WattnHallas Header

Watt’n Hallas – Das Comedyprogramm des Fritz-Henßler-Hauses

„Watt’n Hallas“ heißt eigentlich so viel wie „Was für ein Stress“. Ursprünglich war dieser Spruch mal als neuer Titel für Herbert Knebels Affentheater-Programm angedacht. Als dieser sich aber dagegen entschied, sicherte sich das Fritz-Henßler-Haus den Namen und kreierte unter diesem Namen einen Meilenstein in der Dortmunder Kulturlandschaft. Zu den Highlights in den letzten Jahren gehören Auftritte von Comedygrößen wie Herbert Knebel, Dieter Nuhr, Kaya Yanar, Mario Barth oder Olaf Schubert, um nur einige Beispiele zu nennen. Dabei sah es zwischenzeitlich gar nicht gut aus für das Comedyprogramm des Fritz-Henßler-Hauses…

Totgesagte leben länger

Seit 1995 ist Watt’n Hallas nun schon der Name des erfolgreichsten Dortmunder Comedyprogramms und daher eigentlich nicht mehr wegzudenken. 2014 sah es aber dann kurzzeitig so aus, als ob nach fast 20 Jahren Schluss mit lustig sein sollte. Der Stress hatte das Comedyfestival eingeholt und das Ende wurde schon verkündet. Das führte zu lautem Protest bei den Fans des Programms und zur Wiederauferstehung von Watt’n Hallas. Letztendlich besann man sich auf die eigenen Stärken, das Programm wurde verkleinert und neu strukturiert und ist weiter fester Bestandteil der Dortmunder Kultur.

Ihre Tickets für die Veranstaltungen im Rahmen von Watt'n Hallas können Sie hier bequem online oder unter der ProTicket-Hotline kaufen.

Veranstaltungen im Rahmen von Watt’n Hallas

Watt’n Hallas Programm 2017 – Gemischte Tüte

Auch in diesem Jahr hält das Fritz-Henßler-Haus wieder jede Menge Comedy parat. Zu den Highlights von Watt'n Hallas im Jahr 2017 gehören unter anderem Rick Kavanian, Acoustic Fun Orchestra und Tilman Birr. Hinzu kommt in diesem Jahr ein Best-Of des beliebten Jahresrückblicks „Klopp kommt nicht“.

Watt'n Hallas Highlight: Acoustic Fun Orchestra – Trip to Mixico

Acoustic Fun Orchestra live auf der Bühne

Das Acoustic Fun Orchestra ist eine vierköpfige Band, die Rock-Musik auch mal ohne Verstärker, Boxen und andere elektronische Gerätschaften machen. Also ganz a-capella. Dabei passt ihr aktuelles Programm „Trip to Mixico“ perfekt zum Watt’n Hallas Programm 2017, „Gemischte Tüte“. Die Reise nach „Mixico“ ist wirklich eine gemischte Tüte. Bekannte Rock-Klassiker wie „Stairway to Heaven“ oder „Hotel California“ werden in völlig verschiedenen Stilrichtungen aufgeführt. Das heißt, dass klassische amerikanische Rocksongs plötzlich in den Balkan verpflanzt werden oder AC/DC plötzlich im Mönchskostüm daher kommt. Das Acoustic Fun Orchestra setzt sich da selbst keine Grenzen und sorgt dafür, dass hoch- und runtergespielte Klassiker einen völlig neuen, aufregenden Sound bekommen.

Watt'n Hallas Highlight: Tilman Birr – Holz und Vorurteil

Tilman Birr im Profil

Tilman Birr hat sich vor allem als Poetry Slammer einen Namen gemacht. Spätestens seit der Gründung der „Lesebühne Ihres Vertrauens“ in Frankfurt/Main ist er zusätzlich als Vorleser sehr gefragt. In den letzten Jahren ist er aber vor allem als Kabarettist sehr erfolgreich. Davon zeugen auch die zahlreichen Preise, die Tilman abräumte: Unter anderem wurde er mit dem Kabarett Kaktus und dem deutschen Kabarettpreis ausgezeichnet. Bei Watt’n Hallas ist er mit seinem aktuellen Programm „Holz und Vorurteil“ im Fritz-Henßler-Haus zu sehen, in dem er sich verstärkt mit Vorurteilen beschäftigt und diese sowohl mit Witz als auch Verstand beleuchtet.

Watt'n Hallas Highlight: Rick Kavanian – Offroad

Rick Kavanian Offroad Foto

Mit Rick Kavanian haben die Organisatoren von Watt’n Hallas mal wieder eine echte Größe der Deutschen Comedyszene im Programm. Bekannt wurde Kavanian durch die Fernsehserie Bullyparade, danach folgten Auftritte in Kinofilmen und anderen Serien. In diversen Animationsfilmen hat er sich zusätzlich einen Namen als Synchronsprecher gemacht. Seit dem Beginn seiner Fernsehkarriere, hat sich im Leben des Deutsch-Armeniers aber einiges getan. „Offroad“ ist nun schon das vierte Bühnenprogramm mit dem Kavanian auf den großen Bühnen des Landes unterwegs ist. Offroad ist wohl das persönlichste Programm, das er bisher gezeigt hat. Es geht um Fragen wie die eigene Kultur, Aberglaube oder auch um den technischen Wandel. Ernste Fragen, die natürlich mit viel Witz, gespaltener Persönlichkeit und viel Selbstironie beantwortet werden.

Watt'n Hallas Highlight: Best of „Klopp kommt nicht – Der Trainer muss weg“

Ensemble von "Klopp kommt nicht"

"Klopp kommt nicht" ist der humoristische und sportliche Jahresrückblick im Fritz-Henßler-Haus und bildet seit 2012 den Abschluss von Watt’n Hallas. Ursprünglich war es nur ein Versuch mit lokalen Größen wie Fritz Eckenga, Ulrich Schlitzer, WDR5-Moderator Thomas Koch und ARD-Sportmoderator Peter Großmann – um nur einige Namen zu nennen – einen Sportrückblick in Dortmund zu etablieren. Jürgen Klopp ist längst nicht mehr Trainer in Dortmund, aber „Klopp kommt nicht“ hat sich längst etabliert und ist aus dem Comedyprogramm des Fritz-Henßler-Hauses nicht mehr wegzudenken.