Kammerkonzert

Kammerkonzert

Kammerkonzerte waren früher Konzerte, die für die fürstliche „Kammer“ bestimmt waren. Unter dem Begriff findet sich eine kleine Anzahl von virtuosen Musikern als Ensemble, die zum Beispiel als Klaviertrio oder Streichquartett auftreten. Von Barock, Klassik, Romantik bis zu modernen Auslegungen ist hier für jeden Liebhaber von Kammerkonzerten etwas dabei.

 

alt

Konzertsaison 2020/2021
3. ENSEMBLEKONZERT
SACKBUT UND BROCKPOSAUNE

Konzertsaison 2020/2021 - 3. ENSEMBLEKONZERT - SACKBUT UND BROCKPOSAUNEFabrice Millischer und Guilhem Kusnierek, BarockposauneElisabeth Woll, Barockcello Eri Takeguchi, Orgel und Cembalo Michael Gärtner, Schlagzeug Werke für Renaissance- und Barockposaune(n) von John Dowland, Diego Ortiz, Francisco Correa de Arauxo, Dario Castello, Giovanni Battista Fontana, Andrea Falconieri, Antonio Bertali

alt

Konzertsaison 2020/2021
4. ENSEMBLEKONZERT
ACHT CELLI

Konzertsaison 2020/2021 - 4. ENSEMBLEKONZERT - ACHT CELLIDie Cellogruppe der Deutschen Radio Philharmonie Lisa Ströckens, Sopran und Rezitation Kompositionen und Bearbeitungen für Cello-Ensemble von Joseph Haydn, Richard Wagner, Giuseppe Verdi, Edward Elgar, Heitor Villa-Lobos, Joseph Jongen, Arvo Pärt, Ernst Krenek und Leroy AndersonHin und wieder kommen in den Ensemblekonzerten ganze Instrum

alt

Konzertsaison 2020/2021
5. ENSEMBLEKONZERT
KAMMERMUSIK AUS POLEN

Konzertsaison 2020/2021 - 5. ENSEMBLEKONZERT - KAMMERMUSIK AUS POLENBritta Jacobs, FlöteVeit Stolzenberger, OboeRainer Müller-van Recum, KlarinetteZeynep Ayaydinli, Fagott Xiao-Ming Han, HornMargarete Adorf, Violine Dzafer Dzaferi, ViolineJustyna Sikorska, Viola Min-Jung Suh-Neubert, Violoncello Andrzej Kurylewicz „Blow the wind“ Witold LutoslawskiTrio für Oboe, Klarinette und Fagott Zbigniew

alt

Konzertsaison 2020/2021
6. ENSEMBLEKONZERT
FÜR VIOLOTTA UND CELLONE

Konzertsaison 2020/2021 - 6. ENSEMBLEKONZERT - FÜR VIOLOTTA UND CELLONEXiangzi Cao-Staemmler, ViolineHelmut Winkel, Violine Benjamin Rivinius, Viola David Kapchiev, Viola Mario Blaumer, Violoncello Ilka Emmert, Kontrabass Alban Berg Klaviersonate op. 1, bearbeitet für Streichsextett von Heime Müller Arnold Krug Streichsextett D-Dur op. 68 Johannes Brahms Streichquintett Nr. 2 G-Dur op. 111Wie

alt

ProTicket präsentiert:
Dancing Strings
mit Special Guests Tamuna Abesadze und Giorgi Sutidze

In einer spannenden Mischung präsentiert das Georgisch-Deutsche Duo Bela Berkemer-Makharadze (Violine) und Uwe Berkemer (Klavier) temperamentvolle, emotionsgeladene und vor allem unterhaltsame Musik aus dem Filmmusik- und Musicalbereich. Medleys aus “Beauty and the Beast”, “The Greatest Showman” sowie „Palladio“, „Por una Cabeza“, und „Crystallize“ sind nur einige Nummern, die auf Einladung des st

alt

ProTicket präsentiert:
Die Weise von Liebe und Tod
des Cornets Christoph Rilke

Zugegeben, in diesem Titel ist einiges los. Da haben wir die Liebe, gleich daneben den beunruhigenden Tod. Mit Cornet ist übrigens nicht das tütenförmige Gebäck mit Eis gemeint, sondern es stellt einen militärischen Titel dar und ist nichts anderes als ein Fähnrich. Der Name am Schluss genießt wahrscheinlich die größte Aufmerksamkeit: Rainer Maria Rilke ist für manche ein tiefsitzendes schulisches

alt

ProTicket präsentiert:
Duineser Elegien, Rainer Maria Rilke
Rilkes Duineser Elegien

Rilke-Fest - Rilkes Duineser ElegienDen 06.09.2020 widmet das Kunstfest PASSAGEN Rainer Maria Rilke. Während um 16 Uhr Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke den Anfang macht, geht es um 18 Uhr in der Kirche Maria Frieden mit Fänden auch wir ein reines, verhaltenes, schmales Menschliches weiter. Was besonders begann, wird besonders und exklusiv mit einer Uraufführung von Rilkes Du

alt

ProTicket präsentiert:
MIHAJLO MILOSEV - AKKORDEON

MIHAJLO MILOSEV - AKKORDEON - Mihajlo Milosev studierte Akkordeon an der Folkwang Universität der Künste in Essen mit dem Abschluss Bachelor of Music. Seine Solistenausbildung absolvierte er bei Prof. Mie Mike. Vor dem Studium besuchte Mihajlo das Musikgymnasium „Kosta Manojlovic“ in Smederevo (Serbien). Dort beendeter er seine Ausbildung mit Auszeichnung. Zusätzlich belegte er Kurse bei Janne R

