Deutsche Radio Philharmonie Logo

Tickets für die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken / Kaiserslautern

Seit mehr als zehn Jahren ist die Deutsche Radio Philharmonie fester Bestandteil der weltweit einmaligen deutschen Orchesterlandschaft. Das Orchester entstand aus der Fusion von Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken (SR) und Rundfunkorchester Kaiserslautern (SWR) und nimmt als ARD-Rundfunksinfonieorchester seine Aufgaben an den Orchesterstandorten Saarbrücken und Kaiserslautern ebenso wahr, wie auch in den Kulturprogrammen des Saarländischen Rundfunks und des Südwestrundfunks, im SR/SWR-Fernsehen oder auf ARTE. Regelmäßig tritt die Deutsche Radio Philharmonie im grenznahen Frankreich und Luxemburg auf, sowie in Mainz, Karlsruhe und Mannheim. Tourneen führten in den letzten Jahren in die Schweiz, nach Polen, China, Japan und bereits drei Mal nach Südkorea.


Mit Beginn der Saison 17/18 tritt der Finne Pietari Inkinen sein Amt als Chefdirigent der Deutschen Radio Philharmonie an. Er folgt auf den Briten Karel Mark Chichon, der die Position von 2011 bis 2017 innehatte, und Christoph Poppen, der das Orchester von 2007 bis 2011 prägte. Der im Februar 2017 verstorbene Dirigent Stanislaw Skrowaczewski war dem Orchester als Erster Gastdirigent eng verbunden, 2015 wurde er 92-jährig zum Ehrendirigenten ernannt.


Im Zentrum der Orchesterarbeit stehen das klassisch-romantische Kernrepertoire und regelmäßige Uraufführungen zeitgenössischer Musik sowie die Vergabe von Auftragswerken. Mit der „Saarbrücker Komponistenwerkstatt" hat die Deutsche Radio Philharmonie jungen Komponisten ein Podium zur Aufführung ihrer ersten Orchesterwerke geschaffen. Auch mit Spezialisten erarbeitete historisch-informierte Interpretationen der Vorklassik sind regelmäßig in den Konzertprogrammen präsent, ebenso neu- oder wiederentdeckte Werke bislang wenig beachteter Komponisten, darunter der deutsch-französische Romantiker Louis Théodore Gouvy, der Exilkomponist Werner Wolf Glaser oder der deutschstämmige, israelische Komponist Tzvi Avni.

Die Spielstätten der Radio Philharmonie

Als regelmäßige Spielstätten nutzt die Radio Philharmonie natürlich vor allem Orte in Saarbrücken und Kaiserslautern. Besonders die Congresshalle in Saarbrücken, die Fruchthalle in Kaiserslautern und die Sendesäle des SR und SWR werden häufig besucht.
Zusätzlich spielt die Deutsche Radio Philharmonie aber auch in überregionalen Spielstätten und sogar außer Landes. Zu den Orten in Deutschland, die die Radio Philharmonie regelmäßig besucht, gehören u.a. Karlsruhe, Mainz und Essen. Bei den Auslandsreisen war die Philharmonie zu Gast in der Schweiz (2008), China (2009) und Frankreich (2010). Weitere Reisen führten die Musiker noch nach Südkorea und erneut China.

Congresshalle Saarbrücken

Die Congresshalle Saarbrücken ist mit 3 Sälen unterschiedlicher Größe sowie einem kleinen Bankettraum für nahezu alle Veranstaltungen gerüstet. Vor allem der imposante Große Saal mit knapp 2000 Sitzplätzen besticht durch moderne Architektur und großartige Akustik, perfekt für das Sinfonieorchester.

Der Saal West kann durch schalldichte Raumteiler in bis zu sieben kleinere Räume aufgeteilt werden und kann, je nach Bestuhlung, zwischen 850 und 1200 Gäste unterbringen. Der Saal Ost ist mit 354 Sitz- oder 600 Stehplätzen eher für kleinere Veranstaltungen geeignet.

Großer Saal der Congresshalle Saarbrücken

Großer Saal in der Congresshalle Saarbrücken

Veranstaltungen der Radio Philharmonie Saarbrücken / Kaiserslautern

Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Funkhaus Halberg
66100 Saarbrücken