40. TAGE ALTER MUSIK IN HERNE 2015 - Sendung live!

SONNENKÖNIG

Le Concert Spirituel

Tickets für SONNENKÖNIG bei ProTicket kaufen

Seit dem Mittelalter hatte es das französische Königreich verstanden, in Religionsfragen eine gewisse Unabhängigkeit von Rom zu wahren. Dieser »Gallikanismus« erreichte zu den absolutistischen Zeiten Ludwigs XIV. am Ende des 17. Jahrhunderts einen neuen Höhepunkt und hinterließ seine Spuren auch in der musikalischen Ausgestaltung der Gottesdienste. Selbst in Kirchen fernab des höfischen Machtzentrums konnte sich dann die Verehrung der Gottesmutter Maria in feierlicher Form mit der Verehrung des unumschränkt herrschenden Sonnenkönigs verbinden, das zeigt Hervé Niquet, einer der bekanntesten Experten für die französische Barockmusik, beim Herne-Debüt seines Ensembles Le Concert Spirituel. Er kombiniert dazu in einer Besetzung mit elf Frauenstimmen und Instrumenten eine Messe von Louis Le Prince aus der Kathedrale von Lisieux in der Normandie vor allem mit Werken von Marc-Antoine Charpentier. Der komponierte in Paris zwar nur selten für den Hof, er hat aber dennoch viele Male jenes Gebet für den König vertont, das am Schluss der Messe gesungen wurde, und 1686 den Dank für die Genesung Ludwigs XIV. nach einer heiklen Operation in eine charmante Motette gekleidet.

Bilder