Sinfoniekonzert

Mit ProTicket können Sie einige der besten Orchester des Landes live erleben. Sinfoniekonzert: der Begriff ist in der heutigen Zeit längst nicht mehr eindeutig. Aber es geht in der Kunst ja auch nicht um Schubladendenken. Von daher finden Sie in dieser Kategorie Tickets für Orchesterkonzerte klassischer Sinfonien von Mozart oder Beethoven bis hin zu Filmmusik aus „Star Wars“.

 

alt

Konzertsaison 2018/2019
1. MATINÈE
Abschiedstrunken

Konzertsaison 2018/2019 - 1. MATINÈEDeutsche Radio Philharmonie Dirigent: Pietari Inkinen Lise Lindstrom, Sopran Richard Strauss: „Vier letzte Lieder“ für Sopran und Orchester Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 5 cis-MollMit den Themen Tod und Abschied setzte sich Richard Strauss in seinen „Vier letzten Liedern“ auseinander. Sie sind 1948 in der Schweiz kurz vor seinem Tod entstanden – berührende,

alt

Konzertsaison 2018/2019
1. SOIRÉE
Spätromantik und Moderne

Konzertsaison 2018/2019 - 1. SOIRÉEDeutsche Radio Philharmonie Dirigent: Emilio Pomàrico Sarah Wegener, Sopran Rudi Stephan: Musik für Orchester in einem Satz Arnold Schönberg: Sechs Orchesterlieder op. 8 Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68 Eine ganz eigene, überraschend neuartige Sprache schlägt Rudi Stephan in seinen Kompositionen an: Was wäre wohl aus ihm geworden, wenn er nich

alt

Konzertsaison 2018/2019
1. STUDIOKONZERT
Französische Liaison

Konzertsaison 2018/2019 - 1. STUDIOKONZERTDeutsche Radio Philharmonie Dirigent: Enrico Delamboye Clara-Jumi Kang, Violine Camille Saint-Saëns: „Spartacus“, Ouvertüre für Orchester Henri Wieniawski: Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 d-Moll op. 22 César Franck: Sinfonie d-MollIm späten 19. Jahrhundert ging ein Ruck durch die französische Musikszene. Bisher vor allem Opern-fixiert, widmet

alt

Konzertsaison 2018/2019
2. MATINÉE
Bekenntnisse

Konzertsaison 2018/2019 - 2. MATINÉEDeutsche Radio Philharmonie Dirigent: Jaime Martín István Várdai, VioloncelloJuan Crisóstomo de Arriaga: Sinfonie D-Dur Robert Schumann: Konzert für Violoncello und Orchester a-Moll op. 129 Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 („Italienische“)Spätestens seit dem Gewinn des 1. Preises beim ARD-Musikwettbewerb 2014 ist István Várdai ein i

alt

Konzertsaison 2018/2019
2. SOIRÉE
Orchestre National de Lorraine

Konzertsaison 2018/2019 - 2. SOIRÉE - Orchestre National de LorraineDirigent: Laurent Campellone Rocio Pérez, Sopran Yu Shao, TenorWerke aus Oper und Operette von Charles Lecocq (zum 100. Todestag), Jacques Offenbach, Franz Lehár und eine Hommage an Leonard BernsteinWährend Jacques Offenbach mit seiner zündenden Gesellschaftssatire heute noch einer der meistgespielten Operettenkomponisten ist,

alt

Konzertsaison 2018/2019
2. STUDIOKONZERT
Spiel mit Tönen

Konzertsaison 2018/2019 - 2. STUDIOKONZERTDeutsche Radio Philharmonie Dirigent: Valentin Uryupin Simon Höfele, Trompete Kai Adomeit, Klavier Igor Strawinsky: Concerto in Es für Kammerorchester („Dumbarton Oaks“) Joseph Haydn: Konzert für Trompete und Orchester Es-Dur Hob. VIIe:1 André Jolivet: Concertino für Trompete, Streichorchester und Klavier Bohuslav Martinu: Sinfonie Nr. 4 H 305Währen

alt

Konzertsaison 2018/2019
3. MATINÉE
Schubertiade orchestral

Konzertsaison 2018/2019 - 3. MATINÉEDeutsche Radio Philharmonie Dirigent: Mario Venzago Herbert Schuch, KlavierFranz Schubert: Ouvertüre zu „Die Freunde von Salamanka“ D 326 Franz Schubert: Wanderer-Fantasie für Klavier C-Dur op. 15 D 760 in der Bearbeitung für Klavier und Orchester von Franz Liszt Franz Schubert: Sinfonie Nr. 7 h-Moll D 759 („Unvollendete“) in der „vollendeten“ Fassung von

