(5565) Borderhopping Quintet
ProTicket präsentiert:

Borderhopping Quintet

Open Style Jazz - mit Eckhrad Koltermann u.a.

Tickets für Borderhopping Quintet bei ProTicket kaufen

Borderhopping ist 2005 als deutsch-niederländische Kooperation namhafter Jazzmusiker beider Länder entstanden. Mit dabei sind der seit bald 30 Jahren in der europäischen Jazz-Avantgarde (und noch ein Weilchen länger in Wanne-Eickel) beheimatete Bassklarinettist und Baritonsaxophonist Eckard Koltermann und der profilierteste niederländische Altsaxophonist des Modern Jazz Paul van Kemenade. Beide lernten während der langjährigen gemeinsamen Arbeit mit der Amsterdamer „Contraband“ den Pianisten Stevko Busch kennen und schätzen, der in seiner Wahlheimat u.a. die Konzertreihe „Pianolab. Amsterdam“ im Goethe Institut der Niederlande betreut. „Borderhopping“ bedeutet nicht nur das spielerisch-grenzüberschreitende Moment zweier europäischer Jazztraditionen. Es meint ebenso den Weg in eine Synthese aus Interpretation moderner Instrumentalstücke und Improvisation zeitgenössischer Prägung. Dabei zeichnet sich das Ensemble durch stilistische Bandbreite zwischen expressiver Kraft und zurückhaltender, fast kammermusikalischer Spielweise aus. Mit dem ebenfalls aus Wanne-Eickel stammenden Achim Krämer verfügt das Ensemble über einen hocherfahrenen Schlagzeuger. Die Liste seiner musikalischen Partner gleicht einem „Who’s Who“ der europäischen Jazzgeschichte. Zusammen mit dem jungen und höchst talentierten Bassisten Benjamin Trawinski bildet er das rhythmisch wendige und vielseitige Fundament des Quintetts. Paul van Kemenade – Altsaxophon, Komposition Eckard Koltermann – Bassklarinette, Baritonsaxophon, Komposition Stevko Busch – Piano, Komposition Benjamin Trawinski - Bass Achim Krämer - Schlagzeug