(15998) Neujahrskabarett 2020
ProTicket präsentiert:

Neujahrskabarett 2020

Rückblicke - Ausblicke - Einblicke

Dies ist eine Veranstaltung des Tourneeveranstalters Agentur N8Schnittchen

Tickets für Neujahrskabarett 2020 bei ProTicket kaufen

Neujahrskabarett 2020

Neujahrskabarett 2020

Rückblicke - Ausblicke - Einblicke

Seit neun Jahren lädt Benjamin Eisenberg in seiner Heimatstadt Bottrop zum „Neujahrskabarett“, seit zwei Jahren ins Oberhausener Ebertbad, und nun gibt es die Premiere für die beliebte Kleinkunst-Mix-Show zum Jahresbeginn in Herne.
 Zusammen mit seinen Kleinkunst-Kollegen möchte Eisenberg den Zuschauern einen humorvollen Einstieg ins neue Jahr bescheren. Über Vergangenes kann gelacht werden, und Zukünftiges wird heiter erwartet. Der Kabarettist aus „Innovation City“ hat die aktuellen Themen aus Politik und Gesellschaft dabei stets im Visier und bringt immer wieder Parodien bekannter Persönlichkeiten in seinen multimedialen Rundumschlag mit ein. Um dem Publikum einen abwechslungsreichen Abend aus Stand-Up-Comedy, Polit-Satire, witziger Poetry und Musikkabarett zu bieten, hat er ganz unterschiedliche Bühnen-Kollegen dazu eingeladen, die dem Publikum im Pott bestens bekannt sein dürften.

Stammgast ist der Klavierkabarettist Matthias Reuter, der zusammen mit Eisenberg auch zum Ensemble von „Nachgewürzt“ gehört, dem satirischen Zwei-Monatsrückblick im Oberhausener Zentrum Altenberg. Allein deshalb hat er jedes Jahr jede Menge neue aktuelle Songs und Texte im Gepäck; auch die ein oder andere Auszeichnung ist in den letzten Monaten dazugekommen, u. a. der „Dresdner Satirepreis“ 2019 (Jury- u. Publikumspreis) für sein aktuelles Programm „Wenn ich groß bin, werd’ ich Kleinkünstler!“ Reuter weiß: Humor ist oft eine Frage der Perspektive. Und von unten nach oben lacht es sich viel herzlicher als umgekehrt. Reuter hat übrigens die perfekte Ausbildung für sein Metier. Er studierte Germanistik, neuere Geschichte und Philosophie, hat also Kleinkunst-Fachabitur, wie er selbst sagt. Seit 2010 kann er davon leben. Bis 2070 muss er davon leben; das sagt sein Rentenbescheid.

Zweiter im Bunde ist Helmut Sanftenschneider, einer der mutigsten Künstler des Ruhrgebiets, tritt er doch regelmäßig im Comedy-Battle gegen La Signora an, und zwar nicht nur im Ebertbad. Natürlich glänzt er ebenso als Solist. Erfahrung bringt er zuhauf mit, denn der Bochumer moderiert mittlerweile regelmäßig bei zahlreichen Veranstaltungen, Comedy-Shows (u. a. Tegtmeiers Erben), Galas, internationalen Festivals (Comedy Art Festival Moers), auf diversen Luxuslinern (u. a. ZDF Traumschiff „MS Deutschland“) und auf Deutschlands großen Varieté-Bühnen (u. a. GOP München u. Essen). Außerdem ist er Erfinder und Moderator der erfolgreichen Kleinkunst-Mix-Show „Nachtschnittchen“, die regelmäßig u. a. in Herne, Hattingen, Bochum und Datteln stattfindet. Sein neues Solo-Programm heißt „Der Gitarrenflüsterer“, und er ihn kennt, weiß warum: virtuose Witzigkeit.

Schließlich runden mit „die Becker und Frau Sierp“ (alias Thekentratsch) zwei absolute Publikumsmagneten den Abend ab und gehen sich wieder sarkastisch an die Gurgel. Mittlerweile brauchen sie einen Taschenrechner zum Zählen ihrer Geburtstagskerzen. Darum wissen sie: „So jung kommen wir nie mehr zusammen!“ – so der Titel ihres aktuellen Programms. Aber eigentlich kommen die beiden sowieso nicht zusammen. Höchstens auf der Bühne. Ansonsten gehen sie sich aus dem Weg, denn bis auf ihre Mutter haben sie nichts gemeinsam. Außer vielleicht einer herzlichen Abneigung gegeneinander: actiongeladenes Typen- und Musikkabarett mit zwei Frauen, die man schon deswegen liebhaben muss, weil sich gegenseitig nix schenken. Wie auch? Sie haben ja auch nix. Ihrem „Ruhrpottcharme“ mit „Kodderschnauze“, kann sich auf Dauer kein Zuschauer entziehen; ihre Ohrwürmer sind legendär, und davon gibt es reichlich!

Neujahrskabarett 2020 Rückblicke - Ausblicke - Einblicke

Bilder