(11799) Philharmonie Südwestfalen und Simone Rubino

Eröffnungskonzert zur 55. Spielzeit

Philharmonie Südwestfalen und Simone Rubino

„Beethoven – Marimba in Between“

Tickets für Philharmonie Südwestfalen und Simone Rubino bei ProTicket kaufen

Eröffnung der 55. Spielzeit mit Empfang im Theaterfoyer Dirigent: Charles Olivieri-Munroe Solist: Simone Rubino, Schlagzeug (Preisträger des Brüder-Busch-Preises 2014) Ludwig van Beethoven Ouvertüre zum Trauerspiel „Coriolan“ c-Moll, op. 62 Emmanuel Sejourne Konzert für Marimba und Streichorchester Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 3 Es-Dur, op. 55 „Eroica“ Im ersten Konzert der Saison mit der Philharmonie Südwestfalen stellt der Gebrüder-Busch-Kreis traditionell die Gewinnerin bzw. den Gewinner des im Herbst zuvor im Rahmen des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD in München durch das Kuratorium Brüder-Busch- Preis vergebenen Brüder-Busch-Preises dem hiesigen Publikum vor. In diesem Jahr wird der Schlagzeuger Simonie Rubino geehrt, die in München neben dem ihm von der Jury zugesprochenen 1. Preis und dem Publikumspreis, auch den Brüder-Busch- Preis erringen konnte. Simone Rubino wurde 1993 in der Nähe von Turin geboren und begann mit zehn Jahren, Schlagzeug zu spielen. Der junge Italiener studierte am Giuseppe-Verdi-Konservatorium Turin, wo er 2010, mit 16 Jahren, seinen Bachelor mit Auszeichnung erwarb. Seit 2012 studiert er an der Hochschule für Musik und Theater München bei Prof. Peter Sadlo.. Simone Rubino ist Preisträger mehrerer hochkarätiger Wettbewerbe, so erhielt er u. a. beim „Universal Marimba“-Wettbewerb in Belgien 2011 den 1.Preis in der Kategorie Marimba solo Als Solist, aber auch mit seinem Perkussionsquartett „Out of time“ und dem Ensemble „Bach Rhythm and More“ spielt er europaweit Konzerte.