(7671) Was wir an seiner Musik schätzen

Konzert A8 Thüringen Philharmonie Gotha 2012/2013

Was wir an seiner Musik schätzen

Solist: Linus Roth, Violine

Tickets für Was wir an seiner Musik schätzen bei ProTicket kaufen

Wolfgang Amadeus Mozart war selbst ein ganz hervorragender Geiger und konnte sich bereits ab dem 2. Juli 1772 Konzertmeister der Salzburger Hofkapelle nennen. Auch wenn die ganz genauen Entstehungsdaten seiner Violinkonzerte zurzeit immer noch ein wenig im Unklaren liegen, wird allgemein angenommen, dass er sein erstes Violinkonzert im Jahr 1773 geschrieben hat. Und auch wenn nicht genau bekannt ist, ob Mozart diese Konzerte ausschließlich zum eigenen Gebrauch geschrieben hat, kann mittlerweile wohl mit ziemlicher Sicherheit davon ausgegangen werden, dass er einige der Werke mehrmals öffentlich aufgeführt hat. Neben der großen Beliebtheit, der sich insbesondere die späten Konzerte aufgrund ihrer klassischen Vollkommenheit erfreuen, überrascht aber auch die Frische des Erstlings immer wieder.
„Wir können uns durchaus vorstellen, wie Mozart die Violine spielte, denn er schätzte an anderen Musikern, was wir an seiner Musik schätzen: Schönheit, Klarheit, Logik und Ausgeglichenheit. Wenn ihm eine Darbietung gefallen hatte, vermeldete er, es sei alles glatt gegangen wie Öl.“ Neal Zaslaw