Förderturm Bönen Ostpol

Tickets für den Förderturm Bönen Ostpol bei ProTicket kaufen

Die Spielstätte Förderturm Bönen Ostpol befindet sich im schönen Bönen.

Bönen ist eine Gemeinde an der östlichen Grenze des Kreises Unna und damit auch am Rande des Ruhrgebiets. Aus dem Ortsbild sticht der von 1924 bis 1929 gebaute und durch den Architekten Alfred Fischer geplante Förderturm über Schacht IV der Zeche Königsborn weit heraus. Im Gegensatz zu den gewohnten Stahlgerüsten handelt es sich um eine Turmbauweise mit geschlossenen Wänden und einer im obersten Geschoss befindlichen Fördermaschine.

Vertriebswege

Über die verschiedenen Vertriebswege von ProTicket wie Vorverkaufsstellen, Ticket-Hotline und Abendkasse haben Sie die Möglichkeit, Karten für zukünftige Veranstaltungen in der Spielstätte Förderturm Bönen Ostpol zu erwerben. Die Förderturm Bönen Ostpol wirbt außerdem auf verschiedenen Werbeplattformen, damit der Kundenansturm auf die jeweilige Vorstellung garantiert wird. Oftmals werden diese Anzeigen in Printmedien oder sozialen Medien veröffentlicht.

Auffällig sind die vertikalen und horizontalen kubistischen, also durchgehend rechteckigen Formen des 68 Meter hohen Turmes.

Es ist in Bönen das einzige Relikt der Schachtanlage, die bis auf ihn übertage vollständig abgerissen wurde.

Im Jahre 1990 wurde der heute sogenannte Ostpol zu einem Baudenkmal erklärt und später saniert.

Seit dem Jahre 2000 leuchten am Turm nachts gelbe Leuchtstoffröhren, die vertikal an zwei gegenüberliegenden Ecken angebracht sind.

Dabei handelt es sich um die Lichtkunstinstallation von Mischa Kuball mit dem Titel »Yellow Marker«.

Der bereits genannte Westpol in Kamp-Lintfort ist ebenso ausgerüstet und bildet auf der anderen Seite des Ruhrgebiets das leuchtende Gegenüber.

Auffällig sind die vertikalen und horizontalen kubistischen, also durchgehend rechteckigen Formen des 68 Meter hohen Turmes.

Es ist in Bönen das einzige Relikt der Schachtanlage, die bis auf ihn übertage vollständig abgerissen wurde.

Im Jahre 1990 wurde der heute sogenannte Ostpol zu einem Baudenkmal erklärt und später saniert. Seit dem Jahre 2000 leuchten am Turm nachts gelbe Leuchtstoffröhren, die vertikal an zwei gegenüberliegenden Ecken angebracht sind. Dabei handelt es sich um die Lichtkunstinstallation von Mischa Kuball mit dem Titel »Yellow Marker«. Der bereits genannte Westpol in Kamp-Lintfort ist ebenso ausgerüstet und bildet auf der anderen Seite des Ruhrgebiets das leuchtende Gegenüber.

Der Turm steht inmitten eines kleinen Landschaftsparks. Südlich grenzt der noch wachsende Bürgerwald an, benachbart von der Mountainbike-Anlage. Am Rande des Geländes befindet sich der Andachtsplatz mit einem Holzkreuz. Wege queren das Areal und führen auch auf das kleine Landschaftsbauwerk im Bereich der ehemaligen Kokerei.

Ein Förderverein setzt sich für den Erhalt, Ausbau und die kulturelle Nutzung des einmaligen Denkmals ein, nachdem es vor seinem Abriss bewahrt wurde. Genutzt wird der Turm seitdem für Veranstaltungen auf verschiedenen Ebenen. Betreten wird der Turm durch das Foyer im Bereich der Rasenhängebank. Nun wird deutlich, dass der geklinkerte Turm eigentlich auf einem Stahlgerüst beruht. Ganz oben befindet sich die imposante Fördermaschine und Treibscheibe. Der Raum, der neben der Maschine auch eine Kranbahn aus der Zeit der Errichtung besitzt, hat auf zwei gegenüberliegenden Seiten je einen Balkon. Von hier aus lässt sich das ehemalige Zechengelände mit dem neuen Landschaftsbauwerk, die Gemeinde Bönen und der Eisenbahnverkehr zu Füßen des Turms beobachten.

