(13326) Unbekannter Iran - Im abenteuerlichen Nordosten

Dia Reisebericht

Unbekannter Iran - Im abenteuerlichen Nordosten

Reisebericht

Dies ist eine Veranstaltung des Tourneeveranstalters Uwe Kinzel

Tickets für Unbekannter Iran - Im abenteuerlichen Nordosten bei ProTicket kaufen

Der Iran ist ein weitgehend unbekanntes Land. Nicht nur, was seine politische Situation sondern auch das Land selbst, seine Landschaften und Kulturen angeht. Uwe Kinzel hat deshalb den Norden des Iran mit seinem Reisekumpanen Dieter Dingler für mehrere Wochen bereist. Der erste Vortrag der zwei Reisebeschreibungen konzentriert sich dabei auf den nordöstlichen Landesteil. „Teheran, Zanjan, Soltaniye“ … Aus den Städten mit ihren Bazaren heraus geht es in die wilde Gebirgsregion des „Alborzgebirges“ bis hin zur berüchtigten „Assassinenfestung Alamut“. Hier residierte ab dem 11. Jahrhundert der „Alte vom Berg“, der als Oberhaupt der „Haschischesser“, die erste Terrororganisation der Weltgeschichte leitete. Das nächste Ziel, das „Kaspische Meer“, wird über wilde Pisten, wenig bekannte „Sinterterrassen“ und vulkanische Auswirkungen erreicht. Immer am Wegesrand: Zeichen der uralten Kultur Irans oder Persiens. In der „Turkmenischen Steppe“ begeben sich beide auf eine mehrtägige Suche nach einem gewaltigen, über 500 Meter weiten, „Schlammvulkan“, der selbst den Einheimischen praktisch unbekannt ist. Ziel der Reise ist schließlich die heilige Pilgerstadt der „Schiiten“ im Iran: „Mashhad“. Hier wird das Grab des achten von insgesamt zwölf Imanen, „Reza“ verehrt. Zusammen mit dem Besuch des Grabschreines des Revolutionsführers „Khomeini“ in Teheran – wo die beiden einen hochgestellten „Mullah“ trafen – ist dies der Höhepunkt in der Berührung mit dieser Form des Islam. Entdecken Sie ein nahezu unbekanntes, häufig auch falsch verstandenes, aber immer faszinierendes Land mit Uwe Kinzel in diesem außergewöhnlichen Dia-Vortrag mit Live-Kommentar.

Bilder