Kammerkonzert

Kammerkonzerte waren früher Konzerte, die für die fürstliche „Kammer“ bestimmt waren. Unter dem Begriff findet sich eine kleine Anzahl von virtuosen Musikern als Ensemble, die zum Beispiel als Klaviertrio oder Streichquartett auftreten. Von Barock, Klassik, Romantik bis zu modernen Auslegungen ist hier für jeden Liebhaber von Kammerkonzerten etwas dabei.

 

alt

Konzertsaison 2018/2019
1. ENSEMBLEKONZERT
Frühe Klassik, frühe Moderne

Konzertsaison 2018/2019 - 1. ENSEMBLEKONZERT - Xiangzi Cao und Helmut Winkel, Violine Benjamin Rivinius, Viola Mario Blaumer, Violoncello Wolfgang Amadeus Mozart: Quartett für zwei Violinen, Viola und Violoncello F-Dur KV 158 (4. „Mailänder“ Quartett) Maurice Ravel: Quartett für zwei Violinen, Viola und Violoncello F-Dur Anton Webern: Sechs Bagatellen für zwei Violinen, Viola und Violoncello

alt

Konzertsaison 2018/2019
2. ENSEMBLEKONZERT
1, 2, 3, 4, 5

Konzertsaison 2018/2019 - 2. ENSEMBLEKONZERT -Ermir Abeshi und Helmut Winkel, Violine Benjamin Rivinius, Viola Claire Min-Jung Suh-Neubert, Violoncello Paul Rivinius, Klavier Eugène Ysaÿe: Sonate für Violine solo Nr. 3 („Ballade“) Witold Lutoslawski: „Bucolics“ für Viola und Violoncello Ludwig van Beethoven: Trio für Violine, Viola und Violoncello G-Dur op. 9 Nr. 1 Arnold Bax: Quartett für

alt

Konzertsaison 2018/2019
3. ENSEMBLEKONZERT
Hamburger Komponisten unter sich

Konzertsaison 2018/2019 - 3. ENSEMBLEKONZERT - Xiangzi Cao und Helmut Winkel, Violine Benjamin Rivinius und Reinhilde Adorf, Viola Mario Blaumer, Violoncello Ilka Emmert, KontrabassAlban Berg: Klaviersonate op. 1 bearbeitet für zwei Violinen, zwei Violen, Violoncello und Kontrabass von Heime Müller Arnold Krug: Sextett für zwei Violinen, zwei Violen, Violoncello und Kontrabass D-Dur op. 68

alt

Konzertsaison 2018/2019
4. ENSEMBLEKONZERT
Salve Regina

Konzertsaison 2018/2019 - 4. ENSEMBLEKONZERT - Johanna Winkel, Sopran Wiebke Lehmkuhl, Alt Margarete Adorf, Violine Helmut Winkel, Violine und Viola N.N., Viola Mario Blaumer, Violoncello Ilka Emmert, Kontrabass Eri Takeguchi, Orgel und CembaloWerke von Johann Michael Bach, Franz Tunder, Giovanni Battista Pergolesi, Johann Sebastian Bach u. a.Der Zauber barocker Vokalmusik entfaltet sich i

alt

Konzertsaison 2018/2019
5. ENSEMBLEKONZERT
Auf dem Weg zur großen Sinfonie

Konzertsaison 2018/2019 - 5. ENSEMBLEKONZERT - Stefan Zimmer, Klarinette Benoît Gausse, Horn Guilhaume Santana, Fagott Xiangzi Cao und Helmut Winkel, Violine Reinhilde Adorf, Viola Valentin Staemmler, Violoncello Ilka Emmert, Kontrabass Ludwig van Beethoven: Septett für Klarinette, Fagott, Horn, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass Es-Dur op. 20 Franz Schubert: Oktett für Klarinette

