(15716) Tropical Turn Quartett
ProTicket präsentiert:

Tropical Turn Quartett

¡Más Café!

Dies ist eine Veranstaltung des Tourneeveranstalters Kulturverein Westfalen e.V.

Tickets für Tropical Turn Quartett bei ProTicket kaufen

Tropical Turn QuartettTake 5 - Jazz am Hellweg - Tropical Turn Quartett

Mit feinem, lateinamerikanischem Sound, den man am besten als eine perfekte Mischung aus „Buena Vista Social Club meets Bossa Nova“ bezeichnen könnte, will das „Tropical Turn Quartett“ um den Ausnahme-Gitarristen Burkhard (Buck) Wolters sein Publikum begeistern. Burkhard „Buck“ Wolters studierte Klassik und Komposition in Deutschland und Jazz in Holland. Kaum ein zweiter Gitarrist versteht es wie er, sich in stilistischen Grenzbereichen frei und meisterhaft auszudrücken. Sein improvisatorisches und kompositorisches Können zeugt von der großartigen Persönlichkeit des Künstlers. Wolters ist ein Meister des „Crossover“ . Als Bach-Interpret regelmäßig im Deutschlandfunk zu hören, als Komponist weltweiter Veröffentlichungen und Aufführungen, überzeugt er auch als Musiker der Werke berühmter Jazzer wie Charly Parker oder Pat Metheny, die er auf der Konzert-Gitarre interpretiert. Begleitet wird Burkhard Wolters von dem Percussionisten Benny Mokross, dem Bassisten Martin Scher und dem Trompeter Dimitry Telmanov. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Kultursekretariat NRW statt und wird vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert.

Take 5 - Jazz am Hellweg - Tropical Turn Quartett


Die einzigartige Synthese aus klassischem Jazz und latein-karibischen Rhythmen wie Samba, Salsa, Son und Merengue haben die vier Musiker von Tropical Turn nun auf ihrer ersten gemeinsamen CD „¡Más Café!“ eingespielt. Das Ergebnis ist eine Musik wie der Sommer: mal locker-leicht und entspannt, mal heiß und expressiv. Kompositionen, die vibrierend vor Energie und Lebensfreude zum Tanzen und Träumen einladen.

Künstlerische Finesse trifft auf hohen Unterhaltungswert. Virtuosität und Klangdynamik bringen sie mit. Gleichzeitig damit aber auch die der Musik innewohnende Energie und Lebensfreude über Noten mitzuteilen, scheint Geheimnis und der Erfolg des Quartetts zu sein.

Buck Wolters: Gitarre

Im Zentrum stehen die Kompositionen des Bandleaders Burkhard „Buck“ Wolters. Er studierte Klassische Gitarre an der Hochschule für Musik Westfalen/Lippe sowie Jazzgitarre und Komposition an der Amsterdamer Hochschule der Künste. Seine Kompositionen werden von Kanada bis Neuseeland weltweit öffentlich aufgeführt und von renommierten Verlagen wie Mel Bay und Schott Music vertrieben. Nach Aalborg, Bern, Buenos Aires, Caracas, Luxemburg, München, Hamburg, Tijuana, Wien (u.a.) wird Buck Wolters regelmäßig zu internationalen Gitarrenfestivals eingeladen. Zahlreiche Rundfunk- und Studioaufnahmen ergänzen sein Schaffen. Mit dem Tropical Turn Quartett hat Buck Wolters eine Besetzung gefunden, die seine latein-karibischen Kompositionen auf ideale Weise umsetzt:

Dmitrij Telmanov: Trompete

Klassische Ausbildung am staatlichen Konservatorium Odessa, Jazz-Studium an der Folkwang Universität. Er arbeitete u.a. bereits mit Künstlern wie David Friedman, Norma Winston, Matz Mutzke, Peter Kraus, sowie im Roncalli Royal Orchestra.

Uli Bär: Kontrabass

Klassische und Jazzausbildung an den Hochschulen Dortmund, Münster uind Hamburg. Er ist der Initiator der überregional bekannten und erfolgreichen Festivals „Celloherbst am Hellweg“ und „Take 5 Jazz am Hellweg“. Darüberhinaus setzt er sich vor allem auch für die Förderung von jungen Musikern ein und begeistert als leidenschaftlicher Musikpädagoge mit seinen Kinderkonzerten und seinem Ensemble „Uli Bär und die ABC Jazz Band“ auch die jungen und jüngsten Zuhörer.

Benny Mokross: Schlagzeug, Percussion

Jazz-Studium an der Folkwang Universität, international gefragter Tour- und Studiomusiker. Er hat bereits über 3000 Konzerte gespielt und ist auf über 40 Alben zu hören.

Pressestimmen

„Was die vier Musiker (von Tropical Turn) den Zuhörern präsentierten, war Musik, die wunderbar zu einem sonnigen Abend passte, herrlich stimmige Kompositionen, gespielt von vier absoluten Profi- Musikern in fesselnder Spiellaune. Der stürmische Applaus war in diesem Falle mehr als berechtigt.“ (Westfälischer Anzeiger)

Bilder