(15185) Clostridium Labelnight Vol. 1

Vier Live-Bands

Clostridium Labelnight Vol. 1

mit PROJECT FX 3, ZEN TRIP, LE MUR und COSMIC FALL

Dies ist eine Veranstaltung des Tourneeveranstalters clostridium records - Andreas Krueger

Tickets für Clostridium Labelnight Vol. 1 bei ProTicket kaufen

Clostridium Labelnight Vol. I mit Weltkugel, Kirche und Mond in RottönenClostridium Labelnight Vol. I

Clostridium Labelnight Vol. 1

Vier Live-Bands

mit PROJECT FX 3, ZEN TRIP, LE MUR und COSMIC FALL

Totgesagte klingen besser: die Rückkehr der Schallplatte - mehr als 70 Jahre alt, erlebt das Vinyl eine Renaissance, mit der kaum einer gerechnet hätte ...

Seit mehr als 8 Jahren hat sich das kleine Bochumer Label ClostridiumRecords darauf spezialisiert in Zeiten des digitalen Musikkonsums der guten alten Langspielplatte Aufmerksamkeit, Zeit und Entschleunigung zukommen zu lassen. Aufmerksamkeit auf die Musikauswahl, Zeit für die physische Umsetzung, in Form von schönen Covern, plus ausgesuchter Beilagen - beides liebevoll mit viel Herzblut & Leidenschaft umgesetzt. Und das Besondere daran, dass es sich um keine (eingeschweißte) Massenware handelt, sondern bei jedem Exemplar um ein nummeriertes Unikat. Und last but not least: Entschleunigung beim Musikgenuß.

Nun steht die 50. Veröffentlichung an, welches ein guter Anlass ist, in einer hervorragenden Location wie der Pauluskirche, gebührend zu feiern.

Auftreten werden vier Live-Bands / Labelbands:

PROJEKT FX 3 erschaffen seit 2008 ihre außergewöhnlichen Klangstrukturen: hypnotische Rhythmen, sphärische Klänge und optische Effekte aus einer anderen Welt. Lassen Sie sich überraschen und sich fallen. Begeben Sie sich auf eine faszinierende Reise mit PROJEKT FX 3.

Bei der zweiten auftretenden Live-Band handelt es sich um ZEN TRIP. Diese hat sich Ende 2014 in Dortmund gegründet, stark inspiriert vom Sound der späten 60er und frühen 70er Jahre. Eine nach Jimi Hendrix klingende Gitarre, den schleppenden RythmusGroove von Black Sabbath und die vielfältigen psychedelischen Elemente der frühen Pink Floyd ergeben einen authentischen Retrosound. In der klassischen Trioformation spielen ZEN TRIP ausschließlich selbst arrangierte Songs - eine FuzzGitarre, verhallter Gesang und eine solide Rythmusgruppe ergeben den sog. "Psychout Fuzz", eine Bezeichnung, die sich ZEN TRIP selbst für ihren Musikstil gegeben haben. Live gespielt gehen die Songs oft über in improvisierte Jam Parts, die durch Nebel-, Sound- und Lichteffekte eine sehr psychedelische Atmosphäre erzeugen (hippiesland.de).

Bei der dritten Live-Band handelt es sich um LE MUR bestehend aus drei Musikern und fünf Instrumenten mit jeder Menge Soundeffekten. Die musikalische Bandbreite von LE MUR (*2006) reicht von progressivem Hardrock mit Einflüssen aus Stoner und Doomrock bis zu 60s/70s-Progressive und psychedelischem Spacerock. Rein instrumental oder textlastig, heftig oder unruhig, geradlinig oder verspielt - wohlüberlegte Kompositionen, ein Sound, der sich nicht auf ein bestimmtes Genre festlegen lässt, und durchdachte Texte zeichnen die Musik von LE MUR aus. Seit der Bandgründung, spielten Georgios Dosis (29, Schlagzeug), Janine Ficklscherer (24, Bass) und Matthias Gräf (26, Gitarre, Gesang, Orgel, Saxophon) einige Konzert in namhaften Clubs wie Matrix (Bochum), Druckluft (Oberhausen), Bahnhof Langendreer (Bochumg), Riff (Bochum) oder Blue Shell (Köln). Im letzten Jahr haben sich die Lemuren entschieden, das Debüt-Album (In Tenebris) aufzunehmen. Nach den abgeschlosenen Sessions und dem Vertrag bei dem Label Casket Records (UK) sind sie auf dem Weg mit - In Tenebris - ein interessiertes Publikum zu erreichen und ein paar gute Konzerte im Jahr zu spielen. Man kann sich zurücklehnen und auf eine Reise in den intergalaktischen Klangkosmos mitnehmen lassen. (www.Festivalticker.de/lemur)

Die vierte Live-Band ist COSMIC FALL, gegründet 2016, Heimatstadt Berlin. Ihr Genre: Psychedelic Stoner Rock / Heavy Psych. Bei den Mitgliedern der Band handelt es sich um Dan (Drums), Klaus (Bass und Vocals) und Martin (Guitar). Ihre Plattenfirma: ClostridiumRecords - Ihre Einflüsse: The Machine, Colour Haze, Samsara Blues Experiment, Black Rainbows, Monkey3, Mars Red Sky.

"Whatever fell from the cosmic sky, it`s ready to take your mind on a beautiful journey. Bringing Earthless-level Heavy Psych into the local scene! Taking you into the endless universe, the lonely desert and the depth of the ocean as relaxing sounds and moody melodies will go along with you on this journey. COSMIC FALL aus Berlin ...." Zitat von rocktimes.de: Das Zusammenspiel der drei Musiker ist hervorragend und live muss da die Bude rauchen.



Bilder