alt

Konzertsaison 2018/2019
6. ENSEMBLEKONZERT
Electric Counterpoint

Konzertsaison 2018/2019 - 6. ENSEMBLEKONZERT - Martin Frink, Stephan-Valentin Böhnlein, Michael Gärtner und Jochen Ille, Schlagzeug Marta Marinelli, Harfe Martin Sadowski, E-Gitarre Werke von Martin Sadowski (UA), Steve Reich u. a.Elektronik und Improvisation sind wesentliche Bestandteile des ungewöhnlichen Percussion-Konzerts. Im Mittelpunkt steht die Uraufführung eines Werks für vier Schla

alt

Meisterliche Kammermusik
Aris Quartett & Fabian Müller
(Busch-Preis-Träger 2017, Klavier)

Meisterliche Kammermusik - Aris Quartett & Fabian Müller - (Busch-Preis-Träger 2017, Klavier)Ob „… die Zukunft der Klassikszene“ (ZDF Aspekte), „… auf dem Sprung in die Weltkarriere“ (NDR Kultur) oder schlicht „… eine der herausragenden Streichquartettformationen der jüngeren Generation“ (Deutschlandfunk) - Medien und Kritik überschlagen sich förmlich in ihrer Begeisterung für dieses 2009

alt

ProTicket präsentiert:
Busch Trio
Programm: Schubert Notturno

Busch Trio - Programm: Schubert NotturnoBenannt nach dem legendären Geiger Adolf Busch, hat sich dieses junge Ensemble zum führenden englischen Klaviertrio seiner Generation entwickelt. Seit seiner Gründung 2012 war das Trio bereits bei zahlreichen Festivals und in bedeutenden Sälen, darunter Edinburgh Festival Fringe, Two Moors Festival, Northern Chords Festival, Queen Elizabeth Hall, Wigmore Hal

alt

ProTicket präsentiert:
DUO CONCERTANTE

DUO CONCERTANTEEin Konzert, mit Violine und Piano, dass die klassische Musik in ein ganz neues Licht stellt und alle Vorurteile beseitigt Die Überschrift von Beethovens Kreutzersonate lautet: „in stilo molto concertante“ – die Instrumente sollen gleiche dynamische Stimmen haben. Dies ist das Anliegen des Duo Concertante: die vollständige Gleichberechtigung der beiden Instrumente. Die Kreutzerson

alt

ProTicket präsentiert:
Ensemble Compagnia di Punto
Werke von Mozart, Haydn und Beethoven

Ensemble Compagnia di Punto  Werke von Mozart, Haydn und Beethoven Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit dem Ensemble „Compagnia di Punto“, das in unterschiedlichen Besetzungen auftritt – vom Trio bis zum Kammerorchester. Im Mittelpunkt des Schlosskonzerts steht das berühmte Hornquintett in Es-Dur, KV 407, von Wolfgang Amadeus Mozart sowie das Sextett für zwei Hörner und Streicher, op.

alt

ProTicket präsentiert:
Glinka Trio - Klassik auf hohem Niveau

"Glinka Trio" /international besetzt- Klassik auf hohem Meriam Dercksen, Klarinette Peter Amann, Fagott Seif El Din Sherif, Klavier Alle Künstler sind Preisträger zahlreicher Wettbewerbe Das Glinka Trio gründete sich im Sommer 2016. Das internationale Ensemble bestehend aus Meriam Dercksen (Klarinette/Holland), Seif El Din Sherif (Klavier/Ägypten) und Peter Amann (Fagott/Deutschland). Alle s

alt

ProTicket präsentiert:
Justus Frantz - Klavierabend
mit Werken von Mozart und Chopin

