(11323) Rock im Marstall

Wernigeröder Rocknacht und Rock am Foyer fusionieren

Rock im Marstall

Tickets für Rock im Marstall bei ProTicket kaufen

Im Jahr 2005 fand die erste „Wernigeröder Rocknacht“, damals noch im Gasthaus zu Salzbergtal statt. Zwei Jahre später zog es die Privatinitiatoren der Veranstaltung auf Grund der besseren Konditionen in die Sandtalhalle nach Darlingerode. Im gleichen Jahr wurde der Anfang der Veranstaltungsreihe „Rock im Foyer“ im Harzer Kultur- & Kongresszentrum Wernigerode gemacht. Beide Veranstaltungen liefen seit dem regelmäßig und wurden von der hiesigen Rock-Gemeinde sehr gern angenommen. Neben kleineren Highlights kamen vor allem auch einheimische und regionale Bands zum Zuge. Getreu dieser Konzepte sind nun beide Reihen fusioniert, um mit gemeinsamer Kraft ein attraktives Konzertereignis auf die Rock-Beine zu stellen. „Rock im Marstall“ wird am 21. März 2015 erstmals die Pforten öffnen. Das Ambiente im Fürstlichen Marstall Wernigerode ist in der Region einmalig und hat sich für Rockkonzerte bereits bewährt. Neben den Stehplätzen und Stehtischen wird es auch einige Sitzgelegenheiten geben. Aus Wernigerode wird die Folkband Cellart mit internationaler und eigener Folkmusik aufwarten. Aus der Region ist die junge Rockband Groove Experience dabei. Die „zweitbeste Newcomer Band Niedersachsen 2014“ haben vorwiegend eigene Rocksongs im Gepäck. Die Ärzte-CoverBand Die Kassenpatienten haben bereits zum Rathausfest 2013 Erfolge gefeiert. Sie bieten eine professionelle Covershow der Superlative! Dabei sind die Jungs ganz nah am Original! Es lohnt sich also beim ersten Rock im Marstall dabei zu sein! Die Kassenpatienten. Erleben Sie die Ärzte-CoverBand der Extraklasse! Von 0 auf 100 Im Februar des Jahres 2009 gründeten 3 Musiker ein Bandprojekt mit dem Ziel, ihrem größten Vorbild „Die Ärzte“ nachzueifern. So fanden sich Musiker aus unterschiedlichen Bands zusammen, um dieses Projekt zu verwirklichen. Voraussetzungen für das Gelingen des Projektes waren, dass die 3 Musiker ein bisschen musikverrückt und die größten Fans der „Ärzte“ sind. Natürlich sind sie davon überzeugt, dass „Die Ärzte“ die beste Band der Welt ist... Hinzu kommt, das Martin, Fossy und Dirk ihr musikalisches Handwerk beherrschen und ein wenig den Ärzten im Aussehen ähneln und Martin sein Schlagzeug, wie sein Vorbild im Stehen bearbeitet. Das sind optimale Voraussetzungen für die Umsetzung und das Gelingen des Projektes. Die Band hat seit der Gründung bei mehr als 200 Konzerten in ganz Deutschland und Österreich die Bühnen gerockt. Bei ihrer mitreißenden, stimmungsgeladenen Bühnenshow spielen sie Lieder der Ärzte aus allen Epochen, frei nach dem Motto „von kurz nach früher bis jetze“. Dabei kommt Fun und Party nicht zu kurz! Und es dauert nicht lange bis der berühmte Funke von der energiegeladenen Covershow auf das Publikum überspringt. In ihrem 3–stündigem Konzertprogramm spielen sie Klassiker wie: „Westerland“, „Junge“, „Der Graf“, „Mach die Augen zu“ ... oder neuere Songs wie „Lasse redn“, „Männer & Frauen“. Dabei bringen die Drei das Original-Ärzte-Feeling auf die Bühne, so dass sie bei ihren Konzerten, egal ob Stadtfest oder Musikclub, nicht nur die Fans der Ärzte begeistern! ... und jedes Mal wurden sie erst nach mehreren Zugaben von der Bühne gelassen! Eine professionelle Covershow der Superlative! Dabei sind die Jungs ganz nah am Original! Martin Joost Fossy Dirk (Nick) Nolde - Schlagzeug - - Gitarre und Gesang - - Bass und Gesang Groove Experience – jung, wild und auf den Punkt. Sucht man nach einer jungen Band, welche ihre Idole und Einflüsse aus den 70ern schöpft, verinnerlicht hat und neu interpretiert, ist man hier genau richtig. Der Sound setzt sich aus kräftigen Riffs, eingängigen Rhythmen und einer „stimmgewaltigen Frontfrau“ (SZ-Zeitung) zusammen. In ihrer noch so jungen Bandgeschichte (Gründung Sept.2013) durften sie u.a. mit dem Gewinn des Salzig-Bandcontest und der Auszeichnung „zweitbeste Newcomer Band Niedersachsen 2014“ (local-heroes), schon große Erfolge feiern. Auch ihre erste CD („Fluxion“) ist bereits produziert, sie ist seit Mai 2014 erhältlich. Die ausschließlich eigen komponierten Songs und Sounds greifen ernste Themen, sowie politische und gesellschaftliche Missstände, aber auch die philosophischen und sarkastischen Aspekte des Lebens auf. Die vierköpfige Band setzt sich aus Sarah Kielau (Gesang), Elia Görs (Gitarre), Arkon David (Bass/Gesang) und Lucas Mann (Schlagzeug) zusammen. Cellart gibt es seit November 2011. Das Programm beinhaltet irischen und internationalen Folk. Ein Hauptaugenmerk wird dabei auf eigene Kompositionen und Texte gelegt.