ProTicket präsentiert:

Nordhorn 1945

Dokumentarfilm von Martin Marrong

Dies ist eine Veranstaltung des Tourneeveranstalters Alte Weberei GmbH

Tickets für Nordhorn 1945 bei ProTicket kaufen

Ruinenbild aus Nordhorn 1945
Ruinenbild aus Nordhorn 1945
Nordhorn im Dritten Reich: Die regionale Presse wird gleichgeschaltet, die jüdische Gemeinde zerschlagen, die Synagoge von SA-Angehörigen zerstört und das Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs zur Verherrlichung des Krieges missbraucht. Die alte flämische Handelsstraße dient deutschen Truppen dazu, in die Niederlande einzumarschieren. Große Teile der Bevölkerung erleben dies mit gemischten Gefühlen – war man doch durch verwandtschaftliche und freundschaftliche Banden mit dem Nachbarland verbunden. Vier Zeitzeugen kommen im Dokumentarfilm „Nordhorn 1945“ des Nordhorner Hobby-Historikers Martin Marrong aus dem Jahr 2007 zu Wort. Die Interviews beleuchten die Ereignisse zwischen 1933 und 1945 in der heutigen Kreisstadt, zudem werden die Erzählungen mittels nachgestellter Szenen an den Originalschauplätzen bebildert. Marrong wurde für sein Engagement der Jugendkulturpreis „Talente 2009“ in der Sparte „Bildende Kunst und Medien“ verliehen. In der Begründung der Jury wurden die umfangreichen Recherchen „über die Einwirkungen der Kriegsgeschichte auf die Geschichte der Stadt und ihre Menschen“ hervorgehoben. 2010 wurde der Film zum ersten Mal in der ALTEN WEBEREI gezeigt – jetzt hat der junge Regisseur sein Werk überarbeitet, um es angesichts der globalen politischen Entwicklungen insbesondere Grafschafter Schüler*innen zugänglich zu machen.

Bilder