Justus Frantz - Klavierabend mit Werken von Mozart und ChopinDer weltbekannte Pianist und Dirigent Justus Frantz wird einen Klavierabend mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart und Frédéric Chopin aufführen. Justus Frantz gehört zu den bekanntesten Pianisten und Dirigenten unserer Zeit. Der internationale Durchbruch gelang ihm 1970 mit Herbert von Karajan und den Berliner Philharmonikern und

alt

ProTicket präsentiert:
Konzert Salon-Ensemble Petersberg

Das Salon Ensemble Petersberg wurde von den beiden Geigern Maria Kapuscinka und Alexander Dauth im Jahre 2010 gegründet. Der Name des Ensembles entstand durch erste Konzerte im Grandhotel Steigenberger auf dem Petersberg in Königswinter, wo jedes Jahr das stark besuchte Neujahrskonzert veranstaltet wird.Unter der künstlerischen Leitung der Sologeigerin und David-Oistrach-Schülerin Maria Kapuscinsk

alt

ProTicket präsentiert:
La Finesse
Das etwas andere Streichquartett

La Finesse - Das etwas andere StreichquartettDie Konzerte mit LA FINESSE sind spektakuläre Bühnenerlebnisse, getragen von solistischer Virtuosität, einzigartigem Streichquartettsound und modernen Arrangements. Mit Charme, Können und beeindruckender Livepräsenz begeistert LA FINESSE Liebhaber der Genres Klassik, Filmmusik, Musical, Pop und Rock gleichermaßen. Streichquartett LA FINESSE: Vier Virtuo

alt

ProTicket präsentiert:
Mozartovic - Amadeus goes Balkan Groove
Uwaga!, Max Klaas und Roglit Ishay

Mozartovic - Amadeus goes Balkan Groove - Uwaga!, Max Klaas und Roglit IshayEin einmaliges „Crossing Borders“ Konzert zwischen Klassik, Jazz, Gypsy und Pop. Das Polnisch/Deutsch-Lexikon übersetzt „Uwaga“ mit „Aufmerksamkeit“, „Beachtung“, „Achtung“ und „Vorsicht“. Genau diese Aufmerksamkeit erspielt sich die deutsch-serbische Weltklasse- Formation Uwaga! mit behender und „cross-over-bordernder“

alt

ProTicket präsentiert:
Nikola Komatina
Ein Magier auf dem Akkordeon

Nikola Komatina - Ein Magier auf dem AkkordeonMeisterhaft gespielt ist das Akkordeon ein Instrument, das den Hörer unmittelbar in seinen Bann zieht, und Nikola Komatina ist ein Meister seines Instrumentes. Mehr als 20 Wettbewerbserfolge kann er national und international verzeichnen, einige davon mit Publikumspreis. In der Region hat sich Nikola Komatina durch die Zuerkennung des Märkischen Stipen

alt

Schlosskonzert RheinVokal
QUEENS OF ROME

Schlosskonzert RheinVokal - QUEENS OF ROMEPaola Valentina Molinari, Sopran Ensemble „La Risonanza“ Fabio Bonizzoni, Cembalo und Leitung Sie waren die Königinnen von Rom im Schatten der Päpste: Christina von Schweden und Maria Kasimira von Polen. Die Tochter Gustav Adolfs konvertierte nach ihrer Abdankung zum katholischen Glauben und wurde vom Papst festlich empfangen. In ihrem Palazzo an der

alt

ProTicket präsentiert:
Salut Salon - LIEBE - live

Bei Salut Salon dreht sich ab sofort alles um das wohl älteste Thema der Menschheit, das Komponisten bewegt, seit es Musik gibt – um die LIEBE. Salut Salon - Angelika Bachmann (Geige), Iris Siegfried (Geige), Anne-Monika von Twardowski (Klavier) und Sonja Lena Schmid (Cello) - spielen musikalisch mit all den Facetten der schönsten Nebensache der Welt. "Liebe ist einfach ein großer Stoff", finden d

alt

Sinfoniekonzert
Schlosshof Open Air
Philharmonie Südwestfalen

Vor der romantischen Kulisse des Schlosshofes wird die Philharmonie Südwestfalen auch in diesem Jahr mit einem sommerlichen Konzert aufwarten. Bei schlechter Witterung findet das Konzert in der Aula der Realschule am Stöppel statt. Das Programm stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Es wird rechtzeitig auf der Homepage der Kulturgemeinde und in der Presse bekannt gegeben.

