Schattenspiele

Bei der Theaterform des Schattenspiels erzählen Figuren, Hände oder Schauspieler, mit den Tricks von Licht und Schatten, spannende Geschichten. Tauchen Sie ein in eine Welt der Illusion!

alt

ProTicket präsentiert:
Moving Shadows
Schattentheater. Shadowdance. Schattenspiel.

Es gibt viele Begriffe für das Genre. Keiner reicht jedoch für die spektakuläre und berauschende Schattenshow unter der Regie von Harald Fuß aus. Mit erstaunlicher Präzision und verblüffender Leichtigkeit kreieren Die Mobilés charmante und einfallsreiche Geschichten – von zauberhaft poesievoll bis hinreißend komisch. Das geheimnisvolle Schattenspiel der „Moving Shadows“ entführt in eine fantastisc

Die Geschichte des Schattenspiels

Die Kunstform des Schattenspiels hat eine jahrhundertealte Tradition in Asien. Die wichtigsten Vertreter sind das chinesische Schattentheater, das Wayang-Kulit-Theater in Indonesien, das Sbek Thom in Kambodscha und das Nang Yai oder Nang Talung in Thailand. Das Karagöztheater ist ein seit dem Mittelalter aufgeführtes türkisches Schattenspiel und ist vom Stil vergleichbar mit dem deutschen Kasperletheater. Seit der Romantik werden vor allem in Frankreich und Deutschland Schattentheater mit immer bewegungsfähigeren Figuren aufgeführt. In Hannover und Schwäbisch Gmünd finden zudem regelmäßig Schattentheaterfestivals statt.

Chinesisches Schattentheater

Das Chinesische Schattentheater hat seine Wurzeln in der Song-Dynastie zu Zeit des Kaisers Renzong (1023—1063). In dieser Zeit wurden besonders historische Begebenheiten aus der Zeit der Drei Reiche nachgespielt. Die Kunstform wurde schnell populär: laut dem Werk „Alte Dinge aus Hangzhou“ soll es allein in der Hauptstadt der Südlichen Song 22 Schattenspielertruppen gegeben haben. Die Gruppen schlossen sich zusammen und organisierten landesweit Tourneen.
Das chinesische Schattentheater verbreitete sich über ganz Asien und es wird diskutiert, ob die Ursprünge des arabischen und indonesischen Schattenspiels vom Chinesischen ausgehen. Auch heute noch ist das chinesische Schattentheater beliebt und es existieren in vielen großen Städten staatliche Schattentheater mit großen Spielschirmen.

Wayang-Kulit

Das Wayang-Kulit ist ein bekanntes Schattentheater aus Indonesien. Die Geschichten sind aus den Epen Ramayana, Mahabharata oder dem Serat Menak entnommen. Eine Ausnahme stellt das Panokowan (lustige Figuren) dar, welches den aktuellen Klatsch und Tratsch verarbeitet. Diese Art kann man als politisches Kabarett ansehen. Unterlegt wird das Schattentheater in Bali mit einem vierköpfigen Ensemble, während in Java ein komplettes Orchester die Handlung mit Musik untermalt. Die Figuren werden aus Büffelhaut hergestellt. Helden und positive Figuren haben dünne Körper, lange Gliedmaßen und spitze Nasen, wohingegen Dämonen und böse Figuren eher dick und plump dargestellt werden – mit gut sichtbaren Eckzähnen.

Karagöz

Karagöz bezeichnet das türkische Schattenspiel und seinen gleichnamigen Protagonisten – übersetzt bedeutet es „Schwarzauge“. Die Figuren werden Tasvir (Bild/Darstellung) genannt und aus Kamel- oder Kuhhaut hergestellt. Die Abenteuer des Karagöz sind humorvolle Geschichten und vergleichbar mit dem deutschen Kasperletheater.