Picnic mit Baroque in Blue

Picnic mit Baroque in Blue

Siegtal Festival Sommer

Dies ist eine Veranstaltung des Tourneeveranstalters Gemeinde Eitorf

Tickets für Picnic mit Baroque in Blue bei ProTicket kaufen

Baroque in Blue brillert mit Klassik und Jazz. Ob die,,Hausband" des Musikschulleiters Hans Peter Herkenhöhner mit einer Besetzung für Flöte, Gitarre und Klaviertrio ein Kammermusik-Ensemble oder eine Band ist, wird dabei genauso nebensächlich, wie die Frage, ob es sich beim Konzert um ,,Ernste Musik" oder ,,Unterhaltungsmusik" handelte. ..' Was Baroque in Bue macht, ist Jazz im klassischen Gewand. Gegründet wurde die Gruppe ursprünglich mit dem Anspruch, das Werk des 1930 geborenen französischen Komponisten Claude Bolling aufzuführen. Bolling steht stilistisch etwa der Musik eines Duke Ellington sehr nahe, komponiert anspruchsvolle Jazz und Filmmusik, die es sogar über 560 Wochen - also zehn Jahre – in die US-amerikanischen Pop-Charts schaffte. Bolling fordert klassisch ausgebildete, professionelle Interpreten. Ausgezeichnete Musiker sind sie allesamt, die Mitglieder von Baroque in Blue. Seit gut 15 Jahren musiziert Herkenhöhner (Klavier) mit seiner Frau Karen Fälker-Herkenhöhner (Flöte) und seinen Kollegen an der Engelbert Humperdinck Musikschule Klaus Gresista (Gitarre), Wendel Biskup (Bass) und UIi Poth (Schlagzeug) zusammen. Das Zusammenspiel funktioniert hier längst organisch, mit einem spielerischen Spürsinn für den Jazz-Nerv und auch als Solist wusste sich jeder Einzelne zu profilieren, wurde bei seinen Einsätzen sicher vom Ensemble getragen....(Auszüge aus einer Konzertbesprechung von S. Haase-Mühlbauer, General-Anzeiger vom 09.03.2015) --- Das Ensemble um den Pianisten und Leiter der Humperdinck Musikschule Siegburg Hans-Peter Herkenhöhner bestreitet seit vielen Jahren regelmäßig gemeinsame Konzerte. Karen Fälker-Herkenhöhner - Flöte, Wendel Biskup - Bass, Uli Poth - Schlagzeug, Hans-Peter Herkenhöhner - Piano, sind auf den französischen Komponisten Claude Bolling spezialisiert, spielen aber auch Programme wie "Kobra, übernehmen Sie" (TV-Serien Kulthits), "Olympic Concerts" (olympische Musik und Hymnen), die "Schönsten Balladen des 20. Jahrhunderts", "Weihnachten bin ich zuhaus" (Weihnachtslieder, wie sie sein sollen). Klaus Gresista, Gitarre Der in Eitorf lebende Gitarrist Klaus Gresista studierte an der Musikhochschule Köln und besuchte Meisterkurse bei K. Scheit, H. Käppel, H.M. Koch, O. Ghiglia, J. Williams, L. Brouwer u.a. Neben seiner musikpädagogischen Arbeit an der Engelberth Humperdinck Musikschule Siegburg konzertiert er mit verschiedenen Ensembles, klassisch und crossover, mit Saitomortale (deutscher Chanson), Irishstew (Folkrock, bis 2014), Barock in Blue (Jazz und Klassik). Tickets: VVK: 15 €, AK 17 €, erm. Jugendliche 8 € erhältlich: Kulturbüro Rathaus Zimmer 3, 02243-89185, Copy Shop, Asbacher Str.11, Glashaus Kirchstr., online unter www.proticket.de Veranstalter: Gemeinde Eitorf, Amt für Bürgerdienste und Stadtmarketing

Bilder