Münsterkirche

Tickets für die Münsterkirche Herford bei ProTicket kaufen

Hauptinformationen:

Die Münsterkirche Herford befindet sich im schönen Herford, mit einer Einwohnerzahl von 64.088. 

Dank der angenehmen Atmosphäre lockt die Münsterkirche Herford erwartungsvolle Gäste zu bevorstehenden Vorstellungen an und bietet diverse Veranstaltungen für nahezu jeden Geschmack. Auch für Familien mit Kindern ist die Münsterkirche Herford gut geeignet. Dementsprechend muss sich niemand Sorgen machen, dass er eine Vorstellung in der Münsterkirche Herford nicht besuchen kann. Die nächsten Veranstaltungen in der Münsterkirche Herford finden Sie hier. Das Foyer in der Münsterkirche Herford ist durch den Haupteingang zu erreichen. In der Regel wird die Münsterkirche Herford eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet und ermöglicht den Zutritt zu den Foyer-Bereichen. Der Einlass in den Veranstaltungssaal ist je nach Vorstellung unterschiedlich und findet in der Regel eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn statt.

Geschichte:

Die Münsterkirche, welche die älteste und größte Kirche Herfords ist, wurde 789 von Waltger, einem sächsischen Edelmann gegründet. Dieser hat auf seinem Grund und Boden mitten im heidnischen Kerngebiet eine ,,Gemeinschaft zu Ehren der heiligen Gottesgebärerin‘‘ gegründet. Damit hatte er den Grundstock für die Kirchengemeinde und der Stadt Herford erschaffen. Zuerst hat man den ersten Kirchbau aus Holz errichtet. In den zwanziger Jahren des neunten Jahrhunderts hat man die Holzbauten des Klosters und der Kirche durch Steinbauten ersetzt. In Resten nachzuweisen, ist die heutige Kirche. In der gleichen Zeit unterstellt Waltger seine Gründung dem Schutz des Kaisers Ludwig des Frommen. Dadurch kam es zu einer auffälligen Förderung und Ausstattung des Herforder Stifts. 860 bekommt die Herforder Äbtissin Hedwig die Reliquien der heiligen Pusinna als Geschenk, welche im fünften Jahrhundert in Binson unter ,,gottgeweihte Jungfrau‘‘ lebte. Sie wurde zur einer Mitpatronin der Münsterkirche und Stadtpatronin. Durch die Bedeutung und die Ausstattung des Stiftes kommt es im neunten Jahrhundert zu einem Ausbau der Kirche zu einer dreischiffigen Basilika. 926 wurde Herford von Ungarn überfallen. Durch einen riesigen Brand wurde die Kirche als auch der Stift zerstört. In der ersten Hälfte des zehnten Jahrhunderts hat man die Kirche wieder aufgebaut und dann im 13. Jahrhundert hat man diese durch die heutige Münsterkirche ersetzt.

Baugeschichte:

Die erste Planung um 1220 war eine dreischiffige Basilika nach dem vergangenen Vorbild. Jedoch bis zur Fertigstellung um 1250 hat man dies geändert. So gab es den ersten deutschen Hallengroßbau. Die Münsterkirche ist eine dreischiffige Hallenkirche, welche die einzige in spätromanischen Bauformen, mit einem hervorgehobenem Querhaus, einer Nordquerhausempore und einem ehemals durch den Lettner, der um 1870 abgerissen wurde, abgetrennten Chorraum ist.

Heilige in Herford:

Die sieben Sonnen an der Südseite der Kirche, vergoldete Kupferscheiben, sollen an die Gründung des Christentums in Herford zurückblicken lassen. Laut einer alten Legende haben sieben Sonnen auf das Gebet der Herforder hin den Sumpf trocken gelegt, so dass man Münster bauen konnte. In der mittelalterlichen Bildsprache soll mit dem Sumpf das Heidentum assoziiert werden und die Sonnen stellen dann Christus und die für Herford zuständigen Heiligen dar: Maria, Pusinna, Waltger, Oswald, Killian und Burghard.

Aktuelle Veranstaltungen in der Münsterkirche

Vertriebswege:

Über die verschiedenen Vertriebswege von ProTicket wie Vorverkaufsstellen, Ticket-Hotline und Abendkasse haben Sie die Möglichkeit, Karten für zukünftige Veranstaltungen in der Münsterkirche Herford zu erwerben. Die Münsterkirche Herford wirbt außerdem auf verschiedenen Werbeplattformen, damit der Kundenansturm auf die jeweilige Vorstellung garantiert wird. Oftmals werden diese Anzeigen in Printmedien oder sozialen Medien veröffentlicht.

