(13858) Rock in den Mai 2017 - Flottmann Hallen
ProTicket präsentiert:

Rock in den Mai 2017 - Flottmann Hallen

klangvolle, rockige Musik
Dies ist eine Veranstaltung des Tourneeveranstalters Flottmann Kneipe

Tickets für Rock in den Mai 2017 - Flottmann Hallen bei ProTicket kaufen

Quick Beats bei Rock in den Mai in HerneQuick BeatsEnde April ist es wieder soweit: In den Flottmann-Hallen findet die etwas andere Party in den Mai statt. Anstelle von seichtem Fußwippen, ruhigem Paartanz oder Gezappel zu elektronischer Musik wird hier richtig gerockt, gesprungen und geheadbangt. Mit dabei sind in diesem Jahr: Why Amnesia – Die Herner Rock-Coverband ist in den Flottmann-Hallen längst nicht mehr wegzudenken. Die „female fronted“ Band beherrscht das volle Programm von bekannten Rocksongs, Midtempo-Nummern bis hin zu ruhigen Balladen. Shirley Golightly, Theus Caster, Sanni Wea, Marv Kuschke und Ingo Nieporte bringen die Halle zum Kochen und zeigen ihre größten Songs, beeinflusst von Bands wie Skunk Anansie, Slash oder Die Happy. ReBeat – ReBeat ist eine sechsköpfige Truppe aus Herne, die mit ihren Covern eine richtig gute Mischung aus Klassikern und aktuellen Hits bietet. Dabei spielt ReBeat nicht einfach jede Note nach, sondern drücken jedem der Songs ihren eigenen Stempel auf. Dadurch haben sie schon bei Firmen- und Stadtfesten, bei Auftritten in Kneipen und auf Hochzeiten mächtig Eindruck gemacht. No Punk For Old Men – Die drei Bochumer Jungs von No Punk For Old Men mögen nicht mehr die jüngsten sein – rocken tun sie immernoch mehr als gut. In ihre eigenen Songs streuen sie dabei immer wieder Zitate aus bekannten Songs bekannter Bands ein, was stets für Lacher bei den Fans sorgt. Seit 2014 haben sie drei Singles veröffentlicht, „I Got Laid“, „Jonny Went Shopping“ und „Stereo“ und haben sich seither eine loyale Fanbase erarbeitet. Beim Rock in den Mai 2017 in den Flottmann-Hallen werden sie dafür sorgen, dass es laut und derbe zur Sache geht. Pay Attention – Bereits seit 2011 ist die achtköpfige Band Pay Attention in den Kneipen, Bars und Hallen Deutschlands zuhause. Dabei spielen sie die größten Rock-Klassiker der letzten 40 Jahre nicht einfach nur runter sondern geben den Hits einen ganz persönlichen Touch. Dabei wird schnell jedem Gast deutlich: Pay Attention ist keine Amateur-Coverband, sondern hier sind echte Profis am Werk.

Bilder