(11738) DOMINIQUE HORWITZ singt Jaques Brel

THEATER ALS CHANSON – Jedes Lied ein Theaterstück

DOMINIQUE HORWITZ singt Jaques Brel

klangvolle, rockige Musik

Tickets für DOMINIQUE HORWITZ singt Jaques Brel bei ProTicket kaufen

Als Jacques Brel 1978 starb, hinterließ er mehr als 600 Lieder und Chansons, die es nur wenige Jahre später dem in Paris geborenen Dominique Horwitz angetan haben und ihn seitdem begleiten. Jedes der Lieder des berühmten französischen Chansoniers ist ein eigenes Theaterstück, eine eigene Welt für sich. Und diese Welt erfindet Dominique Horwitz immer wieder neu. Nie wird er der französischen Lieder überdrüssig „Jedes Mal, wenn ich das singe, erfahre ich etwas Neues. Es ist wie eine Offenbarung: Ich lerne was fürs Leben. Und ich kann den Liedern etwas von meinen Erfahrungen geben.“ Jacques Brel war ein Phänomen – Dominique Horwitz ist eines. Die facettenreichen Arrangements von Christoph Israel, dem Arrangeur und Pianisten des musikalischen Abends, bilden die perfekte Grundlage für Horwitz‘ Darbietungen. Die fünfköpfige Band, bestehend aus Gitarre, Akkordeon, Schlagzeug, Kontrabass und Flügel, kann ebenso swingend wie melancholisch aufspielen und trifft so stets den richtigen Ton. 2002 erhielt Dominique Horwitz für sein Brel-Chanson-Programm, das weit mehr als eine bloße Hommage an den Künstler Brel ist, den Mephisto-Preis. Der charismatische Sänger und Schauspieler verzichtet auf großes Pathos, imitiert nicht, singt eher spröde und berührt dadurch sein Publikum umso mehr. Als sein eigener Conférencier begleitet Horwitz den Abend mit kleinen Einführungen, die zusammen mit der Musik den Menschen und Mythos Brel ein Stück weit entschlüsseln. Brels Lieder scheinen wie für Horwitz geschrieben. Auch das Viersener Publikum wird erkennen: Er lebt sie, er liebt sie, er ist…

Bilder