(11640) Maxi Schafroth

Faszination Bayern

Maxi Schafroth

Dies ist eine Veranstaltung des Tourneeveranstalters Agentur Alexia Agathos

Tickets für Maxi Schafroth bei ProTicket kaufen

In "Faszination Bayern" geht die Reise heraus aus dem strukturschwachen Allgäuer Raum, über den Lech, bis in die gelobte Universitätsstadt München.

Dort begegnet Maxi Schafroth Starnberger Zahnarztkindern in Geländewagen, Münchner Bildungsbürgern in senfgelben Cordhosen und hippen Szene-Pärchen mit Holz-Look-Brillen. In "Faszination Bayern" geht die Reise heraus aus dem strukturschwachen Allgäuer Raum, über den Lech, bis in die gelobte Universitätsstadt München. Dort begegnet Maxi Schafroth Starnberger Zahnarztkindern in Geländewagen, Münchner Bildungsbürgern in senfgelben Cordhosen und hippen Szene-Pärchen mit Holz-Look-Brillen.

Von der BayWa Ottobeuren bis zum Manufactum Gummistiefel-Regal am Münchner Marienhof, Maxi Schafroth bringt uns die Vielseitigkeit des flächenmäßig größten Bundeslandes näher und tritt als bundesweit agierender Kulturcoach für Toleranz und Miteinander ein. Mithilfe von fundierten historischen Belegen sensibilisiert er für die bayerische Geschichte und klärt auf über den ersten bayerischen Siedler und Vorvater "Eusebius der Wirbellose" aus dem 9. Jahrhundert und dessen 40-köpfige Bauernarmee, den "Frusthaufen", der in der sogenannten "Igelformation" fußläufig bis nach Damaskus vorgedrungen war. Auf seinem umgebauten Erbhof schafft Maxi Schafroth Abhilfe für die Probleme ausgebrannter Leistungsträger. Das Resozialisierungszentrum für Aussteiger-Banker und das Gletscherhüttenseminar „Loslassen!“ für überspannte „Helicoptering Parents“ brachten ihm die Nominierung zum "Entrepreneur of the Year" seiner Heimatgemeinde Stephansried ein und katapultierten ihn über Nacht in Wikipedia auf Platz zwei der prominentesten Personen des 78 Seelen Dorfs, gleich nach Wunderheiler Sebastian Kneipp.

Begleitet wird er auch in "Faszination Bayern" wieder von Herz und Verstand und vor allem von seinem kongenialen Gitarristen und Hofnachbarn Markus Schalk.

Vita:

Kind. Geboren 1985. Erste Insidereinblicke in das Wesen der Allgäuer, weil er sich von Geburt an als V-Mann in einen Unterallgäuer Bauernhof eingeschmuggelt hat. Erste Erfolge: Mit 8 Jahren illegale Traktorfahrten über die Felder bei Ottobeuren (strafrechtlich verjährt), Rodeo im heimatlichen Stall.

Kabarettist. Anfänge als Kabarettist 2007 im Vereinsheim München bei der offenen Bühne „Blickpunkt Spot“, im Vorprogramm spielt: Michael Mittermeier Anschließend mehrere ausverkaufte Abende als Kabarettist im Heppel & Ettlich in München, im Commerzbank-Hochhaus in Frankfurt und im Fernsehen bei „Ottis Schlachthof“ (Februar 2009). Sein erstes Kabarett-Soloprogramm „Faszination Allgäu“ feiert Premiere im April 2009 im Schlachthof München. Ende 2009 hat Maxi die renommierten Kabarett-Preise das silberne Scharfrichterbeil in Passau und den Kabarett-Kaktus in München gewonnen.

Filmemacher. Als Kind erste Experimentalfilme mit Titeln wie „Abenteuer im Altenstift“ oder „Familie Glücklich und Familie Geizer“. Sein mit 15 Jahren gedrehter Streifen „Kneipps Heilwirkung“ über den großen Allgäuer Wasserheiler Sebastian Kneipp lief im Kneippmuseum in Bad Wörishofen. Sein Breitwandkinospektakel Preußens Gloria Teil 1 und 2 (jeweils 2008, Premiere vor 600 Besuchern im Gloriakino München) ist eine No-Budget Historienkomödie bzw. Kriegsfilm aus Ostpreußen, mit Hunderten von Statisten im Allgäu gedreht. Co-Regie, Hauptrollen, Produzent: Maximilian Schafroth (zusammen mit Raphael Dwinger).

Bilder