Rheinhalle Remagen

Tickets für die Rheinhalle Remagen bei ProTicket kaufen

Die Rheinhalle befindet sich im schönen Remagen, mit einer Einwohnerzahl von rund 16.000 Einwohnern. 

Dank der angenehmen Atmosphäre lockt die Rheinhalle Remagen erwartungsvolle Gäste zu bevorstehenden Vorstellungen an und bietet diverse Veranstaltungen für nahezu jeden Geschmack. Auch für Familien mit Kindern ist die Rheinhalle Remagen gut geeignet. Dementsprechend muss sich niemand Sorgen machen, dass jemand eine Vorstellung in der Rheinhalle Remagen nicht besuchen kann. Die nächsten Veranstaltungen in der Rheinhalle Remagen finden Sie hier. Das Foyer in der Rheinhalle Remagen ist durch den Haupteingang zu erreichen. In der Regel wird die Rheinhalle Remagen eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet und ermöglicht den Zutritt zu den Foyer-Bereichen. Der Einlass in den Veranstaltungssaal ist je nach Vorstellung unterschiedlich und findet in der Regel eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn statt.

Genannt als die ,,Rhein-Höhner-Hall‘‘ kennt man die Rheinhalle von ihrem Standort, wo früher eine Hühnerfarm war. Sie hat man 1982 als erste Sport- und Mehrzweckhalle mit dazugehörigen Bühnenhaus in Rheinland-Pfalz errichtet. Genutzt wird sie von mehr als zwei Dutzend Vereine als auch für Schulklassen aus dem naheliegenden Schulzentren. Die Rheinhalle Remagen ist aber auch ideal geeignet für Musik, Kleinkunst und Kultur. Der Bau hat circa 7,8 Millionen Mark gekostet. 1450 Personen haben in der Halle Platz, die Tribüne fasst 450 Personen. Sie hat drei abtrennbare Abschnitte, eine Bühne und eine ausfahrbare Tribüne. Kleinere Veranstaltungen können im Foyer stattfinden, welches eine Theke und eine separate Toilettenanlage. Ideal ist dies für Kammerkonzerte. Weiterhin besitzt der Keller einen Vereinsraum.

Geschichte

Den Wunsch nach einer Mehrzweckhalle gab sehr häufig in den 1970er Jahren in Remagen. Der damalige Bürgermeister Hans Peter Kürten hat dies deswegen an den damaligen Landrat des Kreises Ahrweiler, Dr. Christoph Stollenwerk weitergegeben. Man hat das Vorhaben eine solche Halle zu bauen immer weiter verschoben da die Stadt und Land nicht genug Geld zu Verfügung hatten. Auch nachdem Dr. Egon Plümer Landrat des Kreises Ahrweiler wurde hat sich nicht nichts verändert. Schließlich wurde dann August 1980 der Bauantrag erstellt, nachdem Anfang der 1980er Jahre immer noch nicht genug Geld zu Verfügung stand.

Dann im Juni des Jahres 1982 hat man den Grundstein gelegt. Nachdem im April 1983 die Remager das Richtfest zelebriert haben, hat man am 12. Oktober 1983 die rund 7,5 Millionen Mark teure Mehrzweckhalle fertiggestellt und gefeiert. Das für die Eröffnung komponierte Lied ‘‘Rheinhallen-Fanfare‘‘ von dem damaligen musikalischen Leiter Stan Gola, hat man dort zum ersten Mal präsentiert. Die Bauzeit und das andauernde Planungsverfahren haben zwei Jahre gedauert. Das zuständige Mainzer Ministerium fand es äußerst komisch, dass die Halle für Sport, als Bühnenhausmit Garderoben und Foyer genutzt wurde. Die einzige Mehrzweckhalle konnte man in ganz Rheinland-Pfalz die Rheinhalle nennen. Durch den damaligen Bürgermeister Hans Peter Kürten kam es dazu, dass in der Rheinhalle Remagen der Sportbereich vom Bühnenhaus getrennt wurde.

Aktuelle Veranstaltungen in der Rheinhalle Remagen

Vertriebswege

Über die verschiedenen Vertriebswege von ProTicket wie Vorverkaufsstellen, Ticket-Hotline und Abendkasse haben Sie die Möglichkeit, Karten für zukünftige Veranstaltungen in der Rheinhalle Remagen zu erwerben. Die Rheinhalle Remagen wirbt außerdem auf verschiedenen Werbeplattformen, damit der Kundenansturm auf die jeweilige Vorstellung garantiert wird. Oftmals werden diese Anzeigen in Printmedien oder sozialen Medien veröffentlicht.

Kabarett

Viel Freude und Spaß gab es für die Zuschauer bei der ersten ,,Lachnacht‘‘ in der Rheinhalle. Künstler waren Frank Fischer, Jacqueline Feldmann und Henning Schmidtke und Moderator war Atze Bauer. Dass die Zuschauer viel applaudierten hat man dem Moderator zu verdanken. Jedoch gab es sowieso noch genug zum Lachen und zum Applaudieren. Atze spielte mit witzigen Sprüchen und erzählte wie er Kabarettisten und Comedians in die Rheinhalle bringen würde. Die Rheinhalle war bis zum letzten Platz voll. Dazu kamen dann auch Frank Fischer, Jacqueline Feldmann und Henning Schmidtke, Stefan Danziger konnte wegen einer Erkrankung nicht kommen.