alt

Konzertsaison 2018/2019
3. SOIRÉE
Metamorphosen

Konzertsaison 2018/2019 - 3. SOIRÉEDeutsche Radio Philharmonie Dirigent: Krzysztof Penderecki Ye-Eun Choi, Violine Krzysztof Penderecki: „Adagio“ aus der Sinfonie Nr. 3 Krzysztof Penderecki: Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 („Metamorphosen“) Dmitrij Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 9 Es-Dur op. 70Der Pole Krzysztof Penderecki, der im vergangenen November 85 Jahre alt wurde, ist wohl eine

alt

Konzertsaison 2018/2019
3. STUDIOKONZERT
Nordische Runen und lichte Klassik

Konzertsaison 2018/2019 - 3. STUDIOKONZERTDeutsche Radio Philharmonie Dirigent: Pietari Inkinen Daniel Lozakovich, Violine Jean Sibelius: „Karelia-Ouvertüre“ op. 10 Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Violine und Orchester A-Dur KV 219 Sergej Prokofjew: Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 („Symphonie classique“) Jean Sibelius: „König Christian II.“, Suite aus der gleichnamigen Bühnenmusik op. 27„D

alt

Konzertsaison 2018/2019
4. MATINÉE
Eigene Welten

Konzertsaison 2018/2019 - 4. MATINÉEDeutsche Radio Philharmonie Dirigent: Pietari Inkinen Vadim Gluzman, Violine Veit Stolzenberger, OboeJohann Sebastian Bach: Konzert für Oboe, Violine, Streicher und Basso continuo d-Moll (rekonstruiert nach BWV 1060) Johannes Brahms: Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77 Sergej Prokofjew: Sinfonie Nr. 3 c-Moll op. 44Für Chefdirigent Pietari Inkine

alt

Konzertsaison 2018/2019
4. SOIRÉE
Nachtmusiken

Konzertsaison 2018/2019 - 4. SOIRÉEDeutsche Radio Philharmonie Dirigent: Pietari Inkinen Johannes Maria Staud: „Stromab“ für großes Orchester (2016/17) Deutsche Erstaufführung Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 7 e-Moll„Gustav Mahlers Sinfonien sind bread and butter für ein großes Orchester; seine Siebte stellt in gewisser Weise das ganze Leben dar und endet im Gegensatz zu den anderen Sinfonien mi

alt

Konzertsaison 2018/2019
4. STUDIOKONZERT
Go West …

Konzertsaison 2018/2019 - 4. STUDIOKONZERTDeutsche Radio Philharmonie Dirigent: Brad Lubman Anny Hwang, Klavier Leonard Bernstein: Ouvertüre zu „Candide“ Samuel Barber: Konzert für Klavier und Orchester op. 38 George Gershwin: „Rhapsody in Blue“ Leonard Bernstein: „Symphonic Dances“ aus der „West Side Story“Leonard Bernstein ist eine Legende der amerikanischen Musik. Sein Musical „West Side

alt

Konzertsaison 2018/2019
5. MATINÉE
Romantik satt

Konzertsaison 2018/2019 - 5. MATINÉEDeutsche Radio Philharmonie Dirigent: Pietari Inkinen Pinchas Zukerman, Violine Edward Elgar: Konzert für Violine und Orchester h-Moll op. 61 Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43„Pinchas ist eine Legende“ – so Pietari Inkinen – „ich war sein Schüler. Als ich vierzehn war, hat er mich per Videokonferenz von New York aus drei Jahre lang unterrichtet. P

alt

Konzertsaison 2018/2019
5. STUDIOKONZERT
im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Mouvements“

Konzertsaison 2018/2019 - 5. STUDIOKONZERTAbschlusskonzert der 11. Saarbrücker KomponistenwerkstattDeutsche Radio Philharmonie Dirigent: Manuel Nawri Moderation: Nike Keisinger Die teilnehmenden Komponisten und ihre Werke werden kurzfristig bekannt gegeben.Die „Saarbrücker Komponistenwerkstatt“ gibt Komponistinnen und Komponisten deutschsprachiger Musikhochschulen die Möglichkeit, ihre Orche

alt

Konzertsaison 2018/2019
6. MATINÉE
im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Mouvements“