Dank der angenehmen Atmosphäre lockt die Versammlungsstelle Förderturm Bönen Ostpol erwartungsvolle Gäste zu bevorstehenden Vorstellungen an und bietet diverse Veranstaltungen für nahezu jeden Geschmack. Dank der guten Atmosphäre ist die Vorfreude der Besucher so groß, dass sie sich unbedingt nochmals Tickets kaufen. Auch für Familien mit Kindern ist die Vorstellungsstätte Förderturm Bönen Ostpol gut geeignet. Dementsprechend muss sich niemand Sorgen machen, dass er eine Vorstellung in der Förderturm Bönen Ostpol nicht besuchen kann. Die nächsten Veranstaltungen in Förderturm Bönen Ostpol finden Sie hier.

Einrichtung

Die Förderturm Bönen Ostpol ist nicht nur von außen schön anzusehen. Wenn Sie hier bereits eine Veranstaltung besucht haben, wissen Sie, dass die Förderturm Bönen Ostpol seinen Namen alle Ehre macht. Der moderne Turm mit Platz für 1000 Leute besitzt einen sehr schön eingerichteten Innenraum. Des Weiteren bietet sich aufgrund der modernen Tontechnik in der Vorstellungsstätte Förderturm Bönen Ostpol ein aufregendes Hörerlebnis.

Ausstattung

Mit den behindertengerechten Toiletten und den sauberen, gepflegten sanitären Anlagen ist die Spielstätte Förderturm Bönen Ostpol für jedermann mit besonderen Bedürfnissen geeignet.

Einlass / Gastronomie

Das Foyer in der Vorstellungsstätte Förderturm Bönen Ostpol ist durch den Haupteingang zu erreichen. In der Regel wird die Förderturm Bönen Ostpol eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet und ermöglicht den Zutritt zu den Foyer-Bereichen. Der Einlass in den Veranstaltungssaal ist je nach Vorstellung unterschiedlich und findet in der Regel eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn statt. Vor oder in der Pause der Vorstellung haben Sie die Möglichkeit, unter den gastronomischen Angeboten zu wählen. Auch in der Versammlungsstelle Förderturm Bönen Ostpol zu empfehlen ist das ausreichende Getränkeangebot mit einer vielfältigen Auswahl.

Anfahrt / Erreichbarkeit

Der Förderturm ist gut mit dem Auto und den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Im Umkreis des Hauses bieten sich zusätzlich diverse Parkmöglichkeiten. Sie haben außerdem den Vorteil, dass sich in Nähe der Versammlungsstelle Förderturm Bönen Ostpol Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten befinden. Bei gut besuchten Vorstellungen kann es jedoch durchaus zu einem Rückstau am und um den Parkplatz der Förderturm Bönen Ostpol kommen. Bitte planen Sie daher etwas Zeit ein.

 

Anreise mit dem Auto:

Auf der A2 bis zur Ausfahrt 17 Bönen. Aus Richtung Hamm links, aus Richtung Dortmund rechts abbiegen auf die Pelkumer Straße Richtung Bönen. Nach ca. 1,7 km an der Ampel links abbiegen und der Beschilderung zum Ostpol folgen.

 

Anreise mit Bus und Bahn:

Mit dem Zug der Linie RE 7 oder 13 nach Bönen. Vom Bahnhofsgebäude aus über den Bahnübergang gehen und der Oststraße folgen. Hinter der Rechtskurve links an der Ampel laufen – Vorbei am Schwimmbad direkt auf den Förderturm zu. Aus Richtung Unna ist man bereits mit dem Zug am Turm vorbeigefahren. Achtung: Bönen liegt außerhalb des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr!

Übernachtungsmöglichkeiten

Sollte es einmal später werden, oder noch Bedarf geben die Stadt Bönen zu besuchen, dann bieten sich Ihnen als Besucher mehrere Möglichkeiten in der näheren Umgebung dies zu tun.

Wir empfehlen Ihnen den Gasthof Haus Timmering in der Bahnhofstraße 45, 59199 Bönen oder den Teich beim Gasthaus in der Kletterpoth 91, 59199 Bönen.