Es trat das Thema Reisen auf und es wurde über Züge erzählt welche nicht halten und Caffee to go. Daraufhin fielen weitere Witze über den ICE und Frauen. Und es folgten weitere sehr gute Witze.

Viel redete Jacqueline Feldmann, welche vom Hölzchen aufs Stöckchen kam. Sie landete bei der Miss Sauerland auf Platz acht. Vorm Sportunterricht in der Schule hat sie sich immer gedrückt und statt Mathe wäre sie lieber zu einer Klima-Demo gegangen. Auch erzählte sie über die Vorteile des Kind seins und belustigte die Gäste mit Fakten zu einem Fahrradbarometer. Nach ihr folgte dann der Kabarettist Henning Schmidtke.

Stadtsoldaten in der Rheinhalle Remagen

Die Moderatoren und Kommandanten des Garde- und Showtanztreffens des Stadtsoldatenkorps Remagen hatten sehr viel zu tun. Es ging um alles bei der dritten Auflage des Tanzereignisses.

Vor Ort sind diesmal 17 Formationen aus dem gesamten Kreis Ahrweiler sowie der Region zwischen Altenrath, Windhagen, Rheinbach und Bonn nach Remagen gekommen. So kann sich von der Garde bis zum Meistertanz die komplette Vielfalt des Tanzes auf einer Bühne zusammen tun.

Auf Hochturen war beim Einmarsch auch die Stimmung in der vollen Halle. Am Anfang mit dem Musikkorps der Stadtsoldaten bis hin zur letzten Truppe waren die Zuschauer begeistert. Eröffnet wurde das Programm mit bis zu 29 Darbietungen durch die Kinder- und Juniorentanzgarden der Gastgeber.

Überreicht vor allen Zuschauern hat Möcking dem Solomariechen Anna Schäfer die Urkunde, mit der sie offiziell zur Tanzmariechen des Stadtsoldatenkorps wurde. Ihr Können demonstrierte das 16 Jahre alte Mädchen daraufhin bei der Show mit dem Soloquartett der Stadtsoldaten. Die Bühne gerockt hat sie zusammen mit den Solomariechen Julia Grabsch (13 Jahre), Sarah Krumscheid (12) und Amelie Kötting (7). Auch die jüngste Tänzerin war mit den Stadtsoldaten mit dabei und sie ist Mitglied der Minimajoretten.

Das Tanzcorps Altenrather Sanhasen, welches im November die deutsche Meisterschaft im Garde- und Showtanz gewonnen hat, zeigte was sie können im vollen Einsatz. Mit dabei und auch mit vollem Einsatz waren der Jugendgarde der Prinzengarde des KC Rot-Blau Niederbreitbach. Doch es gab nicht nur Tanzeinlagen. Ein Hauch von Moulin Rouge brachte das Tanzgarde der KG ‘‘Jeckige Globistere‘‘ Waldorf in die Rheinhalle. Die Kindertanzgruppe ‘‘Fun Girls‘‘der Remagener ‘‘Twirling Sticks‘‘ lieferte eine grandiose Show ab. Ebenfalls eine Kindertanzgruppe, die sich ‘‘Hellige Pänz‘‘ nennt, der Nachwuchs des Kölner Traditionscorps, hat starke Leistung abgeliefert, fast schon der beste Auftritt.

Auch die Show genossen haben die Prinzessin Corinna 1. Schilling, die Kinderprinzessin Jessica 1. Kossin und das Wölle-Prinzenpaar Frank 2. Und Alexandra 1. Gilles in der Rheinhalle Remagen.

Die Gruppen geleitet hat die Cheftrainerin der Stadtsoldaten. Ebenfalls die Eltern der Remager ‘‘Minis‘‘ haben einen großen Teil zu der Veranstaltung beigetragen, ohne die diese nicht möglich gewesen werde.

Saal

Die Rheinhalle Remagen ist nicht nur von außen schön anzusehen. Wenn Sie hier bereits eine Veranstaltung besucht haben, wissen Sie, dass die Rheinhalle Remagen ihren Namen alle Ehre macht. Der moderne Saal mit Platz für 1000 Leute besitzt eine Bühne, auf welche sich dank der optimalen Sicht ohne Hindernisse ein perfekter Blick in Richtung Bühne bietet. Des Weiteren bietet sich aufgrund der modernen Tontechnik in der Rheinhalle Remagen ein aufregendes Hörerlebnis. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, auf einer sehr guten und hochwertigen Bestuhlung Platz zu nehmen.