Konzertsaison 2018/2019 - 6. MATINÉE - im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Mouvements“Deutsche Radio Philharmonie Dirigent: Jonathan Stockhammer Thierry Pécou, Klavier Britta Jacobs, Flöte Marta Marinelli, Harfe Martin Frink und Michael Gärtner, SchlagzeugMiloslav Kabelác: Ouvertüre Nr. 2 für großes Orchester op. 17 Thierry Pécou: „L‘oiseau innumérable“ für Klavier und Orchester (2006) Mauri

alt

Konzertsaison 2018/2019
6. STUDIOKONZERT
DRP PUR

Konzertsaison 2018/2019 - 6. STUDIOKONZERTDRP PURErmir Abeshi, Jacek Gebka und Sebastian Matthes, 1. Violine Ulrike Hein-Hesse und Thomas Hemkemeier, 2. Violine Benedikt Schneider und David Kapchiev, Viola Claudia Limperg, VioloncelloIlka Emmert, Kontrabass Eri Takeguchi, Cembalo Leitung und Soloflöte: Grigory Mordashov Moderation: Roland KunzJohann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert

alt

Konzertsaison 2018/2019
7. MATINÉE
Mythos Frau

Konzertsaison 2018/2019 - 7. MATINÉEDeutsche Radio Philharmonie Dirigent: Kazuki Yamada Vesselina Kasarova, Mezzosopran Ludwig van Beethoven: Ouvertüre zur Oper „Fidelio“ op. 72b Joseph Haydn: „Arianna a Naxos“, Kantate für Sopran und Klavier Hob. XXVIb:2, in der Bearbeitung für Sopran und Orchester Hector Berlioz: „La Mort de Cléopâtre“, Scène lyrique für Sopran und Orchester Georges Bizet

alt

Orchesterkonzert
Alle Menschen werden Brüder
Folkwang Kammerorchester & UWAGA!

Dirigent: Johannes Klumpp Violine: Maurice Maurer, Christoph König Kontrabass: Matthias Hacker Akkordeon: Miroslav Nisic - Programm: Ludwig van Beethoven (1770 –1827) / Arrangement Uwaga! Ouvertüre Cavatina aus dem Streichquartett Nr. 13 op. 130 Ode an die Freude aus der 9. Sinfonie d-Moll op. 125 7. Sinfonie A-Dur op. 92 Für Elise Allegro aus der Klaviersonate Nr. 8

alt

Konzert zum Europatag
Auf zu neuen Ufern
Herner Symphoniker

Dirigent: Elmar Witt Horn: Tillmann Höfs - Programm: Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847) Meeresstille und glückliche Fahrt D-Dur op. 27 Richard Strauss (1864–1949) Hornkonzert Nr. 1 Es-Dur op. 11 Peter Tschaikowsky (1840–1893) Slawischer Marsch b-Moll op. 31 Antonin Dvorák (1841–1904) Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 „Aus der Neuen Welt“ - Passend zum Europat

alt

Sinfoniekonzert
Beethoven pur
Philharmonie Südwestfalen

Dirigent: Christof Prick Klavier: Mona Asuka - Programm: Ludwig van Beethoven (1770–1827) Ouvertüre Nr. 3 zu „Leonore“ C-Dur op. 72 Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15 Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60 - Der Abend lebt vom Mythos Beethoven, dem Vollender der klassischen Musik und Wegbereiter der Romantik. Er gilt als der Titan der klassischen Musik. Zu Beginn seiner musikalischen Ka

alt

OPEN AIR - das junge orchester NRW; M:LW Festival Chor
EIN SOMMERNACHTSTRAUM
Felix Mendelssohn Bartholdy

OPEN AIR - das junge Orchester NRW; M:LW Festival Chor - EIN SOMMERNACHTSTRAUM - Felix Mendelssohn BartholdyDAS JUNGE ORCHESTER NRW, LEITUNG: INGO ERNST REIHL Das junge orchester NRW (djoNRW) wird unter der Leitung von Ingo Ernst Reihl das Werk EIN SOMMERNACHTSTRAUM aufführen, das Mendelssohn zu William Shakespeares Sommernachtstraum komponierte. Die Sprecher-Rolle kommt dabei dem Schaus

alt

ProTicket präsentiert:
Familienkonzert „Eroica“ – für Jung und Alt
Neue Philharmonie Westfalen

