(5441) Fragt nach dem Zauber nicht, der mich erfüllt

Konzert A8 Thüringen Philharmonie Gotha 2010/2011

Fragt nach dem Zauber nicht, der mich erfüllt

Solist: E. Runge, Violoncello; Leitung: S. Tsialis

Tickets für Fragt nach dem Zauber nicht, der mich erfüllt bei ProTicket kaufen

Voller Sehnsucht und Heimweh nach Böhmen komponierte Dvorák sein Violoncellokonzert im Winter 1894/95 während seines dritten und letzten Unterrichtsjahres am Konservatorium in New York. Dieses Stück ist aber auch aus anderen Gründen ein sehr persönliches Werk geworden, denn mehrmals zitiert Dvorák darin sein eigenes Lied "Lasst mich allein" nach einem Gedicht von Ottilie Malybrock-Stieler. Dieses Lied war zugleich das Lieblingslied seiner Schwägerin, der Gräfin Kaunitz, in die der Komponist in seiner Jugend heimlich verliebt war und die in späteren Jahren zu einer engen Freundin wurde. Tragischerweise verstarb die Gräfin einen Monat nach seiner Rückkehr in die Heimat im Mai 1895.