(4422) Richard Galliano und Tangaria Quartett

kreuztalconcerts

Richard Galliano und Tangaria Quartett

klangvolle, rockige Musik

Tickets für Richard Galliano und Tangaria Quartett bei ProTicket kaufen

Der 1950 in Cannes geborene Richard Galliano gilt international als der „Entdecker des Akkordeon im Jazz“ und als der berühmtester Akkordeonspieler weltweit Galliano schlägt den Bogen von einer modernen Musette-Tradition, die er mitbegründet hat, zum Jazz und zu lateinamerikanischen Spielformen. Insbesondere dem Tango Nuevo. Umwerfend seine Spielleidenschaft und seine Lust, Grenzen des Vertrauten zu erforschen, was ihn zu so vielen produktiven Begegnungen geführt hat, unter anderem mit Michel Portal, Joe Zawinul, Jan Garbarek oder Michel Petrucciani. Mit seinem international besetzten Tangaria Quartett (Tan steht für Tango und Aria für J. S. Bach) versprüht er ein breites Spektrum überbordender emotionaler und hochmusikalischer Momente, eine „kraftvoll jubilierende Hymne an das Leben, eine musikalische Feier des Daseins“, voller Leidenschaft, kraftvoller Dynamik und lyrischer Magie. Mit ca. 200 Konzerten jährlich ist er in den großen Konzerthallen (Théâtre des Champs-Elysées, Mailänder Scala, Auditorium Parco della Musica di Roma) und auf den wichtigsten internationalen Jazzfestivals („San Sebastian“, „North Sea“, „Montreux“ etc.) der Welt präsent. Galliano ist stolzer Besitzer zweier der wichtigsten Musikpreise Frankreichs; 1992: „Prix Django Reinhardt“ (höchste Jazz-Auszeichnung); 1996 und ´97: „Victoire de la Musique“ (jährlich/bestes Album). „Galliano vollbringt das Kunststück, die Töne so leicht und luftig schweben zu lassen, dass man sich an einem Frühlingstag in einem französischen Straßencafé wähnt, während draußen die letzten Schneeflocken des Winters umherwirbeln." (Berliner Morgenpost)