Familienkonzert „Eroica“ – für Jung und Alt von 6-99 Jahren Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 unter der Leitung von Jules van Hessen. Warum ziert die Originalpartitur zu Beethovens "Eroica" ein Loch? Wie schafft es ein Komponist, Gefühle und Stimmungen in Musik umzusetzen? Für wen schrieb Ludwig van Beethoven seine 3. Sinfonie? Einem der größten Klassiker der Orchesterliteratur, Beethovens 3. Sin

alt

Orchesterkonzert
Klangattitüden
Kammerphilharmonie Amadé

Dirigent: Frieder ObstfeldKlavier: Evgeni Bozhanov- Programm: Ottorino Respighi (1879–1936) Antiche Danze ed Arie Suite No. 3 Johann Sebastian Bach (1685–1750)Klavierkonzert d-Moll BWV 1052 Josef Haydn (1732–1809) Sinfonie Nr. 44 e-Moll „Trauer-Sinfonie“ -Die Kompositionen dieses Konzertes spielen ein wenig mit der Attitüde der musikalischen Unterhaltungskunst des Barock. Vordergründig

alt

ProTicket präsentiert:
Konzert der Philharmonie SW mit Fabian Müller

Konzert der Philharmonie SW mit Fabian MüllerDirigent: Benjamin Reiners Solist: Fabian Müller, Klavier (Preisträger Gebrüder-Busch-Preis 2017) Richard Wagner: Siegfried-Idyll E-Dur W.A. Mozart: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 23 A-Dur Franz Schubert: Sinfonie Nr. 7 h-moll („Die Unvollendete“) Bei diesem Konzert stellt sich der Brüder-Busch-Preisträger 2017 dem Siegerländer Publikum vor.

alt

Neue Philharmonie Westfalen
Ludwig van Beethoven - 9. Sinfonie
Martin Panteleev (Gesamtleitung) + MLW Festival Chor

Neue Philharmonie Westfalen - Ludwig van Beethoven  9. Sinfonie - Martin Panteleev (Gesamtleitung) MLW Festival Chor Eine Ode an die Freude  Die Gempthalle in Lengerich ist seit vielen Jahren regelmäßiger Austragungsort von Konzerten, die im Rahmen des Sommerfestival „musik:landschaft westfalen« stattfinden. Erleben Sie ein besonderer musikalischer Leckerbissen auf das Stammpublikum: Beethovens 9

alt

Monika und Dieter Rebbert präsentieren
Luftwaffenmusikkorps Münster
Benefizkonzert zugunsten der Kinderkrebshilfe

Monika und Dieter Rebbert präsentieren - Luftwaffenmusikkorps Münster - Benefizkonzert zugunsten der KinderkrebshilfeDas 17. Benefizkonzert ist wieder ein Konzert der „Galaklasse“ für die Kinderkrebshilfe. Das Luftwaffenmusikkorps Münster kommt am Dienstag, den 11. April 2019 um 20.00 Uhr, in die Stadthalle in Unna. Bereits zum 4. Mal spielt das klingende und swingende Luftwaffenmusikkorps Münster

alt

ProTicket präsentiert:
Musica Camerata: Festkonzert
Eröffnungskonzert Europäisches Geschichtsbewusstsein

Eröffnungskonzert des Europäischen Projektes „EuropäischesGeschichtsbewusstsein“ und 25 Jahre Deutsch-Polnische Gesellschaft und ein 70-jähriges Jubiläum. Programm: 40 Jahre Diktatur (1948 bis 1988) Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch…“ Berthold Brecht Dimitri Schostakowitsch (Requiem) Kammersinfonie Nr. 110a W. A. Mozart: Klav

alt

ProTicket präsentiert:
Musica Camerata: Weihnachtskonzert
J. S. Bach: Sinfonia und Kantate BWV 210

Konzertreihe B - Musica Camerata: Weihnachtskonzert - J. S. Bach: Sinfonia und Kantate BWV 210Programm Johann Sebastian Bach Sinfonia: Aus der Kantate BWV 4 aus der Kantate BWV 12 aus der Kantate BWV 21 Konzert BWV 1044 für Flöte, Violine Cembalo und Streichern Pause Kantate Nr. 210 O holder Tag, erwünschte Zeit Für Sopran, Flöte, Oboe d` amore, Streichern und Basso Continuo Der Jahr

alt

ProTicket präsentiert:
Neue Philharmonie Westfalen - Silvesterkonzert
"Walzer und Belcanto"