Innenraum:

Im Inneren kann man an Stützen, Gewölben, Fenstern und vor allem an den Kapitellen ablesen, wie die stilistische Entwicklung in der Zeit der Bauzeit fortgeschritten ist. Im Osten gibt es noch Kelchblockkapitelle romanischer Prägung. Im Langhaus und im südlichen Querschnitt stechen kelchförmige Knospen- und Blattkapitelle hervor. Vom gotischen Anbau gibt es auch manche besonders tolle Maßwerkfernster. Wichtigstes Stück der Ausstattung ist der Taufstein aus dem Jahre 1500 mit Heiligenstatuetten und sehr lebendig gestalteten biblischen Szenen in den Reliefs. Er befindet sich in einem kryptaähnlichen Raum, in dem es einige Stufen links vor dem Chorraum gibt.

Das Südfenster wurde 1953 von dem bekannten Marburger Glasmaler Erhardt Klonk (1898-1984) zum Thema des barmherzigen Samariters errichtet.

In der Kirche gibt es zwei Orgeln, auf denen oft Orgelkonzerte, z.b. im Rahmen des Herforder Orgelsommers stattfinden.

Frauenstift:

Das ehemalige Frauenstift ging vom Alten Markt über das Terrain des heutigen Rathauses bis zum Stephansplatz, wo heute nach intensiven Ausgrabungen rekonstruierte Grundmauern die Gebäude des Kreuzganges andeuten. Ebenfalls die Wolderuskapelle befindet sich auf diesem Gebiet. In der Kapelle befindet sich der Legende nach der Heilige Waltger (gestorben 825), begraben. Den schlichte Saalbau hat man 1735 gebaut und dient seit 1962 der griechisch-othodoxen Gemeinde als Nektarios-Kapelle.

Orgeln:

In der Münsterkirche Herford gibt es insgesamt fünf Orgeln: die Hauptorgel auf der Westempore, eine Schwalbennestorgel und drei Orgelpositive. Stefan Kagl ist seit 2002 Organist und Kantor.

Hauptorgel

Die Hauptorgel hat man in den Jahren 1949-1951 durch die Orgelbaufirma Förster und Nicolaus (Lich) mit elektro-pneumatischen Kegelladen unter Verwendung alten Pfeifenmaterials aus den Vorgänger-Instrumenten von Friedrich Meier (Herford) und Ernst Klassmeier (Kirchheide) errichtet und 1961 um ein zusätzliches Werk (Rückpositiv) auf einer elektrisch angesteuerten Schleiflade fortgesetzt. Die Werkstatt Gustav Steinmann Orgelbau erstellte 1992 das Brustschwellwerk durch die Einführung neuer und den Ersatz alter Register komplett neu. 2006 hat man das Instrument umfassend überholt und um ein Solo-Werk, welches aus einer Hochdrucktuba (400 mm Winddruck) in 16‘-8‘-4‘-Lage besteht nach dem Vorbild des englischen Orgelbauers Henry Willis vergrößert. Die gesamte elektrische Ausstattung hat man erneuert und die vorherige Manualumfänge von f‘3 durch Hinzuführung zweier Töne bis g‘3 ausgebaut. Die Disposition der vorhandenen Werke hat man im Laufe einer Neuorganisation umgewandelt und um manche Register erweitert. Das an der Südwand der Orgelbühne fei, ohne Prospekt stehende Solowerk errichtete Siegfried Schmidt Orgelbau (Immenstadt). Alle anderen Werke kamen von den Orgelbauern Michael Jocher (Peiting) und Edouard.

Schwalbennest-Orgel

Die Schwalbennestorgel im Hochchor führt zurück auf ein einmanualiges Instrument, welches 1756 durch Johann Andreas Zuberbier für die Pfarrkirche in Friedewalde errichtet worden war. Nach zahlreichen Umbauten und einer langen Vernachlässigung kamen Prospekt und Windlade 1949 durch Arno Schönstedt nach Herford, wo sie 1953 durch Paul Ott in einen Orgelneubau mit 21 Registern eingezogen wurden.

Glocken:

Im Turm gibt es elf Glocken. Der Kernbestand des Geläuts besteht aus drei Glocken namens Gloriosa, Benedicta (beide um 1300) und Marien- oder Predigtglocke (1444). Das schwerste Geläut ihrer Zeit in Westfalen sind diese drei Glocken und sie bilden wohl den Rest eines sehr umfangreichen Geläuts. Besonders die beiden größeren Glocken sind wichtige Exemplare der gotischen Rippe aus dem 14. Jahrhundert. Im Jahre 1956 hat die Glocken- und Kunstgießerei Rincker zwei neue Glocken hinzugegossen, damit man die wertvollen alten entlastet. Nach der Restaurierung aller Glockenanlagen, die auch die Aufschweißung der alten Glocken beinhaltete, hat man vier weitere Glocken in der Glockengießerei Bachert neugegossen. Mit einbezogen die beiden Uhrschlagglocken des 12. Und 15. Jahrhunderts, ist das Münstergeläut aus elf Glocken und präsentiert eines der wertvollsten Großgeläute einer evangelischen Kirche in Deutschland.