alt

4. ABO-Konzert
Musica Camerata: Weihnachtskonzert
W. F. Bach - Sinfon. F-Dur, J. S. Bach - 2. Orch.suite

Für das Jahr 20204. ABO-KonzertMusica Camerata: WeihnachtskonzertW. F. Bach - Sinfon. F-Dur, J. S. Bach - 2. Orch.suite Das traditionelle Weihnachtskonzert im Kapitelsaal in Lüdinghausen wird wieder dem Thema Bach & Söhne gewidmet. Diesmal steht Wilhelm Friedemann Bach auf dem Programm. Somit haben wir die Vorläufer von Mozart mehrfach 2020 auf dem Programm und so wird der Höhepunkt durch das welt

alt

ProTicket präsentiert:
Notos Quartett
Mozart, J. Françaix und Brahms

Notos Quartett - Mozart, J. Françaix und BrahmsDas Notos Quartett gilt als eine „der herausragenden Kammermusikformationen der Gegenwart“ (FONO FORUM 09/2017). Publikum wie Kritiker bewundern neben der „virtuosen Brillanz und technischen Perfektion“ des Ensembles besonders den „Sinn für die Balance und das Zusammenspiel, welcher jedes Detail der Komposition hörbar macht“, wobei es „die Zuhörer mit

alt

ProTicket präsentiert:
Streichtrio auf der Ginsburg
Kammermusik mit Musikern der Philharmonie Südwestfalen

Streichtrio auf der Ginsburg  - Kammermusik mit Musikern der Philharmonie SüdwestfalenHyeochun Gwong – ViolineDaniel Ibanez Garcia – BratscheGermán Prentki – Violoncello und Moderation Wolfgang A. Mozart (1756 – 1791) – Johann S. Bach - Prelude und Fugue Jesus Maria Muneta (geb. 1939) - Ginsburg Trio (Uraufführung) Johann Sebastian Bach (1685 – 1750) – Dmitri Sitkovetsky - Goldberg Va

alt

ProTicket präsentiert:
Trio Sérénade

Trio Sérénade Vitalii Nekhoroshev, Klarinette Kateryna Kostiuk, Violine Violina Petrychenko, Klavier All das glänzt und funkelt beim Trio Serenade. Neue Osnabrücker Zeitung, „Trio Sérénade breitet prachtvollen Klangteppich aus“ Briloner Anzeiger „Trio Sérénade überzeugt mit Können und Gestaltungskraft“. Vellernde Kateryna, Violina und Vitalii kommen aus der Ukraine, gründeten ihr Trio abe

alt

ProTicket präsentiert:
Une Soirée Francaise
Kammermusik mit Musikern der Philharmonie Südwestfalen

Une Soirée Francaise - Kammermusik mit Musikern der Philharmonie SüdwestfalenAnar Ibrahimov- ViolineHyeochun Gwon – ViolineDaniel Ibanez Garcia – BratscheErik Ásgeirsson – ViolocelloEric Steffens – KontrabassThomas Kiess – TrompeteAnastasija Avdejeva – KlavierEwa Matejewska – Harfe Camille Saint-Saens (1835 – 1921) - Allegro Appasionato op. 4 - Septett Es – Dur op. 65 Gabriel Fauré (184

alt

Beethoven – Alle Menschen werden Brüder
Uwaga! plus Folkwang Kammerorchester Essen

Beethoven – Alle Menschen werden Brüder - Uwaga! plus Folkwang Kammerorchester EssenChristoph König, Violine Maurice Maurer, Violine Miroslav Nisic, Akkordeon Matthias Hacker, Kontrabass FOLKWANG KAMMERORCHESTER ESSEN JOHANNES KLUMPP, Leitung Beethoven – deutsche Identität, Hochkultur, ein Mythos. Seine Musik ist mit der deutschen Geschichte verwoben und durch sie geprägt. Diesem übergro

 

Von der Wiener Klassik bis in die heutige Zeit ist das Streichquartett in der Besetzung aus zwei Violinen, Bratsche und Cello die bedeutendste Gattung der Kammermusik. Dazu kommt noch das Klaviertrio, welches in der Regel aus einem Pianisten, einem Violinisten und einem Cellisten besteht. Der Unterschied zum Sinfoniekonzert zeigt sich in der relativ kleinen Anzahl von Musikern. Dabei wird das virtuose Einzelspiel in den Vordergrund gehoben. Die ersten modernen Kammerorchester entstanden in den 20er Jahren als Gegenbewegung zu den pompösen spätromantischen Sinfonieorchestern. Außerdem war zur Zeit der Weltwirtschaftskrise das Geld knapp und dem zufolge das Budget nicht ausreichend um ein großes Orchester zu finanzieren. In der Zeit wurden auch Kammerorchester benutzt, um Stummfilme zu begleiten. In den 50er Jahren entstanden virtuose Ensembles, die sich intensiv mit den komplexen Stücken avantgardistischer  Komponisten beschäftigen.

Triosonate

Die Triosonate ist eine der bedeutendsten Gattungen der Kammermusik der Barockzeit. Ihr Name kommt davon, dass die Stücke in drei verschiedene Sätze unterteilt werden. Hier sind die ersten zwei Sätze gleichrangige Melodiestimmen und der dritte Satz der Generalbass. Die Anzahl der Musiker spielt hier keine Rolle. Triosonaten werden sogar häufig mit mehr als drei Musikern gespielt, da der Generalbass meist auf mehrere Instrumente aufgeteilt wurde. Die Stücke wurden am Anfang nur für Streichinstrumente geschrieben, ab dem 18. Jahrhundert findet man häufig Blasinstrumente als Besetzung. Berühmte Komponisten von Triosonaten sind zum Beispiel Arcangelo Corellis aus Italien und Georg Philipp Telemann aus Deutschland, welcher rund 140 Triosonaten komponierte.