Neue Philharmonie Westfalen - Silvesterkonzert - "Walzer und Belcanto"Man muss nicht in die Großstadt fahren, um ein derart besonderes Konzert zu erleben: Das weit über die Stadtgrenzen bekannte Silvesterkonzert mit der Neuen Philharmonie Westfalen sorgt jedes Jahr im großen Saal der Wilhelmshöhe Menden für große Begeisterung. Das Orchester zählt mit ihren rund 130 Musikerinnen und Musiker zu den

alt

Sinfoniekonzert
Neujahrskonzert
Philharmonie Südwestfalen

Ein beliebter Klassiker im Programm der Kulturgemeinde Bad Berleburg. Mit einem bunten Melodienstrauß begrüßt die Philharmonie Südwestfalen das Bad Berleburger Publikum im neuen Jahr. Ein beliebter Klassiker im Programm der Kulturgemeinde Bad Berleburg. Mit einem bunten Melodienstrauß begrüßt die Philharmonie Südwestfalen das Bad Berleburger Publikum im neuen Jahr. Das genaue Programm des Konzer

alt

ProTicket präsentiert:
Neujahrskonzert „Von Budapest nach Wien“

Neujahrskonzert „Von Budapest nach Wien“ Gastdirigent: Tobias Wögerer · Solistin: Anne Luisa Kramb, Violine Auf zündende Tanzrhythmen lässt sich in einem symphonischen Neujahrskonzert nicht verzichten. Es müssen aber nicht nur Walzer und Polkas sein. Auch der Czárdas kann mit seiner Mischung schmachtender langsamer Melodien und lebhafter Rhythmen begeistern. Die junge Geigerin Anne Luisa

alt

ProTicket präsentiert:
Opern-Gala mit der Philharmonie Südwestfalen

Opern-Gala mit der Philharmonie Südwestfalen - Ein bunter Reigen wunderbarer und weltberühmter Opern-Arien, Ouvertüren und Tänze von Mozart, Händel, Dvorak, Brahms, Offenbach u. a. präsentiert von der Philharmonie Südwestfalen unter dem Dirigat von Gudni Emilsson. Die Solisten sind Tatjana Charalgina, Sopran; Judith Genrich, Mezzosopran und Kai Uwe Schöler, Bass. Gudni A. Emilsson erhielt bereits

alt

ProTicket präsentiert:
Peter Tschaikowskys 5. Symphonie
Hochgenuss und Hochkultur

Peter Tschaikowskys 5. Symphonie - Hochgenuss und HochkulturPeter Tschaikowskys 5. Symphonie ist ganz großes Kino und das richtige Werk, um das 10. Konzert der Mendener Kammerphilharmonie zu feiern. Schicksaal, Leidenschaft und Hingabe sind die Kernthemen dieser Symphonie, und große Gefühle passen perfekt zum Profil der Kammerphilharmonie. Neben dem Hauptwerk des Abends werden noch einige Überrasc

alt

Sinfoniekonzert
Politik
Neue Philharmonie Westfalen

Dirigent: Rasmus BaumannSprecher: August Zirner -Programm:Dmitri Schostakowitsch (1906–1975)Sinfonie Nr. 9 Es-Dur op. 70 Aaron Copland (1900–1990) Lincoln Portrait Ludwig van Beethoven (1770–1827) Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica“-Vielschichtig sind die Berührungspunkte, Verbindungen und wechselseitigen Durchdringungen von Politik und Musik. Musik entsteht und wirkt immer im Beziehungsge

alt

ProTicket präsentiert:
Römerkonzert in Burbach
Das beliebte Open-Air-Konzert am Römer

Römerkonzert 2018 - Open-Air Konzert mit der Philharmonie Südwestfalen - Ein besonderes Highlight im Kulturgeschehen der Gemeinde Burbach jährt sich in diesem Jahr zum 13. Mal: Das große Open-Air Event mit der Philharmonie Südwestfalen – das Römerkonzert – auf dem Vorplatz der evangelischen Kirche Burbach! Besondere Momente, eindrucksvolle klassische Musik und der Flair des Platzes sind immer wied

alt

Neujahrskonzert der Festivalphilharmonie M:LW
Strauss Ohne Ende
Walzer, Polkas und Märsche

