(7258) Hardenberg Trio

1. Kammerkonzert der Saison 2012/2013

Hardenberg Trio

Tickets für Hardenberg Trio bei ProTicket kaufen

Joseph Haydn (1732-1809): Trio Nr. 28 Hob. XV: 16 D-Dur Ludwig van Beethoven (1770-1827): Klaviersonate Nr. 32 C-Moll op. 111 Camille Saint-Saëns (1835-1921): Sonate für Oboe und Klavier D-Dur op. 166 Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847): Sonate Nr. 2 D-Dur op. 58 für Violoncello und Klavier Treffen Sie schon heute die Klassikstars von morgen! Das „Hardenberg Trio“ mit Viola Wilmsen (Oboe), Janina Ruh (Cello) und Julia Kammerlander (Klavier) gehört zu den Stipendiaten der „Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler“, eines überaus erfolgreichen Förderprogramms des Deutschen Musikrates, das schon große Musikerkarrieren angestoßen hat. Die drei mit vielen großen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichneten Musikerinnen präsentieren Kammermusik vom feinsten und gehören zu den vielversprechendsten Künstlerinnen Deutschlands. Der Kopf des Trios, die Oboistin Viola Wilmsen, wurde 2010 mit 25 Jahren zur Solooboistin an der Deutschen Oper Berlin ernannt. Solistisch und kammermusikalisch konzertierte sie in Japan, Russland, den Niederlanden, Frankreich, England, Spanien, Italien, Schweiz, Griechenland, Polen und der Tschechischen Republik. Sie spielte auf den Festivals „The Next Generation“ (Dortmund), Kultursommer Nordhessen und Santa Cristina/Spanien sowie in der Berliner Philharmonie, im Konzerthaus Berlin, im Beethoven-Haus Bonn, in der Kölner Philharmonie, der Tonhalle Düsseldorf und der Laeiszhalle Hamburg. Zur Zeit absolviert sie ihr Masterstudium bei Dominik Wollenweber, Englischhornist bei den Berliner Philharmonikern. Die zweite im Bunde ist die 23jährige Cellistin Janina Ruh, die bereits als Zwölfjährige ihr Studium an der Zürcher Hochschule der Künste begann. Nach Stationen an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf und der Berliner Hochschule für Musik Hanns Eisler studiert sie seit 2009 bei Wolfgang Emanuel Schmidt an der Universität der Künste Berlin. 2011 gewann sie den 1. Preis beim Domenico Gabrielli-Violoncellowettbewerb in Berlin und den Sonderpreis der Jury beim Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau. Ebenfalls 23 Jahre ist die Pianistin Julia Kammerlander, die bereits mit 10 Jahren Preisträgerin beim Internationalen Steinway Klavierspiel-Wettbewerb in Hamburg war. Auch sie tritt regelmäßig als Solistin mit Orchestern auf und musizierte unter anderem mit den Landesjugendorchestern Baden-Württemberg und Berlin, dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim und den Stuttgarter Philharmonikern. Mit vier bekannten Komponisten haben die Musikerinnen für Viersen ein anspruchsvolles, höchst attraktives Programm zusammengestellt, auf das Fachleute wie Neueinsteiger gespannt sein dürfen.