(10761) Schwerte
Schwerte-Header

Schwerte - Kultur ganz oben

Schwerte ist eine dem Kreis Unna angehörige Stadt in Nordrhein-Westfalen. Schwerte ist mit einer Einwohnerzahl von knapp 47.000 die dritt-größte Gemeinde in Unna. Bei einer Fläche von 56 km² leben dort 831 Einwohner pro km², das im Gegensatz zu der Nachbarstadt Dortmund, eine sehr geringe Dichte hat. Durch einen Wiederaufbau nach dem schwersten Luftangriff auf Schwert im Jahr 1944 ging es nur noch nach oben.

 

In den folgenden Jahren wurde das Konzentrationslager geschlossen und die Häftlinge zu ihren Familien zurückgebracht. 1975 trat die kommunale Neuordnung in Schwerte in Kraft und kleinere Gemeinden in der Nähe wurden vereinigt. 1997 feierte Schwerte ein riesiges Fest wo das 600-jährige Stadtjubiläum gefeiert wurde. Schwerte durfte sich seit April 2012 mit dem Namenszusatz „Hansestadt an der Ruhr“ bestücken und dies kann seit Juni 2012 auf jedem Ortsschild lesen und bestaunen.

Spielstätten

Rohrmeisterei Schwerte

Nicht nur für Feiern und Hochzeiten ist die Rohrmeisterei Schwerte bekannt, sondern auch für ihre Kulturelle Benutzung. Im Jahre 1890 wurde die ehemalige Pumpstation für Trinkwasser erbaut im Laufe der Jahre erweitert die bis zu diesem Zeitpunkt eine Fläche von 1,7 km² deckt. 1924 wurde die Rohrmeisterei aufgrund mangelnder Wirtschaftlichkeit die Pumpstation stillgelegt. 1990 kaufte die Stadt Schwerte die Rohrmeisterei zur Errichtung des jetztigen Bürger- und Kulturzentrums. Seit dem Jahr steht die Rohrmeisterei unter Denkmalschutz. Für kulinarische Kunst steht die Rohrmeisterei Schwerte in der Rangliste der Top 500 Restaurants in Deutschlands und ist somit ein bekanntes Ziel für Speisen und Getränke. Seien es Sommerfeste, Grillpartys oder Motto-Events. Alles kann man in der Rohrmeisterei sehen, buchen oder gar auch mieten. Zu den Veranstaltungen und Vorstellungen die eine Reihe von hoch unterhaltsamen Programmen zeigt bietet das professionelle Team der Rohrmeisterei alles zur Verfügung.

Rohrmeisterei Schwerte

Sehenswürdigkeiten

Marienkirche Glockenturm

Marienkirche

Die katholische Kirche St. Marien in Schwerte wurde 1903/1904 in dem alt Deutschem Kunststil erbaut und dient heute als Zentrum für Katholiken in Schwerte. Für Architektur-Fans ein Muss wenn man schon mal in der Nähe ist. 1964 wurde sie an der westlichen Seite mit einem Anbau erweitert und bietet somit mehr Platz als je zuvor. Zu finden ist Sie in der Haselackstraße

Pannekaukenfrau

Das Denkmal der Pannekaukenfrau auf dem Cava-dei-Tirreni-Platz erinnert an eine Schwerter Stadtlegende. Bei einer Hungersnot sollen die Schwerter keine andere Wahl gehabt haben, als Kartoffeln auf dem schlechten Boden anzubauen. Die Schwerter Frauen kamen auf die Idee, die Kartoffeln zu reiben und in der Pfanne in Öl zu braten. Erfunden waren die Pannekauken (heute bekannt als Reibekuchen). Von dieser Legende leitet sich auch der plattdeutsche Spitzname der Stadt ab: Pannekauken-Schweierte.

Statue in der Innenstadt von Schwerte

Neben dem Internet können Sie Ihre Tickets auch in einer der Vorverkaufsstellen in Schwerte und Umgebung persönlich abholen.