Meisterliche Kammermusik

David Orlowsky Trio

Stücke von Orlowsky, Dohrmann und Popp

Tickets für David Orlowsky Trio bei ProTicket kaufen

. Das David Orlowsky Trio hat sich weltweit als Erneuerer des Klezmer einen Namen gemacht. Die zweifachen ECHO-Klassik Preisträger sind eine Liveband, die ihr Publikum regelmäßig von den Stühlen reißt, und ein Kammermusikensemble, das eine solche Stille im Saal erzeugen kann, dass man den Atem anhält, sei es in der New Yorker Carnegie Hall, in der Berliner Philharmonie oder der intimen Atmosphäre des Gebrüder-Busch-Theaters, fernab der Metropolen – so geschehen am 9. November 2010. Nach der Gründung im Jahr 1997 bestimmte zunächst traditioneller Klezmer das Repertoire des Trios. Heute komponieren sie ihre Musik, in die sie neue Begegnungen und Eindrücke einfließen lassen, vielfach selbst. Die besondere Wirkung der Musik des Trios geht vom gemeinsamen Atem der drei Musiker aus. Im intensiven Kontakt zu seinen Partnern Jens-Uwe Popp (Gitarre) und Florian Dohrmann (Kontrabass) scheint sich David Orlowskys Klarinette in ein menschliches Wesen zu verwandeln. Sie durchmisst Klangwelten, erschaffen von Gitarre und Kontrabass, und verbindet cineastisch entrückte Stimmungsbilder mit fein groovenden Schwebetänzen. Unwirklich und doch berührend. Für ihre Musik, die in keine Schublade zu passen scheint, haben sie den Begriff „chamber.world.music“ geprägt. Das Trio war auf allen namhaften Festivals, wie z.B. dem Lucerne Festival, dem Rheingau Musikfestival oder dem Den Haag Jazzfestival zu Gast. David Orlowsky, 1981 in Tübingen geboren, zählt zu den außergewöhnlichsten Klarinettisten seiner Generation; neben der Tätigkeit in seinem Trio widmet er sich leidenschaftlich klassischer und zeitgenössischer Kammermusik und arbeitet mit bedeutenden Komponisten der Gegenwart zusammen. Zu seinen Kammermusikpartnern zählten u.a. auch das Vogler Quartett. Er war auf zahlreichen namhaften Festivals zu Gast (Schleswig-Holstein Musikfestival, Lucerne Festival, Lockenhausfestival, Moritzburg Festival). Er studierte klassische Klarinette an der Folkwang-Hochschule in Essen sowie an der Manhattan School of Music in New York City. Sein Debüt in den USA gab er 2008 mit dem Klarinettenquintett von Wolfgang A. Mozart in der Carnegie Hall. Jens-Uwe Popp studierte klassische Gitarre in Lübeck und Hamburg. Im „Hamburger Gitarrenduo“ mit Michael Bentzien war er mehrfach Preisträger bei internationalen Kammermusikwettbewerben. Seine ausgeprägte Leidenschaft für Kammermusik und sein Gefühl für unterschiedliche musikalische Stile auch jenseits der Klassik führten zu langjähriger Zusammenarbeit mit außergewöhnlichen Künstlerpersönlichkeiten wie Efim Jourist und Giora Feidman. Florian Dohrmann, 1972 in Tübingen geboren, studierte Kontrabass im Fachbereich Jazz und Popularmusik an der Musikhochschule Stuttgart. Kammermusikalischer Jazz mit eigenen Kompositionen ist der Schwerpunkt seiner Ensemblearbeit. Ab der Gründung des „David Orlowsky Trios“ 1997 konzentriert er sich konzeptionell und kompositorisch auf die Mitgestaltung dieses Ensembles. Wann immer er Zeit findet, kehrt er zu seinen Wurzeln im Jazz zurück. 2006 gründete er das „Florian Dohrmann Quartett“ und veröffentlicht mit dieser Cool-Jazz-Band die CD „Medium Dry“.

Bilder