(14129) WE ROCK QUEEN

Best of Queen - The Show Goes On!

WE ROCK QUEEN

in concert

Dies ist eine Veranstaltung des Tourneeveranstalters WE ROCK GbR

Tickets für WE ROCK QUEEN bei ProTicket kaufen

We Rock Queen We Rock Queen Best of Queen - The Show Goes On! - WE ROCK QUEEN - in concert

In Concert - WE ROCK QUEEN - Best of Queen Mit WE ROCK Queen hat sich eine außergewöhnliche Konzertproduktion etabliert, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Musik der britischen Rocklegende Queen in höchster Qualität und mit geradezu mitreißender Spielfreude zu interpretieren.

Losgelöst von rein optischen Effekten setzt WE ROCK-Queen den Schwerpunkt der Tribute-Show auf die authentische Wiedergabe der Songs. Musikalisch sehr nah am Original aber dennoch mit einem erkennbar eigenen Stil. WE ROCK Queen spielen in einem ca. 2,5 bis 3-stündigen Konzert die bekanntesten Songs von Queen, einer Band, die damals, wie heute die Musikwelt bewegt und sie bis heute geprägt hat. Freddie Mercury galt als einer der bedeutendsten Rocksänger seiner Zeit. Mit seiner Band Queen mischte er über 20 Jahre ganz oben in den Hitparaden mit und präsentierte uns eine Reihe unvergesslicher Welthits. Mit WE ROCK Queen können nun die Fans dieser Band das unglaublich breite musikalische Spektrum von Glamrock, Rock bis hin zu opernhaft anmutenden Stücken noch einmal live erleben. Hier bieten Musiker der Extraklasse eine ganz besondere Tribute-Show auf höchstem Niveau.

Mit Hits wie „I want to break free“, „Radio Ga Ga“, das grandiose „We will rock you“ oder“, „I want it all“ und „We are the champions“ wird das Konzert selbst für anspruchsvolle Queen-Anhänger zu einem ganz besonderen und unvergesslichen Erlebnis. Bandleader und Gitarrist Frank Rohles, Bassist Rainer Peters und Schlagzeuger Boris Ehlers gehörten zur Originalbesetzung des Queen-Musicals „We Will Rock You“ in Köln. Die Keyboards besetzt Marco Lehnertz, der u. a. als Musiker für die „Söhne Mannheims“ und „Jupiter Jones“ aktiv war. Als Frontmann und Lead-Stimme von WE ROCK Queen agiert seit 2015 der charismatische Sänger Sascha Kleinophorst, der als Frontsänger bereits bei vielen professionellen Bandprojekten tätig war.

Die Bandmitglieder aus der Originalbesetzung von „WWe Rock Queen e Will Rock You“ wurden von Brian May (Gitarrist von Queen, Komponist von Hits, wie „We will rock you“, „The show must go on“, etc.) und Roger Taylor (Schlagzeuger von Queen sowie Komponist von Queen-Hits, wie „Radio Ga Ga“, „A kind of magic“, usw.) persönlich ausgewählt! Frank Rohles, der musikalische Leiter der Formation WE ROCK Queen ist als langjähriger Freund von Queen–Gitarrist Brian May und aufgrund seiner Tätigkeit als Supervisor und Gitarrist des Musicals „We Will Rock You“ geradezu dazu prädestiniert, die Musik von Queen mit all seinen musikalischen Facetten in einer ausdrucksstarken Tributeshow auf die Bühne zu bringen.

Wer steckt hinter Queen und WE ROCK Queen?

Die Band WE ROCK Queen, mit ihrer Hommage an die weltweit bekannte Ausnahmeband Queen, stehen am Abend auf der Konzert-Bühne und lassen Freddie Mercury in seinem musikalischen Schaffen wieder auferstehen – Was über die ganzen Jahre bisher nach dem Tod von Freddie Mercury dem Publikum immer fehlte, war eine richtig gute Queen-Tribute-Show.

Dem Veranstalter Miro Live UG ist es mit der Band gelungen, einen hervorragenden Impersonator von Freddie Mercury als Double zu finden. WE ROCK Queen gilt als eine der besten Queen-Tribute-Bands und tourt schon seit vielen Jahren durch Deutschland und Europa. In diesem Jahr präsentieren sie mit dem charismatischen Sascha Kleinophorst als Leadsänger ihre neue Show "WE ROCK Queen". Kenner schätzen die Band für ihre Authentizität - die Band haben sich den originalen Queen-Sound bis ins kleinste Detail zu Eigen gemacht.

Unter den Fans gelten WE ROCK Queen als eine der besten Tribute-Bands überhaupt. Die sechsköpfige Profiband bestehend aus versierten Musikern, die ihre Instrumente und ihre Stimmen beherrschen und spielen zu 100 % live und bieten mit den bekannten Welthits – „The show must go on“, „We will rock you“, „Bohemian Rhapsody“, „A Kind of Magic“ oder „Radio Gaga“ ein Feuerwerk an musikalischem Entertainment und Welthits. Zuschauer und Fans schwärmen immer wieder und sagen: „Wenn man beim Konzert von WE ROCK Queen die Augen schließt, hat man das Gefühl, ein früheres Konzert mit Queen und dem legendären Freddie Mercury zu besuchen.“

WE ROCK Queen sind nicht nur eine Cover Band, sondern verleihen ihren Live-Konzerten eine persönliche Note. Einige der Musiker, wie Bassist Rolf Sander, standen bereits beim Musical „We will rock you“ mit den ehemaligen Bandmitgliedern von Queen gemeinsam auf der Bühne.