Kirchenmusik in der Münsterkirche Herford:

Der Herforder Münsterchor, die Kinder- und Jugendkantoreien, der Posaunenchor als auch die in der Münsterkirche gepflegte Orgelkunst und der ,,Herforder Orgelsommer‘‘ sind die Klangkörper in der Gemeinde. Sie bilden eine Säule für Gemeindeleben und Gemeinde-Aufbau.

Saal:

Die Münsterkirche Herford ist nicht nur von außen schön anzusehen. Wenn Sie hier bereits eine Veranstaltung besucht haben, wissen Sie, dass die Münsterkirche Herford ihren Namen alle Ehre macht. Der moderne Saal mit Platz für 500 Leute besitzt eine Bühne, auf welche sich dank der optimalen Sicht ohne Hindernisse ein perfekter Blick in Richtung Bühne bietet. Des Weiteren bietet sich aufgrund der modernen Tontechnik in der Münsterkirche Herford ein aufregendes Hörerlebnis. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, auf einer sehr guten und hochwertigen Bestuhlung Platz zu nehmen.

Team:

Bei allen Besucheranliegen kümmert sich selbstverständlich das sehr aufmerksame Personal liebevoll um die Besucher. Sie werden vor Ort in der Münsterkirche Herford auch von dem Personal auf den Vorstellungsbeginn hingewiesen. Des Weiteren wird sämtliche Elektronik von den kompetenten Haustechnikern bedient, um den Besuch in der Münsterkirche Herford zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.

Ausstattung:

Mit den behindertengerechten Toiletten und den sauberen, gepflegten sanitären Anlagen ist die Münsterkirche Herford für jedermann mit besonderen Bedürfnissen geeignet. Sollten Sie durch eine körperliche Behinderung beeinträchtigt sein und nicht alleine zu Ihrem Platz finden, gibt es vor Ort natürlich das freundliche Personal, das Sie zu Ihrem Platz führt.

Anfahrt:

Die Münsterkirche Herford ist gut mit dem Auto und den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Im Umkreis des Hauses bieten sich zusätzlich diverse Parkmöglichkeiten. Sie haben außerdem den Vorteil, dass sich in Nähe der Münsterkirche Herford Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten befinden. Bei gut besuchten Vorstellungen kann es jedoch durchaus zu einem Rückstau am und um den Parkplatz der Stadthalle kommen. Bitte planen Sie daher etwas Zeit ein.

Falls Sie noch nicht in der Münsterkirche Herford gewesen sind, empfehlen wir Ihnen hier unbedingt mal vorbei zu schauen, damit Sie auch in Zukunft nichts mehr verpassen!

Hotels:

In unmittelbarer Nähe befinden sich die Hotels zur Fürstabtei in der Elisabethstraße 9, 32052 Herford, das Hotel Hansa in der Brüderstraße 38-40, 32052 Herford und das Hotel Münchner Hof in der Berliner Straße 29, 32052 Herford.

Fragebogen
Wie würden Sie selbst die Atmosphäre in Ihrem Haus beschreiben?

Die Atmosphäre in der Münsterkirche Herford ist atemberaubend.

Welche Arten von Veranstaltungen finden bei Ihnen statt? (beispielsweise Trauung, Hochzeit, Gottesdienste, Musikkonzerte)

Es finden Gottesdienste statt.

Wann fand die Eröffnung Ihres Hauses statt?

Die Münsterkirche wurde 789 von Waltger, einem sächsischen Edelmann gegründet.

Welche anderen Vertriebswege nutzen Sie für den Vorverkauf?

Über die verschiedenen Vertriebswege von ProTicket wie Vorverkaufsstellen, Ticket-Hotline und Abendkasse haben Sie die Möglichkeit, Karten für zukünftige Veranstaltungen in der Münsterkirche Herford zu erwerben.

Wie lautet die vollständige Adresse Ihrer Spielstätte?

Münsterkirche 
Münsterkirchplatz 5 
32052 , Herford

Wie gestaltet sich die Anfahrt mit dem PKW?

Die Münsterkirche Herford ist gut mit dem Auto und den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Gibt es ausreichend Parkplätze in der Nähe?

Unmittelbar in der Nähe befinden sich Parkmöglichkeiten, die zur Verfügung stehen.

Gibt es Hotels oder andere Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe?

In unmittelbarer Nähe befinden sich die Hotels zur Fürstabtei in der Elisabethstraße 9, 32052 Herford, das Hotel Hansa in der Brüderstraße 38-40, 32052 Herford und das Hotel Münchner Hof in der Berliner Straße 29, 32052 Herford.

Alternativ können Sie Ihre Tickets auch in einer der ProTicket Vorverkaufsstellen in Herford und Umgebung kaufen.

Anschrift

Münsterkirche
Münsterkirchplatz 5
32052, Herford

Weitere Veranstaltungen in Herford

Google Maps öffnen