(13368) SINFONIC ROCK NIGHT
ProTicket präsentiert:

SINFONIC ROCK NIGHT

klangvolle, rockige Musik
Dies ist eine Veranstaltung des Tourneeveranstalters Stadt Nordhorn - Musikschule

Tickets für SINFONIC ROCK NIGHT bei ProTicket kaufen

Tickets für die Sinfonic Rock Night in der Alten Weberei in Nordhorn kaufen

Im November ist es wieder soweit: Das Sinfonic-Rock-Ensemble der Musikschule Nordhorn spielt erneut ein anspruchsvolles Programm aus Klassikern der Rock- und Pop-Geschichte, ergänzt mit aktuellen Hits, Filmmusik und klassischen Akzenten. Im zwanzigsten Jahr ihres Bestehens steht die Sinfonic Rock Night unter dem Motto „Celebration“. Zum Feiern laden Titel wie „In the Stone“ (Earth, Wind & Fire), „Money“ (Pink Floyd) und „Celebration“ (Kool & the Gang) ein.

Seit zwei Jahrzehnten zelebriert die Musikschule Nordhorn nun bereits alljährlich ein großes Konzert mit Orchester, Chor und Band, bei dem Rock und Klassik eine wunderbare Liaison eingehen. Auf der Bühne der Alten Weberei kommen rund 170 Musiker zusammen. Die Kombination aus klassischem Ensemble, Rockband und Chor ist in dieser Größe in Deutschland einzigartig.

Spektakuläre Lichtshow bei der Sinfonic Rock Night

Die Nachfrage für die Sinfonic Rock Night ist traditionell stark und die Aufführungstermine zumeist binnen kurzer Zeit ausverkauft. Seit 2017 wurde die Zahl der Konzerte auf vier erhöht, trotzdem gilt die Devise: Nur wer schnell ist, bekommt Karten. Der Vorverkaufsstart für alle vier Konzerte ist am Samstag, den 20.10.2018, exklusiv bei ProTicket. Ab 9:00 Uhr können Sie die Tickets auf dieser Internetseite oder an unserer Telefon-Hotline (0231 - 917 22 90) buchen.

„Celebrations“, so viel steht fest, wird ein triftiger Grund zum Feiern. Freuen Sie sich auf das 20. Jubiläum der Sinfonic Rock Night mit hochkarätigen musikalischen Darbietungen und einer faszinierenden Lichtshow, vorbereitet vom Team der Alten Weberei.

Sinfonic Rock Night: Orchester und Dirigent

Rückblicke

19. SINFONIC ROCK NIGHT 2017 – The Circle of Life

Die 19. Ausgabe der Sinfonic Rock Night im Jahr 2017 erweiterte die Anzahl der Konzerte erstmals von drei auf vier Termine. Unter dem Motto „The Circle of Life“ thematisierte das Programm gleich das ganze Leben in seinen verschiedenen Facetten. Das Song-Repertoire reichte vom Coldplay-Hit „Viva la Vida“ über Alan Parsons „Old and Wise“ bis hin zu Edith Piafs berühmten Klassiker "Non, je ne regrette rien".

Gut 100 Minuten Musik zogen die Zuschauer in ihren Bann und sorgten durch die fantasievollen Arrangements und die für die Sinfonic Rock Night typische Verbindung von Rock und Klassik für eine ganz neue Hörerfahrung. Oder wie es in den Grafschafter Nachrichten hieß: „Ein kollektives Gänsehautgefühl herrschte unter den knapp 600 Gästen in der Alten Weberei“.

 

18. SINFONIC ROCK NIGHT 2016 – Träume … und andere Realitäten

Träume und Realitäten, Hoffnungen und Illusionen, Zukunftsträume, Lebensträume und Traumwelten – davon handelte die 18. Sinfonic Rock Night. Zu diesem Thema passte natürlich Hans Zimmers vielbeachtete Musik aus dem erfolgreichen Blockbuster „Inception“ ganz hervorragend, in dem Regisseur Christopher Nolan Action und Philosophie aufeinandertreffen ließ – ein Science-Fiction-Film über die Beeinflussung des Bewusstseins durch Träume.

Die berühmte Arie „I Dreamed a Dream“ von Claude-Michel Schönberg aus dem Musical „Les Miserables“ war ebenso Teil des vielfältigen Programms wie auch aktuelle Pop-Songs, etwa „Hello“ von Adele oder „Haus am See“ von Peter Fox, das als zärtliche Utopie von einem sorgenfreien Leben einem schönen Tagtraum gleicht. Unterstützt wurde das Ganze von einer Lichtinstallation der Nordhorner Künstler- und Architektengruppe Michael Kalus, Ilse Kampen und Christhard Pasternak, die zuvor auch als Videoprojektion auf der Glasfassade des Foyers im ausgebrannten Hallenbad am Stadtring zu sehen war.

 

17. SINFONIC ROCK NIGHT 2015 – zeit.genossen

Passend zum Motto „zeit.genossen“ wurde in der 17. Ausgabe der Sinfonic Rock Night auf die sonst üblichen Exkurse in Klassiker aus Opern und Sinfonie-Konzerten verzichtet und voll und ganz auf Musik von aktuellen Künstlern gesetzt. „Think“ von Aretha Franklin aus dem Jahr 1968 markierte den ältesten Song des Abends, der ein gewohnt breites Spektrum bot. Vom „Time Warp“ aus der legendären Rocky Horror Show bis hin zu einem exquisiten Arrangement von Herbert Grönemeyers „Deine Zeit“ ging die Auswahl, die sich auf verschiedene Weise mit dem Thema Zeit auseinandersetzte.

 

16. SINFONIC ROCK NIGHT 2014 – Aus allen Wolken

Ein kühlendes Programm im warmen Saal der Alten Weberei stand 2014 auf dem Plan. Mit Stücken wie „It’s Raining Again“ (Supertramp), „November Rain“ (Guns N‘ Roses) „Don’t let the Sun go Down on Me“ (Elton John) oder dem Winter-Segment aus Antonio Vivaldis „Die Vier Jahreszeiten“-Zyklus ging es um Natur- und Wettererscheinungen.

 

15. SINFONIC ROCK NIGHT 2013 – Eine Art Magie

Wenn das Motto schon „Eine Art Magie“ heißt, ist es selbstverständlich, dass „It’s a Kind of Magic“ von Queen im Programm nicht fehlen darf. In drei spektakulären Konzerten entführte die 15. Ausgabe der Sinfonic Rock Night in eine magische Welt, in der Hexen und Zauberer phantastische Welten bevölkern. „Könntest du zaubern“ von Herman van Veen, „Fantasy“ von Earth, Wind & Fire sowie besonders viel Filmmusik aus Werken wie „Harry Potter“ und „Twilight“ stand dieses Jahr auf dem Plan.

Die 15. Ausgabe der Sinfonic Rock Night markiert auch den Beginn der Zusammenarbeit mit ProTicket. In den Jahren zuvor war es zu massiven Wartezeiten für die begehrten Eintrittskarten gekommen. Interessenten stellten sich teilweise schon um 6:00 Uhr morgens bei den wenigen Vorverkaufsstellen in Nordhorn an – und gingen am Ende zum Teil trotzdem leer aus. Mit dem bundesweiten Buchungssystem von ProTicket gehört dieses Problem seit 2015 der Vergangenheit an.

Videos

Bilder