(6393) 27. Woche der Kleinkunst - Tag 1

1. Wettbewerbstag

27. Woche der Kleinkunst - Tag 1

Die Sankt Ingberter Pfanne 2011

Tickets für 27. Woche der Kleinkunst - Tag 1 bei ProTicket kaufen

Samstag, 3. September 2011, 19:30 Uhr Chin Meyer „Der Jubel rollt“ "Nie waren die Zeiten günstiger, um über Geld zu sprechen, als heute!" meint der Robin Hood des deutschen Steuerwesens, der Rächer der Enterbten, die Mutter Theresa des Finanzamtes: Siegmund von Treiber, der Steuerfahnder, der mit seinen „Patienten“ weniger Probleme hat, als mit seinen Vorgesetzten. In seinem top-aktuellen Programm Der Jubel rollt outet sich Chin Meyer alias von Treiber als Anwalt des kleinen Mannes. Als Menschenfreund - soweit das für einen Steuerfahnder eben geht. Um seinen potentiellen Klienten zu helfen die Finanzkrise zu überwinden, veranstaltet er (konspirative) Informationsabende, auf denen er auf unterhaltsame Weise finanzielle „Wahrheiten“ ausplaudert, die unserm Finanzminister überhaupt nicht gefallen dürfte Eins ist klar: Den Kampf gegen das Kapital gewinnt man nur mit Kapital! Deshalb ist von Treibers Kernforderung: Geld für alle! Und zwar gutgelaunt! Der Jubel muss rollen, denn Elend ist unbezahlbar - das weiß jeder Sky-Abonnent. Schließlich hat auch das Finanzamt ein deutliches Interesse an 80 Millionen deutschen Millionären. Seinen Kreuzzug für Geld illustriert von Treiber mit themenverwandten und nicht so themenverwandten Zitaten aus seinem Tagebuch - denn der gute Mann hat nicht nur mit seinen Vorgesetzten Probleme, sondern auch mit seinen Ängsten, seiner Wut, seinem Hamster und verständlicherweise besonders mit der deutschen Politik. Die Wettbewerbsteilnehmer Samstag, 3. September 2011, 20:30 Uhr Stefan Waghubinger „Langsam werd' ich ungemütlich“ Stefan Waghubinger (Goldener Stuttgarter Besen 2011) ist Österreicher, lebt aber seit 20 Jahren in Deutschland. Deshalb betreibt er österreichisches Jammern und Nörgeln inzwischen mit deutscher Gründlichkeit. Er entführt in eine abgründige Gedankenwelt, in der man nie sicher sein kann, ob sie ernst gemeint ist oder nicht: Von Benjamin Blümchen im Schlafzimmer, über die ultimative Lösung der Klimakatastrophe bis zur Nahtoderfahrung beim Zahnarzt - niemand scheitert schöner am Leben. Ottfried Fischer meint dazu in seiner Laudatio zum Stuttgarter Besen: "Stefan Waghubinger jammert auf höchstem (Bildungs-)Niveau. Diese Comedy ist anbetungswürdig und zum Niederknien. Die Wettbewerbsteilnehmer Samstag, 3. September 2011, 21:30 Uhr Duett Complett „Musik fliegt in der Luft“ Die beiden Künstler Simon Flamm und Thomas Schaeffert verpacken klassische Circuskünste in kleine Geschichten und Episoden. In einer außergewöhnlichen Show verblüffen sie durch ihre Vielseitigkeit. Jonglage, kraftvolle Akrobatik, Zauberei-, Comedy -und Publikumseinlagen verknüpfen sich zu einem harmonischen, amüsanten Programm. Virtuos und musikalisch wird es, wenn die beiden Artisten mehrere Ukulelen gleichzeitig erklingen lassen oder als spanische Gitarrenakrobaten in die Welt des Flamenco entführen. Frech lebendig und verspielt präsentieren sie ihre Show dabei stets mit einem gewissen Augenzwinkern. Das Duo blickt auf eine langjährige Zusammenarbeit zurück. Als „Jongleure der Spitzenklasse…“ werden sie mit Recht bezeichnet; bereits 1996 spielten sie beim 1. Int. Circusfestival in Moskau. 2002 gewannen sie den Kleinkunstpreis Baden-Württemberg!