(12221) Heeresmusikkorps Koblenz

Monika und Dieter Rebbert präsentieren

Heeresmusikkorps Koblenz

Benefizkonzert zu Gunsten der Kinderkrebshilfe

Dies ist eine Veranstaltung des Tourneeveranstalters Monika und Dieter Rebbert

Tickets für Heeresmusikkorps Koblenz bei ProTicket kaufen

Das Heeresmusikkorps Koblenz wurde am 1. Juli 1956 in Idar-Oberstein als Musikkorps IV B aufgestellt und bereits wenige Monate später an seinen jetzigen Standort nach Koblenz verlegt. Erster Leiter des ursprünglich aus 23 Mann bestehenden Orchesters war Hauptmann Friedrich Deisenroth. Ab dem 16. März 1959 wurde das Musikkorps in Heeresmusikkorps 5 umbenannt, nachdem es der 5. Panzerdivision in Diez unterstellt wurde. Am 1. Mai 1985 erfolgte die Versetzung des Verbandes zu den Stabstruppen des III. Korps in Koblenz. Seitdem führte das Orchester den Namen Heeresmusikkorps 300. Von diesem Zeitpunkt an bis zur Unterstellung bei der DSO, trugen die Angehörigen des Musikkorps als einziges Musikkorps in der Bundeswehr korallenrote Barette. Vom 1. April 1994 bis 31. März 2002 unterstand das Korps truppendienstlich der Führungsunterstützungsbrigade 900 in Rheinbach. Die Einsätze wurden in dieser Zeit vom Kommandeur der Truppen Oberste Bundeswehrführung/ Heeresführungstruppen in Koblenz angeordnet. Vom 1. April 2002 bis Oktober 2007 unterstand das Musikkorps dann dem damals noch divisionsäquivalenten Heerestruppenkommando in Koblenz. Im Zuge der Neuausrichtung der Bundeswehr wurde das Heeresmusikkorps 300 am 1. Oktober 2013 direkt dem Zentrum Militärmusik der Bundeswehr in Bonn und dem Leiter Militärmusik und somit dem Streitkräfteamt unterstellt und ist seither Teil der Streitkräftebasis. Zu diesem Zeitpunkt wurde es in Heeresmusikkorps Koblenz umbenannt

Bilder