(14294) BÖHMISCHE GLAUBENSFREIHEITEN
ProTicket präsentiert:

BÖHMISCHE GLAUBENSFREIHEITEN

Cappella Mariana

Dies ist eine Veranstaltung des Tourneeveranstalters WDR 3

Tickets für BÖHMISCHE GLAUBENSFREIHEITEN bei ProTicket kaufen

BÖHMISCHE GLAUBENSFREIHEITENCAPPELLA MARIANA CAPELLA ORNAMENTATAGeistliche Vokal- und Instrumentalmusik des 16. Jahrhunderts im Spiegel der böhmischen Reformation von Christoph Harant, Alessandro Orologio, Luca Marenzio, Carolus Luython, Giovanni Gabrieli, Jacobus Vaet u. a.

CAPPELLA MARIANA
CAPELLA ORNAMENTATA
VOJTECH SEMERÁD / Tenor, Leitung

Schon mehr als einhundert Jahre vor Marin Luther war der tschechische Theologe Jan Hus mit reformatorischen Thesen an die Öffentlichkeit getreten. Nach seiner Hinrichtung als Häretiker auf dem Konstanzer Konzil 1415 sollte es aber noch annähernd zwei Jahrhunderte dauern, bis die protestantischen Stände aus Böhmen und Mähren Kaiser Rudolf II. die Glaubensfreiheit abtrotzen konnten – wenn auch nur für wenige Jahre. Die aufgeladene Stimmung am Vorabend des Dreißigjährigen Krieges spiegelt sich in einzigartiger Weise in der Gestalt des Freiherrn Christoph Harant von Polschitz und Weseritz, einem Humanisten und Weltreisenden, der seine politische Karriere als Katholik an den Höfen der Habsburger begann und 1621 als einer der protestantischen Anführer des böhmisches Ständeaufstandes auf dem Prager Altstadtring enthauptet wurde. Vojtech Semerád stellt mit seinen Prager Vokal- und Instrumentalensembles den Feingeist Harant vor, der sich nach dem Tod Rudolfs II. auf seine Burg Pecka zurückzog und dort nicht nur der evangelischen Lehre zuwandte, sondern auch dem Komponieren von geistlicher Musik. Harants einzige Messvertonung und deren Vorlage, das Madrigal »Dolorosi martir« von Luca Marenzio, erklingen dabei in einer zeittypischen Prager Werk-Melange aus der Feder weiterer böhmischer, italienischer und auch franko-flämischer Meister.

Bilder