Neben den legendären Kostümen des Queen-Sängers Freddie Mercury, überzeugt vor allem aber Sasha Kleinophorst als Leadsänger mit seinem eigenen Charme. Zusammen mit den anderen Bandmitgliedern gelingt es der Band, selbst die komplexen Songs bravourös auf die Bühne zu bringen.

Und hier noch ein besonderer Hinweis für das Queen Fan Publikum: Kein Konzertauftritt gleicht dem Anderen. Bei jedem Konzert beeindrucken die Musiker europaweit mit einer einzigartigen, authentischen und mitreißenden Show und überzeugen das anspruchsvolle Publikum.

WE ROCK Queen verkörpert die musikalische Glanzleistung der britischen Rockband, welche im Jahr 1970 gegründet wurde. Der Vertrag mit dem Label EMI wurde 1973 unterschrieben.

Der Frontsänger Freddie Mercury (*05.09.46 als Farrokh Bulsara; † 24.11.91), Gitarrist Brian May (*19.07.47), Schlagzeuger Roger Taylor (*26.07.49) und Bassist John Deacon (*19.08.51) waren die Gründungsmitglieder.

Als Durchbruch für die Band diente jedoch der von Mercury, im Jahr 1975, geschriebene Song „Bohemian Rhapsody“, welcher auf dem Album A Night at the Opera veröffentlicht wurde. Er vereinte Hardrock mit einer Ballade. Für die Zeit ungewöhnlich, aber nichts destotrotz belegte der Song im Jahr 1975 und 1991 viele Wochen lang die höchsten Ränge der britischen Charts. Weltweit über fünf Millionen Mal verkauften, war dies der erste Nummer-eins-Hit von Queen.

Die Aufnahmen für die Hardrock-Ballade „Bohemian Rhapsody“ begannen am 24.08.1975 im Rockfield Studio 1 Wales. Als Produzent wurde Roy Thomas Baker eingesetzt. Insgesamt kamen auf die Band etwa 45.000 £ an Produktionskosten für A Night at the Opera hinzu.  

„Bohemian Rhapsody“ von Queen erhielt weltweit zwei Platin- und mehrere Goldene Schallplatten.

Die rund 200 Millionen verkauften Alben der Band sorgen dafür, dass Queen eine der weltweit kommerziell erfolgreichsten Bands darstellt.

Am 13.07.1985 gaben Queen beim Benefizkonzert Live Aid im Londoner Wembley-Stadion einen 20 minütigen Auftritt. Die ausverkaufte Magic Tour von Juni bis August fand durch Europa statt und war die letzte Tournee der Band.

Folgende Welttourneen fanden statt:

  • 1973–1974: Queen I Tour
  • 1974: Queen II Tour
  • 1974–1975: Sheer Heart Attack Tour
  • 1975–1976: A Night at the Opera Tour
  • 1977: A Day at the Races Tour
  • 1977–1978: News of the World Tour
  • 1978–1979: Jazz Tour
  • 1980–1981: The Game Tour
  • 1982: Hot Space Tour
  • 1984–1985: The Works Tour
  • 1986: Magic Tour
  • 2005–2006: Queen + Paul Rodgers Tour
  • 2008: Rock the Cosmos Tour
  • seit 2012: Queen + Adam Lambert Tour

Queen gab in 16 Jahren Bandgeschichte mehr als 700 Konzerte.

Im Januar 1974 erhielt Queen Platz drei als beste Newcomer-Band der britischen Musikzeitschrift Sounds. Am 18. Juli 1975 verlieh man den Ivor Novello Award für Killer Queen (Freddie Mercury). Januar 1976 gab es den Ivor Novello Award für Bohemian Rhapsody (Mercury). Am 17. Oktober 1977 gewann die Band den BRIT Award für Bohemian Rhapsody als beste Single der letzten 25 Jahre. Dezember 1980 erfolgte der Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde als höchstbezahlte Firmendirektoren. Am 17. April 1987 wurde der Ivor Novello Award für den herausragenden Beitrag zur britischen Musik verliehen. Im Jahr 1988, auf dem Golden Rose Festival in Montreux, erhielt Queen den International Music Media Conference (IMMC) Award als „Best long form video worldwide“ für DoRos Dokumentation Magic Years. Am 18. Februar 1990 gab es den BRIT Award für die außergewöhnlichen Beiträge („Outstanding contribution“) zur britischen Musik. Der 12. Februar 1992 ist der Tag der Verleihung des BRIT Award für „These Are The Days Of Our Lives“ als beste Single des Jahres 1991; posthumer BRIT Award für Freddie Mercury für „Outstanding contribution“.

Am 29. Mai 1997 erhielt Queen den Ivor Novello Award („Best song musically and lyrically“) für Too Much Love Will Kill You. Am 19. März 2001 wurde Queen in die Rock and Roll Hall of Fame in Cleveland, Ohio, aufgenommen. Auf dem Hollywood Walk of Fame wurden Queen am 18. Oktober 2002  mit einem Stern ausgezeichnet. Am 12. Juni 2003 wurden Queen als bisher einzige Band in die US-amerikanische Songwriters Hall of Fame aufgenommen. Queen belegte am 2. Dezember 2010  den Rang 52 in der Liste der 100 größten Musiker aller Zeiten des Rolling Stone. Am 6. November 2011 erhielt Queen bei den MTV Europe Music Awards in Belfast den Global Icon Award.

Wir freuen uns schon auf den legendären Auftritt von WE ROCK Queen.

Videos

Bilder