(15136) I. Meisterkonzert

Westdeutsche Sinfonia

I. Meisterkonzert

Mozart: Klarinettenkonzert; v.Beethoven: Sinfonie Nr.7

Dies ist eine Veranstaltung des Tourneeveranstalters Konzertgesellschaft Gevelsberg e.V.

Tickets für I. Meisterkonzert bei ProTicket kaufen

Dirk JoeresDirk JoeresBeim I. Meisterkonzert der Saison ist die Westdeutsche Sinfonia unter der Leitung von Dirk Joeres zu Gast bei der Konzertgesellschaft Gevelsberg.

Das Programm:

W. A. Mozart:     Ouvertüre zu der Oper „ Le nozze di Figaro“, KV 492
W. A. Mozart:    Konzert für Klarinette und Orchester A-Dur, KV 622
L. v. Beethoven    Sinfonie Nr. 7 A-Dur, op. 92

”Die Damen und Herren sind Konzertmeister aus acht nordrhein-westfälischen größeren Orchestern, und so musizieren sie auch: feinsinnig, versiert, zu geistreichen Finessen bereit, enorm in der Musik engagiert. Dirk Joeres ist ihnen ein lockerer überzeugender Geleitmann, der die Natürlichkeit von Musik zu schätzen weiß, den Abwechslungsreichturn der Farben, die Spannung der wechselnden Klang-Ereignisse.“
Frankfurter Allgemeine Zeitung


Als die Westdeutsche Sinfonia Leverkusen unter Leitung von Dirk Joeres 1991 ihr Debüt im Musikvereinssaal Wien gab, hob die Presse den „glasklaren klassischen Glanz“ des Klangbildes hervor. Inzwischen hat sich das Orchester Konzertsäle wie das Amsterdamer Concertgebouw, die Berliner Philharmonie, das Londoner Barbican und das Kennedy Center Washington erobert. Gleichzeitig ist die Westdeutsche Sinfonia Leverkusen auch zu einer festen Größe im rheinischen Musikleben geworden: Neben ihrer eigenen Konzertreihe in Leverkusen gastiert sie u.a. in der Kölner Philharmonie und der Düsseldorfer Tonhalle. Das Repertoire der Sinfonia umfasst klassische Schwerpunkte wie sämtliche Beethoven- und Schubert-Sinfonien, aber auch Wiederentdeckungen und Uraufführungen, etwa beim Beethovenfest Bonn und beim Schleswig-Holstein Musik Festival.

In Bonn geboren, studierte Dirk Joeres Dirigieren und Klavier in Berlin, Köln und London sowie Komposition in Paris bei Nadia Boulanger. 1972 begann seine sehr erfolgreiche pianistische Tätigkeit mit Tourneen in zahlreiche europäische Länder und in die USA. Im Jahr 1987 wurde er als zunehmend etablierter Dirigent zum Künstlerischen Leiter deDirk JoeresDirk Joeresr Westdeutschen Sinfonia ernannt und konzertierte in großen Sälen wie dem Amsterdamer Concertgebouw, der Berliner Philharmonie und dem Kennedy Center Washington. Als ständiger Gastdirigent und Associate Conductor des Royal Philharmonic Orchestra London unternimmt er seit 2007 weltweite Tourneen.

Mit der Westdeutschen Sinfonia verbindet Wolfgang Esch eine lange Freundschaft, war er doch deren Mitbegründer 1987.
Wolfgang Esch, 1957 in Bonn geboren ,ist seit 1984 Soloklarinettist der Düsseldorfer Symphoniker.1995 gründete er die „Westdeutschen Bläsersolisten“ zudem ist er seit 1998 Mitglied des Orchesters „KlangVerwaltung“ in München Mit diesen Ensembles sowie als Kammermusiker und Solist bestritt Wolfgang Esch zahlreiche Konzerte im In- und Ausland, auch in Metropolen wie München, Berlin, Amsterdam, Gent, Wien, London.









Bilder