Einen fulminanten Jahresauftakt bietet die „musik:landschaft westfalen“ mit dem Neujahrskonzert der „M:LW Festival Philharmonie“. Genießen Sie den Jahresbeginn mit den schönsten Klängen der Wiener Strauss- Dynastie: bekannte Walzer, feurige Polkas und heitere Märsche bis hin zu mitreißenden Melodien – mit einem bunt gemischten Potpourri an bekannten Stücken möchte die „M:LW Festival Philhar

alt

Konzertsaison 2018/2019
STUDIOKONZERT EXTRA
A Cole Porter Celebration

Konzertsaison 2018/2019 - STUDIOKONZERT EXTRA - A Cole Porter CelebrationDeutsche Radio Philharmonie Dirigent und Moderation: Dorian Wilson Juliane Banse, Sopran Songs von Cole Porter für Sopran und Orchester, arrangiert von Lars J. Lange und Orchesterstücke aus seinen Musicals „Kiss me Kate“, „Anything Goes“ und dem Film „High Society„C’est magnifique“, „So in Love“, „I Get a Kick out of You

alt

ProTicket präsentiert:
Symphoniekonzert
Kulturelle Begegnung mit Kuba

Symphoniekonzert - Kulturelle Begegnung mit Kuba Solistin: Milagros Pinera YbacetaSängerin: Perkussionistin Chefdirigent: Nicholas Milton Wer einmal Kuba besucht hat, kann bestätigen, dass dort Musik und Tanz den Alltag und das Leben auf der Straße durchdringen wie nirgendwo sonst. Wer noch nicht dort war, wird trotzdem manches kennen, weil viele der verführerischen oder auch temperame

 

Seine Blütezeit hatte das Sinfonie-Konzert in der Wiener Klassik im späten 18. Jahrhundert. Als wichtigster Wegbereiter gilt Joseph Haydn, der mit über 100 Kompositionen in dieser Gattung auch außergewöhnlich fleißig war. Demgegenüber bringt der perfektionistische Beethoven es gerade mal auf neun Sinfonien, die aber ungemein einflussreich waren. Beethovens berühmte Neunte, in deren letzter Satz ein Chor Schillers „Ode an die Freude“ singt, hat wesentlich eine neue Ära, die Romantik, mit eingeleitet, in der Komponisten wie Schubert, Brahms oder Mendelssohn Bartholdy den Ton angaben.

 

Das Wort Sinfonie leitet sich aus dem Griechischen ab und bezeichnet den harmonischen Zusammenklang vieler Instrumente. Von daher gibt es in der klassischen Sinfonie auch keinen Raum für virtuose Solisten. Innerhalb des Orchesters bilden die Streicher als größte Gruppe das Zentrum des Geschehens. In der klassischen Formation bilden Violinen, Bratschen und Celli einen Halbkreis um den Dirigenten, während die Kontrabässe etwas abseits sitzen. Hinter den Streichern sitzen Holz- und Blechbläser, in der letzten Reihe Pauken, Trommeln und andere Schlaginstrumente – so zumindest war es in der Wiener Klassik.

 

Heute hingegen kann man die Sinfonie nicht mehr klar und eindeutig von anderen Erscheinungsformen klassischer Musik abgrenzen. Der Begriff Sinfoniekonzert wird heute vielfach allgemeiner für Auftritte großer Orchester verwendet, wobei die gespielte Musik stark variieren kann. Zeitgenössische Orchester- und Kammermusik spielt in der Wahrnehmung des Publikums keine besonders große Rolle. Namen wie Arnold Schönberg, Béla Bartók oder Charles Ives sind meist nur einem Fachpublikum bekannt und auch in den Konzertsälen erklingen nach wie vor überwiegend die Sinfonien der alten Meister Mozart, Beethoven oder Schubert.

 

Stetig wachsender Beliebtheit – und das nicht nur unter eingefleischten Cineasten – erfreuen sich hingegen Filmmusik-Konzerte. Viele berühmte Komponisten wie Hans Zimmer, John Williams oder Ennio Morricone gehen auch selbst mit Orchester auf Reisen und dirigieren Aufführungen ihrer Werke. Ein vergleichsweise junges Phänomen sind Konzerte, in denen Musik aus Video- und Computerspielen mit großem Orchester live aufgeführt wird – ein Trend, der seinen Anfang in Japan nahm, aber inzwischen auch in Deutschland angekommen ist. Der wohl bekannteste Spiele-Komponist der Welt ist der Japaner Nubuo Uematsu, der gerne auch als der „Beethoven der Videospielmusik“ bezeichnet wird – womit wir wieder bei der Wiener Klassik wären.