(15347) Mala Isbuschka

Kultursommer Mittelhessen

Mala Isbuschka

Traditionelle Musik aus Orient und Okzident

Dies ist eine Veranstaltung des Tourneeveranstalters Gemeinde Breitscheid

Tickets für Mala Isbuschka bei ProTicket kaufen

Maria Kaplan und Markus WachKultursommer Mittelhessen -

Mala Isbuschka

Traditionelle Musik aus Orient und Okzident. 

Der Name „Mala Isbuschka“ kommt aus dem Russischen und soll an alte Märchen erinnern. Wörtlich - „Mala“- ein älteres Wort für „Klein“, „Isbuschka“ - „Holzhäuschen“, wie das kleine Häuschen auf Hühnerbeinen aus Russischen Märchen, in dem die alte Hexe Baba-Jaga haust. In der slawischen Mythologie ist es ein Ort des Übergangs aus dem Diesseits ins Jenseits. Nach dem Wunsch des Bittstellers kann sich das Häuschen umdrehen und die Tür entweder in die eine oder in die andere Welt öffnen.

Dieses Motiv des Häuschens, das quasi zwischen Welten steht, inspirierte uns - Maria Kaplan und Markus Wach - bei unserer Suche nach einem geeigneten Projektnamen. Wir befinden uns ebenso zwischen Welten: den verschiedenen Kulturwelten und ihrer Musik.

Maria Kaplan und Markus Wach trafen sich über ihre gemeinsame Liebe zur Musik. Maria lernte schon als Kind traditionelle aramäische Gesänge von ihrem Vater. Markus studierte Kontrabass und spezialisierte sich mit der Zeit auf Lauteninstrumente aus dem Nahen Osten und den dazugehörigen Musiktraditionen. Gemeinsam interpretieren sie teils jahrhundertealte Gesänge der aramäischen Musik und komponieren eigene Musik, die oft durch musikalische Traditionen des Nahen Ostens inspiriert ist.

Die Konzerte finden im Rahmen des Kultursommers Mittelhessen 2019 statt. 

Zudem vermitteln die Höhlenführer den Besuchern alles Wissenswerte rund die Schauhöhle und der Tropfsteinvielfalt im schönsten Licht. Sitzgelegenheiten sind während des Konzerts vorhanden. Dauer jeweils ca. 1,5 Stunden. begrenzte Teilnehmerzahl.

Bilder