Dementsprechend steht einer Veranstaltung in der Spielstätte Förderturm Bönen Ostpol nichts im Wege.

Profil
Wie würden Sie selbst das Profil Ihrer Spielstätte beschreiben?

Der Förderturm Bönen Ostpol ist für Events und Konzerte nutzbar.

Wie würden Sie selbst die Atmosphäre in Ihrem Haus beschreiben?

Der Förderturm Bönen Ostpol ist eine Spielstätte mit einer gemütlichen und gleichzeitig modernen, zeitgenössischen Atmosphäre.

Welche Vorteile bietet die Spielstätte dem Veranstalter?

Dem Publikum bereits bekannt.

Welche Vorteile bietet die Spielstätte dem Besucher?

Gute Erreichbarkeit, freundliches Personal.

Gibt es weitere wichtige Mitarbeiter (ein Team), die wesentlich zum Erfolg der Spielstätte beitragen?

Das gesamte Team trägt zum Erfolg bei.

Wie viele Personen besuchen durchschnittlich Ihre Veranstaltungen?

Der Zuspruch auf die Veranstaltungen ist so groß, dass diese meist ausgebucht sind.

Programm
Welche Arten von Veranstaltungen finden bei Ihnen statt?

Events und Konzerte finden im Förderturm Bönen Ostpol statt.

Technik
Was für eine Tonanlage und welche Boxen werden in Ihrer Spielstätte verwendet?

Teilweise von den Produzenten mitgebracht, eigene Haus Anlage ist vorhanden.

Beschäftigen Sie eigenes technisches Personal und wenn ja, wie viel?

Ja eigenes Personal für Licht- und Tontechnik im Förderturm Bönen Ostpol.

Sind die Notausgänge im Dunkeln gut erkennbar?

Ja, es gibt gut beleuchtete Notausgänge welche gut zu erkennen sind.

Service
Verfügen Sie über eine Garderobe?

Ja, es gibt eine kleine Garderobe für Mäntel etc.

Ist ein Sicherheits- / Ordnungsdienst anwesend?

Ja, es ist ein Sicherheitsdienst anwesend.

Gibt es gastronomische Angebote (Catering) in Ihrem Haus oder in unmittelbarer Nähe?

Ja, es gibt gastronomische Angebote in näherer Umgebung.

Gibt es einen Kartenverkauf in Ihrer Spielstätte?

Abendkasse, ansonsten ProTicket VVK’s.

Welche Vorverkaufsstellen bieten Tickets für die Veranstaltungen in Ihrem Haus?

www.vorverkausstellen.info mehr als 30 Vorverkaufsstellen.

Gibt es Hinweise über Rauchverbote?

Allgemeines Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden.

Anfahrt / Erreichbarkeit
Wie lautet die vollständige Adresse Ihrer Spielstätte?

Alfred-Fischer-Platz 1, 59199 Bönen

Wie gestaltet sich die Anfahrt mit dem PKW?

Die Anfahrt mit dem PKW gestaltet sich sehr angenehm.

Gibt es ausreichend Parkplätze in der Nähe?

Für die Besucher der Paderhalle Paderborn stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Fallen Parkgebühren an?

Es fallen keine Parkgebühren an.

Gibt es einen Rückstau vor- und/oder nach der Veranstaltung?

Es kann gelegentlich zu einem Rückstau vor oder nach der Vorstellung kommen.

Sonstiges
Wie lauten Besuchermeinungen und Zitate, die wir verwenden können?

„Ein besuch mit Besichtigung und führung lohnt sich. GLÜG AUF“

„Wir hatten dort ein geniales Shooting. Wahnsinns Location und super nettes Personal.“

„Einfach prima, toller Asublick“

„Supernette Leute dort, die vieles erzählen können. Platz für Veranstaltungen ist auch da.“

Alternativ können Sie Ihre Tickets auch in einer der ProTicket Vorverkaufsstellen in Bönen und Umgebung kaufen.

Anschrift

Förderturm Bönen Ostpol
Alfred-Fischer-Platz 1
59199, Bönen

Weitere Veranstaltungen in Bönen

Google Maps öffnen

Weitere Spielstätten im Landkreis