(15503) Mosaik

Strom & Wasser, Shubangi u.v.m.

Mosaik

Bühne für kulturelle Vielfalt

Dies ist eine Veranstaltung des Tourneeveranstalters Karl-Schiller-Berufskolleg / AVKM

Tickets für Mosaik bei ProTicket kaufen

Mosaik - Bühne für kulturelle Vielfalt

Mosaik steht sinnbildlich für eine Gesellschaft, in der die Vielfalt der Kulturen nicht als etwas Bedrohliches, sondern etwas Positives wahrgenommen wird. Ein Festival mit einer klaren Haltung, das sich gegen Ausgrenzung und Fremdenhass stellt und für Toleranz und Offenheit einsteht. Auf der Bühne des Fritz-Henßler-Hauses wird am Abend des 06. April ein vielseitiges und unterhaltsames Programm geboten.

Strom & Wasser

Strom & Wasser ist seit nunmehr 15 Jahren das Extremste, was sich unter der Bezeichnung "Liedermacher" finden lässt. Dabei macht die Band um Bassist und Sänger Heinz Ratz nicht nur durch ihre brillante Musik - eine wilde, aber auch poetische Mischung aus Punk und Weltmusik mit stark kabarettistischer Schlagseite - auf sich aufmerksam, sondern auch durch aufsehenerregende politische Aktionen. 1000 km sind sie für Obdachlose durch die Republik gelaufen, 800 km für den Artenschutz durch deutsche Flüsse geschwommen, fast 7000 km für Flüchtlinge durch die Lande geradelt. Heinz Ratz wurde für sein gesellschaftliches Engagement in der Flüchtlingsarbeit 2012 mit der Integrationsmedaille der Bundesregierung ausgezeichnet – und ist seither nie müde geworden, sich für eine offene und gerechte Gesellschaft einzusetzen.

Heinz Ratz von Strom & Wasser

Foto: Stefanie Marcus

Shubangi

Auf der Bühne des Fritz-Henßler-Hauses tritt bei dieser einmaligen Veranstaltung auch Shubangi aus Münster auf. Ausgerüstet mit packendem Gesang, bewegenden Texten und einer großartigen Live-Band mischt sie Hip Hop, Funk, Soul und Jazz zu einem kraftvollen Sound. Ihre aktuellste Veröffentlichung ist auf der dritten EP „Halt Dich Fest“ (10/2017) zu hören. Für die Deutsch-Tamilin Shubangi ist Musik ein zentraler Bestandteil ihres Lebens. Es ist für sie eine Leidenschaft, die sie schon seit ihrem 6. Lebensjahr begleitet. Zunächst spielt sie Violine, wagt sich später aber auch ans Mikrofon. Dort begeistert sie das Publikum mit ihrer Stimme und ihrer Liebe zur Soulmusik. Shubangi weiß was sie will und sieht Musik auch als Möglichkeit, Inhalte zu vermitteln. So singt sie über Politik und Selbstbewusstsein, versteht es aber dabei gleichzeitig, das Publikum mit ihrer lockeren, energievollen Art mitzureißen.

Shubangi

Foto: Johannes Wallat

Neu in Deutschland

"Unserer zweiten Mutter Deutschland haben wir viel zu verdanken, aber auch viel zu geben. Das versprechen wir Ihnen." So lautet das Motto der Redaktion von "Neu in Deutschland", der deutschsprachigen Zeitung über Flucht und Ankommen mit Texten geflüchteter Frauen und Männer. Seit Februar 2016 erscheint die Zeitung vierteljährlich sowohl online als auch in gedruckter Form. Die Texte der Geflüchteten in der NiD-Zeitung liefern neue Perspektiven – in Gedichten, Briefen, Interviews und Erzählungen, in traurigen und humorvollen Tönen. Bei Mosaik treten die Autorinnen und Autoren von "Neu in Deutschland" auf die Bühne, um ihre Texte dem Publikum vorzutragen.

Foto: Wolfgang Wedel

Bei aller Unterhaltsamkeit will Mosaik in Zeiten, in denen die Europäische Union eine unmenschliche Abschottungspolitik betreibt, auch etwas bewirken. Daher fließt der komplette Erlös der Veranstaltung dem Bündnis Seebrücke zu, dass sich mit verschiedenen Aktionen und Demonstrationen für ein offenes Europa einsetzt. Auch wer sich gerne persönlich engagieren möchte, findet dazu zahlreiche Gelegenheiten. Im Café des Fritz-Henßler-Hauses werden sich an diesem Abend viele lokale Initiativen präsentieren, die sich auf verschiedene Weise für eine humane Flüchtlingspolitik, Hilfsangebote für geflüchtete Menschen und eine offene Willkommenskultur in unserer Region stark machen.

Weitere Programmpunkte werden in Kürze bekannt gegeben. Karten für Mosaik - Bühne für kulturelle Vielfalt sind ab sofort hier erhältlich.

Video - Shubangi live

Bilder-Galerie

Heinz Ratz

Foto: Stefanie Marcus

Strom & Wasser

Foto: Anni Buhl

Shubangi

Foto: Daria Yakina