Festival

Festival

"Nur Luschen geh‘n Duschen.“ - unbekannter Besucher des Wacken-Festivals

Im Sommer ist Festival-Saison. Die großen Musik-Festivals wie „Rock am Ring“, „Hurricane“ oder das legendäre „Wacken Festival“ in Schleswig-Holstein locken riesige Besucherzahlen. Auf mehreren Bühnen spielen zahllose Bands und Künstler, auf den Zeltplätzen steigt eine Dauer-Party, duschen kann man, wenn’s vorbei ist. Außer den großen und kleinen Musik-Veranstaltungen gibt‘s natürlich noch Festivals ganz anderer Art: zum Beispiel Literatur-, Film- oder Theater-Festivals.

alt

Internationales Musik- und Theaterfestival
KulturPur
Auf dem Giller bei Hilchenbach-Lützel

alt

The Soul of New York’s
Spanish Harlem
A hot show of Latin music, song & dance

The Soul of New York’sSpanish HarlemA hot show of Latin music, song & danceVirtuose Musik und Tanz werden von einer Multivision mit Bildern aus den verschiedensten Epochen begleitet.Man fühlt sich mitten in die Hinterhöfe und die Szeneclubs von „Spanish Harlem“ versetzt. Ein mit allen Grooves gewaschenes Sextett, drei Sänger/-innen und zwölf preisgekrönte Tänzer/-innen machen diese Show zu ein

alt

ProTicket präsentiert:
Stenzel & Kivits - The Impossible Concert

STENZEL & KIVITS „The Impossible Concert“ Ein unmögliches Konzert zu geben – das schaffen nur Stenzel & Kivits. In ihrer Comedy-Show ist kein klassisches Thema vor ihren Improvisationen und Persiflagen sicher. Ebenso werden Jazz, Pop und Folklore mit außergewöhnlichen und einfallsreichen Musikinstrumenten interpretiert. Der Ideenreichtum der beiden Musiker ist dabei schier unerschöpflich und sie

 

Egal, um welche Kunstform es sich auch dreht – Musik, Literatur, Film, Theater, bildende Kunst oder was auch immer –, eines haben fast alle Festivals gemeinsam: sie bieten eine hervorragende Möglichkeit, den eigenen Horizont zu erweitern. Die mehrtägigen Veranstaltungen bieten in der Regel ein umfangreiches Programm, das eine Einladung zum Herumlaufen und Entdecken darstellt.

Auf großen Musikfestivals gibt es inzwischen meist mehrere Bühnen, die sich oft ganz verschiedenen Genres und Stilen widmen. Beinahe rund um die Uhr wird Programm geboten und neben den meist sehr populären Headlinern gibt es auch Auftritte einer Vielzahl von unbekannteren Bands und Künstlern. So sind Festivals immer auch Orte des Kennenlernens: Für die Bands eine hervorragende Gelegenheit, neue Fans zu gewinnen, für die Fans eine hervorragende Gelegenheit, neue Lieblingsbands zu entdecken.

Neben den in der öffentlichen Wahrnehmung besonders angesagten Musikfestivals gibt es natürlich noch Kulturfestivals ganz anderer Art, zum Beispiel eine stetig wachsende Zahl von Filmfestspielen. Die größte Veranstaltung in Deutschland ist die seit 1951 stattfindende Berlinale, auf der über einen Zeitraum von zehn Tagen meist um die 400 Filme aus aller Welt in den Berliner Kinos gezeigt werden. Anders als bei den Musik-Festivals, bei denen es zumeist keine Preise zu gewinnen gibt, haben viele andere Festivals auch einen Wettbewerbscharakter. Die wichtigste Auszeichnung der Berlinale ist der „Goldene Bär“, der von einer sich jedes Jahr neu zusammensetzenden Experten-Jury vergeben wird.