Kabarett

Neutral war gestern

mit Alain Frei

Tickets für Neutral war gestern bei ProTicket kaufen

Er verkörpert die neue Generation Schweiz - räumt auf mit angestaubten Klischees, regt zum nachdenken an und beleuchtet unser Weltgeschehen mit intelligentem Humor und Ironie. Mit viel Charme und den Blick für das Absurde unserer Gesellschaft erzählt er unter anderem über die Tücken als Schweizer in Deutschland, Generation-Facebook, Rassismus und Vorurteile und warum wir Menschen schlussendlich doch alle gleich sind. Und am Ende des Abends stellt man sich unweigerlich die Frage: Ist das wirklich ein Schweizer? Wo ist die ganze Neutralität? Die war Gestern! Alain Frei steht seit 2011 auf der Bühne, gewann zahlreiche Wettbewerbe wie den Dortmunder POKCAL, den Bremer Comedy Preis und den Düsseldorfer Master Comedy Slam und ist Rekordsieger beim Trierer Comedy Slam. Er begeistert sein Publikum regelmäßig in Mixshows wie dem Quatsch Comedy Club, NightWash, Schmidt Mitternachtsshow und als Mitglied von RebellComedy und war schon mehrfach im TV zu sehen wie beim RTLComedy Grand Prix, Immer wieder Sonntags (ARD), NightWash, SWR Latenight, NDR Comedy Contest, Kabarett aus Franken und StandUpMigranten. Weitere TV-Auftritte sind bereits abgedreht oder in Planung wie z.B. Vereinsheim (br). Alain Frei ist auch in der Schweiz erfolgreich. Im Oktober 2013 feierte er seine Schweiz Premiere mit 400 begeisterten Zuschauern. Für 2014 ist Alain Frei noch für den Euskirchner Kleinkunstpreis, den Obernburger Mühlstein und die Lachmöwe Heiligenhafen nominiert! Alain Frei wurde mit seinem Solo bereits für renommierte Bühnen gebucht wie z.B. Renitenz Theater (Stuttgart), Kresslesmühle (Augsburg), Pantheon (Bonn), Komödie (Kassel), Stollwerck (Köln), Grammatikoff (Duisburg), Theaterschiff (Bremen/Lübeck). Pressestimme: "Alain Frei traf den Humor, den richtigen Ton und das Zwerchfell. Herzerfrischend und rasant. Machte ein Ende mit (fast) allen Vorurteilen gegenüber Schweizern. War lustig, spontan und gewitzt. Gab eine Zugabe, die so improvisiert wie schreiend komisch war." (wichern.net)

Bilder