(14676) Jim Keaveny & Band
ProTicket präsentiert:

Jim Keaveny & Band

Konzert im Tex-Americana-Stil

Dies ist eine Veranstaltung des Tourneeveranstalters Bürgergemeinschaft Emlichheim

Tickets für Jim Keaveny & Band bei ProTicket kaufen

Konzept Kultur Emlichheim 01Jim Keaveny & Band

Jims einzigartiger Tex-Americana-Stil scheint eine Mischung aus allem von Punk bis Mariachi zu sein, mit einem zentralen Rückgrat des Country. Seine unvergesslichen (und wahren) basieren auf einer Vielzahl von Melodien und Instrumentierungen.

Jim Keaveny ist ein authentischer Künstler mit einem ungebundenen und wilden Geist, dessen Live-Auftritte die Zuschauer in Staunen versetzt.


Jim Keaveny ist in Bismarck, Norddakota am Missouri aufgewachsen. In der 2. Klasse spielte er bereits sein erstes Instrument - das Klavier. Seine Lehrerin erkannte sein Talent zur Musik und wählte ihn, um seine Schule beim jährlichen Liederabend der Universität Mary zu vertreten. Jim hatte dann aber eine schwere Schulzeit. Brilliant am Klavier – jedoch bekam er große Schwierigkeiten in der Schule. Jim sagt über diese Zeit in seinem Leben: "Ich habe die Schule immer gehasst.„

In seinem Junior High School-Jahr entdeckte Jim ein neues Instrument, die Gitarre. Er gründete gemeinsam mit seinen Jugendfreunden Chris Braun und Mike Dwyer seine erste Band „The Rogues“ In dieser Zeit schrieb er seine ersten Lieder.

1991. Im Alter von 19 Jahren beschloss Jim, sich auf der Straße weiterzubilden. Er brach noch im ersten College-Semesters sein Studium an der Universität von North Dakota ab verbrachte ab da anderthalb Jahre mit Trampen und Hopping von Güterzügen im ganzen Land. Er spielte viel Gitarre und hatte stets seine Mundharmonika dabei. Viele Songs wurden in diesen frühen Jahren geschrieben und Jim fand seine Stimme als Songwriter.

An diese Zeit erinnert sich Jim: "Das waren die besten Jahre meines Lebens. Ich traf einige meiner besten Freunde und fühlte, dass ich mich selbst fand - mit Gleichgesinnten, Gitarre, Reisen und Poesie. "

Jim, wiedervereinte mit „The Rogues“, spielte einige Jahre in Eugene - Oregon, bevor er 1995 nach Austin - Texas zog. Dort begann er seine Solokarriere und er veröffentlichte 4 Alben: "These Old Things" (2000) The Great Historical Bum "(2002),Konzept Kultur Emlichheim 01" A Boot Stomping "(2005) und" Music Man "(2009). Er spielte auch Bass in einigen lokalen Bands einschließlich "The Fence Cutters".

Im Laufe der Jahre hat Jim eine bunte Vielfalt an Jobs ausgeübt, als Fischer, Tellerwäscher, Koch, Baumpflanzer, Feuerwehrmann, Hausmeister, Friedhofswärter, Brauer und schließlich Zimmermann.

Er hat auch 2 Jahre lang auf der Straße in den USA und in Europa gelebt. 2005 war er Kerrville New Folk Finalist beim Kerrville Folk Festival.

Im Herbst 2009, nach der Veröffentlichung von "Music Man", zog sich Jim nach Terlingua, einer kleinen Stadt im fernen Westen von Texas, zurück. Hier baute er 6 Jahre an einem völlig entlegenen Haus auf 10 abgelegenen Morgen in der Wüste. Es war in der Wüste in der Nähe von Terlingua, wo Jim seine bis dato mächtigsten Songs komponierte und Musiker aus Texas und New Mexico versammelte, um sein 5. und 6. Album "Out Of Time" (2014) und "Put It Together" (2017) aufzunehmen und zu veröffentlichen.



Bilder