(5304) Der Richter und sein Henker
ProTicket präsentiert:

Der Richter und sein Henker

Schauspiel nach Friedrich Dürrenmatt

Tickets für Der Richter und sein Henker bei ProTicket kaufen

Dürrenmatts „Der Richter und sein Henker“ ist ein ungewöhnliches Kriminalstück, in dem ein Mordfall benutzt wird, um die (Un-)Berechenbarkeit des Lebens und der Welt zu thematisieren. Zentrale Figuren sind der alternde, kranke Kommissar Bärlach und sein verbrecherischer Widersacher Gastmann. Vor Jahrzehnten hatten sie über das perfekte Verbrechen gestritten. Daraus ging Gastmann als „Sieger“ hervor: Er stieß einen Unbeteiligten von einer Brücke und es gelang ihm, den Todesfall als Selbstmord darzustellen. Nun ist wieder ein Mord geschehen, an einem Kollegen Bärlachs. Bärlach lenkt den Verdacht geschickt auf den jetzt unschuldigen Gastmann, obwohl er den wahren Mörder kennt. In einem raffinierten und verwirrenden Spiel benutzt Bärlach den tatsächlichen Täter, seinen Kollegen Tschanz, als Henker. Tschanz erschießt Gastmann in angeblicher Notwehr, um sich selbst zu decken. Bärlach wird so zum Richter Gastmanns und macht Tschanz zu dessen Henker. Gastmanns Tod ist jedoch kein Triumph der Gerechtigkeit. Zwar kann sein Tod als Sühne für den Mord gesehen werden, den er in der Vergangenheit verübt hat. Im aktuellen Fall ist er jedoch unschuldig und kann nur mit verbrecherischen Mitteln der Selbstjustiz belangt werden. Die Burghofbühne ist das erste Theater, das eine Dramatisierung von „Der Richter und sein Henker“ als Schauspiel anbietet. Friedrich Dürrenmatt wurde 1921 im Kanton Bern als Sohn eines protestantischen Pfarrers geboren. Er studierte Literatur, Philosophie und Naturwissenschaften. 1945 veröffentlichte er seine erste Erzählung. „Der Richter und sein Henker“ wurde 1950/51 veröffentlicht. Weltbekannt wurde Friedrich Dürrenmatt durch die Stücke „Der Besuch der alten Dame“ (1956) und „Die Physiker“ (1962). Dürrenmatt starb 1990.