(13587) Die Drei Musketiere

nach dem Roman von Alexandre Dumas

Die Drei Musketiere

Dies ist eine Veranstaltung des Tourneeveranstalters Südwestfälische Freilichtbühne Freudenberg e.V.

Tickets für Die Drei Musketiere bei ProTicket kaufen

Schriftzug zu Die Drei Musketiere nach dem Roman von Alexandre Dumas in der Südwestfälischen Freilichtbühne FreudenbergDie Drei Musketiere nach dem Roman von Alexandre DumasFrankreich im Jahre 1625: Mit einem Empfehlungsschreiben seines Vaters, einem erfahrenen Degenkämpfer, bricht der junge D‘Artagnan nach Paris auf, um Musketier des Königs zu werden. Auf seiner Reise trifft er auf den zwielichtigen Rochefort. Dieser verwundet D‘Artagnan und stiehlt ihm all sein Hab und Gut. Kurz vor der Ohnmacht sieht D‘Artagnan, wie Rochefort Milady de Winter eine geheime Depesche übergibt. Als D‘Artagnan schließlich in Paris ankommt, entdeckt er Rochefort auf der Straße. Er stürzt los, um ihn zu stellen. Während der Verfolgung trifft er unglücklich auf die drei Musketiere Athos, Porthos und Aramis, was ihm drei Duelle einbringt. Allerdings sind Duelle in Paris auf Weisung des engsten Beraters von König Ludwig XIII, Kardinal Richelieu, verboten. Die Duelle bleiben nicht unentdeckt, und die Kardinalsgarde versucht die vier Duellanten festzunehmen. Doch die Musketiere ergeben sich nicht, und auch D‘Artagnan schlägt sich auf die Seite der Musketiere. Nach einem hart erkämpften Sieg wird er von Athos, Porthos und Aramis als Freund angenommen. Kurz darauf trifft D‘Artagnan Constance und verliebt sich in sie. Ihr zuliebe tritt er in den Dienst der Ehefrau Ludwigs XIII., Königin Anna von Österreich, ein. Ohne es zu ahnen, gerät er mitten in eine große Intrige gegen die Königin. Unter dem Leitspruch „Einer für alle, alle für einen“ versucht D‘Artagnan zusammen mit seinen drei Freunden die Intrige zu durchkreuzen. Doch wird er es schaffen, die Ehre der Königin zu retten? Wer steckt hinter der Intrige? Und wird D‘Artagnan doch noch Musketier? Die Regisseurin Britt Löwenstrom schafft für die Freilichtbühne Freudenberg wieder eine ganz eigene Version des Klassikers, gepaart mit aufwendigen Kostümen, eigens komponierter Musik, opulenten Fechtszenen und einer gesunden Prise Komik.

Bilder