alt

ProTicket präsentiert:
Trio Adorno
Konzerte Junger Künstler

Trio Adorno - Konzerte Junger KünstlerChristoph Callies, Violine Samuel Selle, Violoncello Lion Hinnrichs, Klavier Seit Jahrzehnten sind die Konzerte junger Künstler fester Bestandteil der Schlosskonzerte. Zu Gast ist die Crème de la Crème des nationalen und internationalen Künstlernachwuchses. Das bereits mit vielen Preisen ausgezeichnete Trio Adorno spielt im Konzert unter anderem die Klav

alt

ProTicket präsentiert:
Trio AMI - Schwerelos
Konzert Querflöte

Trio AMI - Schwerelos - Konzert QuerflöteManchmal muss man Glück haben. So trafen sich die drei Ausnahmemusiker Anne-Ruth Brockhaus, Marie-Luise Kerkau und Ingo Koch in der Talentschmiede Andre Sebalds, Professor für Querflöte an der Musikhochschule Düsseldorf, und merkten ziemlich schnell, wie sehr sie miteinander harmonieren. Seit 2016 konzertieren sie mit beachtlichem Erfolg als „Trio Ami“ und

alt

ProTicket präsentiert:
vision string quartet

Die Kammermusik lebt wieder. Und wie! Galt es nicht vor einigen Jahren bereits als Kulturleistung, einen Streichquartett-Abend ohne wegzudämmern zu überstehen, während sich auf der Bühne ernste Herren redlich mühten? Unvorstellbar waren tosender Applaus und Standing Ovations. Das „vision string quartet“ gehört zu der neuen Kammermusik-Generation, die ihr Publikum elektrisiert und mitnimmt auf ei

 

Von der Wiener Klassik bis in die heutige Zeit ist das Streichquartett in der Besetzung aus zwei Violinen, Bratsche und Cello die bedeutendste Gattung der Kammermusik. Dazu kommt noch das Klaviertrio, welches in der Regel aus einem Pianisten, einem Violinisten und einem Cellisten besteht. Der Unterschied zum Sinfoniekonzert zeigt sich in der relativ kleinen Anzahl von Musikern. Dabei wird das virtuose Einzelspiel in den Vordergrund gehoben. Die ersten modernen Kammerorchester entstanden in den 20er Jahren als Gegenbewegung zu den pompösen spätromantischen Sinfonieorchestern. Außerdem war zur Zeit der Weltwirtschaftskrise das Geld knapp und dem zufolge das Budget nicht ausreichend um ein großes Orchester zu finanzieren. In der Zeit wurden auch Kammerorchester benutzt, um Stummfilme zu begleiten. In den 50er Jahren entstanden virtuose Ensembles, die sich intensiv mit den komplexen Stücken avantgardistischer  Komponisten beschäftigen.

Triosonate

Die Triosonate ist eine der bedeutendsten Gattungen der Kammermusik der Barockzeit. Ihr Name kommt davon, dass die Stücke in drei verschiedene Sätze unterteilt werden. Hier sind die ersten zwei Sätze gleichrangige Melodiestimmen und der dritte Satz der Generalbass. Die Anzahl der Musiker spielt hier keine Rolle. Triosonaten werden sogar häufig mit mehr als drei Musikern gespielt, da der Generalbass meist auf mehrere Instrumente aufgeteilt wurde. Die Stücke wurden am Anfang nur für Streichinstrumente geschrieben, ab dem 18. Jahrhundert findet man häufig Blasinstrumente als Besetzung. Berühmte Komponisten von Triosonaten sind zum Beispiel Arcangelo Corellis aus Italien und Georg Philipp Telemann aus Deutschland, welcher rund 140 Triosonaten komponierte.