(15818) Truck Stop - Schöne Bescherung
ProTicket präsentiert:

Truck Stop - Schöne Bescherung

das sind über 45 Jahre Liebe zur Country Musik

Dies ist eine Veranstaltung des Tourneeveranstalters Hypertension Music Christian Thiel

Tickets für Truck Stop - Schöne Bescherung bei ProTicket kaufen

Truck Stop - Schöne BescherungTruck Stop - Schöne BescherungTruck Stop - Schöne Bescherung

Ein besonderes Geschenk an alle TRUCK STOP Fans!

Das erste Mal seit Jahren feiert TRUCK STOP wieder die Weihnachtszeit mit Freunden und Fans gemeinsam.

Auf der Tournee „Schöne Bescherung“ nimmt die Band die Fans mit in ihre weihnachtliche Country-Welt – mal emotional, mal rockig – und immer ganz nah am Publikum.  

Nach dem erfolgreichen Release des neuen Albums „Ein Stückchen Ewigkeit“ im Frühjahr dieses Jahres lässt die Band das Jahr mit der „Schöne Bescherung“ Tour musikalisch ausklingen. Natürlich sind ihre unvergesslichen Weihnachtssongs dabei wie z.B. Erwin der dicke Schneemann, der keinesfalls fehlen darf, genau wie der sehr persönliche Song Söhnchen mein Söhnchen.

Truck Stop - Schöne Bescherung - Weihnachts-Tournee

Blick zurück – 45 Jahre Country pur

Genau am 10. März 1973 begann die legendäre Geschichte dieser unvergleichlichen Band: Damals

trat Truck Stop erstmals in der bekannten Gründungsformation im Hamburger Musikclub „Remter“ auf. Gründungsmitglieder waren Burkhard „Lucius“ Reichling, Günter „Cisco“ Berndt, Wolfgang „Teddy“ Ibing, Rainer Bach, Erich Doll und Eckhart Hofmann. Die Band spielte damals englischsprachigen Country, Rock 'n' Roll und Bluegrass. Sie gaben Konzerte in den angesagten Musikclubs auf der Reeperbahn und in der legendären Musikkneipe „Onkel Pö“.

In dieser Zeit, zwischen 1973 und 1977, brachte Truck Stop vier Alben in englischer Sprache heraus, entschloss sich dann aber angesichts zurückgehender Verkaufszahlen zu einem Stilwechsel und wurden dann zu der ersten Country-Band, die in deutscher Sprache sang. Ein mutiger Entschluss, der von Erfolg gekrönt war. Bereits mit ihrem ersten deutschsprachigen Country-Album „Zu Hause“ landete Truck Stop zwei Single-Hits. „Die Frau mit dem Gurt“ war die erste Veröffentlichung, und für „Ich möcht‘ so gern Dave Dudley hör`n“ gab's sogar eine Goldene Schallplatte.  Von Anfang an war Joe Menke Förderer und Produzent der Band. In seinem Studio wurde zwischen 1973 und 1994 für und mit Truck Stop produziert. Nicht zuletzt deshalb heißt es in ihrem Song “Der wilde, wilde Westen“, dass dieser Westen kurz hinter Hamburg anfängt, „in einem Studio in Maschen, gleich bei der Autobahn.“ Eindeutig belegen lassen sich die musikalischen Erfolge: 1996 erhielt Truck Stop ihre erste „Goldene Stimmgabel“.

Weitere folgten 1998 und 2006. 1999 nahmen sie mit Stefan Raab den Song „Maschendrahtzaun“ auf und erhielten dafür vier Gold- und eine Platin-Auszeichnung für über 1 Million verkaufte Singles. Im März 2000 wurden Truck Stop mit vier Country-Oscars von der GermanAmerican Country Music Federation GACMF ausgezeichnet. Zuvor hatte die GACMF die ElbeCowboys bereits für ihr Lebenswerk geehrt und als erste deutsche Band in die "Country Hall of Fame" aufgenommen. Zum 35-jährigen Bestehen und für ihre „norddeutsche Ausstrahlung“, die sie in ganz Deutschland repräsentieren, wurde Truck Stop 2008 der „Nord Award“ verliehen. Dann folgte ab 2012 eine schwierige Zeit für Truck Stop: Gründungsmitglied Lucius Reichling starb im Alter von 65 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung. Nur ein Jahr später verließ Cisco aus gesundheitlichen Gründen die Band. Er starb 2014. Doch die Legende Truck Stop schaffte, was nur wenigen gelingt: Aus dem schmerzhaften Einschnitt und Gedanken ans Aufhören wurde der Neustart. Die verbliebenen Musiker suchten sich Kollegen, die den Sound und das Lebensgefühl, das Truck Stop verkörpert, verstehen und weitertragen wollten.  ….

Videos

Bilder