Team

Bei allen Besucheranliegen kümmert sich selbstverständlich das sehr aufmerksame Personal liebevoll um die Besucher. Sie werden vor Ort in der Rheinhalle Remagen auch von dem Personal auf den Vorstellungsbeginn hingewiesen. Des Weiteren wird sämtliche Elektronik von den kompetenten Haustechnikern bedient, um den Besuch in der Rheinhalle Remagen zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.

Ausstattung

Mit den behindertengerechten Toiletten und den sauberen, gepflegten sanitären Anlagen ist die Rheinhalle Remagen für jedermann mit besonderen Bedürfnissen geeignet. Sollten Sie durch eine körperliche Behinderung beeinträchtigt sein und nicht alleine zu Ihrem Platz finden, gibt es vor Ort natürlich das freundliche Personal, das Sie zu Ihrem Platz führt.

Gastronomie

Vor oder in der Pause der Vorstellung haben Sie die Möglichkeit, unter den gastronomischen Angeboten zu wählen. Auch in der Rheinhalle Remagen zu empfehlen ist das ausreichende Getränkeangebot mit einer vielfältigen Auswahl.

Anfahrt

Die Rheinhalle Remagen ist gut mit dem Auto und den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Im Umkreis des Hauses bieten sich zusätzlich diverse Parkmöglichkeiten. Sie haben außerdem den Vorteil, dass sich in Nähe der Rheinhalle Remagen Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten befinden. Bei gut besuchten Vorstellungen kann es jedoch durchaus zu einem Rückstau am und um den Parkplatz der Stadthalle kommen. Bitte planen Sie daher etwas Zeit ein.

Falls Sie noch nicht in der Rheinhalle Remagen gewesen sind, empfehlen wir Ihnen hier unbedingt mal vorbei zu schauen, damit Sie auch in Zukunft nichts mehr verpassen!

Hotels

In der Nähe befinden sich die Hotels:

  • Pinger in der Geschwister-Scholl-Straße 1, 53424 Remagen
  • Das Aparthotel Pinger in der Geschwister-Scholl-Straße 8, 53424 Remagen.

Fragen & Antworten

Profil
Wie würden Sie Ihr Haus beschreiben?

Die Rheinhalle Remagen ist eine technisch hochmoderne, anschauliche und komfortable Spielstätte, die für eine breite Palette an Veranstaltungen geeignet ist.

Welche Arten von Veranstaltungen finden bei Ihnen statt? (beispielsweise Trauung, Hochzeit, Gottesdienste, Musikkonzerte)

Es gibt Musik, Kleinkunst, Kultur, Showtanz, Kammerkonzerte und Kabarett.

Wann fand die Eröffnung Ihres Hauses statt?

Die Eröffnung fand am 12. Oktober 1983 statt.

Welche bekannten oder besonderen Künstler sind in Ihrem Haus aufgetreten?

Künstler waren Frank Fischer, Jacqueline Feldmann und Henning Schmidtke und Moderator war Atze Bauer.

Wie viele Säle mit wie vielen Bühnen gibt es?

Es gibt einen Saal in der Rheinhalle Remagen.

Wie hoch ist die maximale Zuschauerkapazität des Saales?

Der moderne Saal hat Platz für 1000 Personen.

Wie ist die Sicht zur Bühne? Gibt es Sichtbehinderungen? (Platzwertigkeit)

Es herrschen keine Sichtbehinderungen.

Sind behindertengerechte Toiletten vorhanden?

Ja, es gibt behindertengerechte Toiletten.

Gibt es ein besonderes Angebot an Getränken (zum Beispiel Cocktails, alkoholfreies Bier)?

Ja, die Getränke gibt es an der Theke.

Welche anderen Vertriebswege nutzen Sie für den Vorverkauf?

Die anderen Vertriebswege von ProTicket sind beispielsweise die Vorverkaufsstellen, die Ticket-Hotline und die Abendkasse. Sie haben die Möglichkeit, Karten für zukünftige Veranstaltungen in der Rheinhalle Remagen zu erwerben.

Wie lautet die vollständige Adresse Ihrer Spielstätte?

Rheinhalle Remagen 
An der alten Rheinbrücke 
53424 , Remagen

Wie gestaltet sich die Anfahrt mit dem PKW?

Die Rheinhalle Remagen ist gut mit dem Auto und den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Im Umkreis des Hauses bieten sich zusätzlich diverse Parkmöglichkeiten.

Gibt es ausreichend Parkplätze in der Nähe?

Unmittelbar in der Nähe befinden sich Parkmöglichkeiten, die zur Verfügung stehen.

Gibt es Hotels oder andere Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe?

In direkter Nähe befinden sich die Hotels Pinger in der Geschwister-Scholl-Straße 1, 53424 Remagen und das Aparthotel Pinger in der Geschwister-Scholl-Straße 8, 53424 Remagen.

Alternativ können Sie Ihre Tickets auch in einer der ProTicket Vorverkaufsstellen in Remagen und Umgebung kaufen.

Anschrift

Rheinhalle Remagen
An der alten Rheinbrücke
53424, Remagen

Weitere Veranstaltungen in Remagen

Google Maps öffnen

Weitere Orte im selben Landkreis