(15654) Ferschtman / Moser / delian::quartett
ProTicket präsentiert:

Ferschtman / Moser / delian::quartett

Dies ist eine Veranstaltung des Tourneeveranstalters Delian Quartett

Tickets für Ferschtman / Moser / delian::quartett bei ProTicket kaufen

Ferschtman / Moser / delian::quartettdelian::quartettFerschtman / Moser / delian::quartett

LIZA FERSCHTMAN, Violine

BENJAMIN MOSER, Klavier DELIAN::QUARTETT

Adrian Pinzaru, Violine

Andreas Moscho, Violine

Georgy Kovalev,

Viola Miriam Prandi, Violoncello

Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 5 in F-Dur für Klavier und Violine op. 24 „Frühlingssonate“

Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch: Streichquartett Nr. 4 D-Dur op. 83

Ernest Amédée Chausson: Konzert D-Dur für Violine, Klavier und Streichquartett op. 21

Das delian::quartett, voller Entdeckerlust und auch vom Viersener Publikum hochgelobt, ist bekannt für seine spannenden, nichtalltäglichen Kammermusikprojekte. Mal kommen die vier Streicher in Begleitung des leider verstorbenen Bruno Ganz, mal gibt es einen Tangoabend. Diesmal hat das Streichquartett die berühmte niederländische Violinistin Liza Ferschtman sowie den Münchner Pianisten Benjamin Moser, Gewinner des renommierten Moskauer Tschaikowsky-Wettbewerbs, im Gepäck.

Zum Auftakt präsentieren die beiden Solisten Ludwig van Beethovens berühmte kammermusikalische „Frühlingssonate“, die ihren volkstümlichen Beinamen dadurch erhielt, dass sie beim Hörer unvermutet frühlingshafte Assoziationen hervorrief.

Mit Dmitri Schostakowitschs Streichquartett Nr. 4, entstanden 1949, in einer Phase, in der sich Schostakowitsch den Repressionen des Sowjetregimes unter Josef Stalin ausgesetzt sah, kann das weltweit anerkannte delian::quartett ein weiteres Mal sein Können als klassisches Streichquartett beweisen.

Als Werk für das gesamte Ensemble steht das bedeutendste Kammermusikstück des französischen Komponisten Ernest Amédée Chausson auf dem Programm. Uraufgeführt in Brüssel 1892 zählt es zu den schwersten Kammermusikwerken überhaupt.

Bilder