LinkedIn
XING
Telegram
(15394) Bernd Stelter
ProTicket präsentiert:

Bernd Stelter

Hurra, ab Montag ist wieder Wochenende

Dies ist eine Veranstaltung des Tourneeveranstalters a.s.s. concerts & promotion gmbh

Tickets für Bernd Stelter bei ProTicket kaufen

Hurra, ab Montag ist wieder WochenendeHurra, ab Montag ist wieder WochenendeBernd Stelter -

Hurra, ab Montag ist wieder Wochenende

Bernd Stelter präsentiert brandneues Comedyprogramm.

„Hurra, ab Montag ist wieder Wochenende!“ heißt das neue Programm von Bernd Stelter,

Ein Programm für alle, die über Montage mosern, über Dienstage diskutieren, die Mittwoche mies und Donnerstage doof finden. Übrigens: Auch an Montagen finden Aufführungen statt, obwohl Herr Stelter da Wochenende hat.

Sie kennen das. Montag morgen. Man steigt in den Wagen und schaltet das Radio an. Spätestens nach dem dritten Lied brüllt der Radiomann aus den Boxen: „Jaa Freunde, Montag, das ist natürlich nicht unser Tag! Aber macht euch keine Sorgen! Nur noch fünf Tage, dann haben wir wieder Wochenende.“ Hää?! Hat der nicht alle Tassen im Schrank? Wenn der keine Lust hat, Radiomoderator zu sein, dann kann er ja Frisör werden, die haben Montags frei.“

„Hurra, ab Montag ist wieder Wochenende!“ heißt das neue Programm von Bernd Stelter. Ein Programm für alle, die über Montage mosern, über Dienstage diskutieren, die Mittwoche mies und Donnerstage doof finden. Warum soll man denn bitte sehr viereinhalb Tage pro Woche verschenken, damit endlich wieder Wochenende ist. „Und was machst du am Wochenende?“ – „Party!“ Es geht um Work-Life-Balance. Was für ein Wortungetüm. Und was für ein Blödsinn. Wenn Deine Arbeit nicht zu deinem Leben gehört, dann hast du wirklich verloren. Nein, wir müssen schon jeden Tag genießen. Und warum können das die Dänen besser als wir, und die Schweden und die Schweizer auch. Das müssen wir direkt ändern. Aber wie?

Also erstmal ist ab Montag Wochenende, und wir fangen bei uns selber an. Wir sind jetzt mal zufriedener. Wie man das lernt? Wie lernt man Fahrrad fahren? Man fährt einfach los. Und bloß nicht auf die anderen warten. Du musst dir dein Konfetti schon selbst ins Leben pusten.


„Hurra, ab Montag ist wieder Wochenende!“ heißt das neue Programm von Bernd Stelter. Übrigens: auch an Montagen finden Aufführungen statt, obwohl Herr Stelter da Wochenende hat.


BERND STELTER „VIER BERUFE, WAS WILLST DU DENN DA WEGLASSEN?“

Pausen macht er wohl nicht, der Bernd Stelter. Er hat auch nicht viel Zeit dafür. Denn er ist „auf Tour“, unterwegs mit seinem KabarHurra, ab Montag ist wieder WochenendeHurra, ab Montag ist wieder Wochenendeettprogramm „Wer heiratet, teilt sich die Sorgen, die er vorher nicht hatte“, Stelters sechstes Kabarettprogramm, das schenkt er sich quasi zur Silberhochzeit.

Es ist ein ganz positiver Ansatz, denn wer sich die Sorgen anderer teilt, wird glücklich. Er steht auch gerne vor der Kamera, das spürt man, das sieht man ihm an. Neun Jahre saß er bei „7 Tage, 7 Köpfe“ neben Jochen Busse und Rudi Carrell. Ist er manchmal traurig, dass das vorbei ist? „Nein, dankbar, dass ich dabei war!“ Er war Dauergast bei Frank Elstners „Verstehen Sie Spaß?“ Er hat bei Herrn Jauch die halbe Million gewonnen und bei Herrn Pilawa die Höchstsumme im Star-Quiz. Klar, mit Quiz kennt er sich aus. Bernd Stelter moderiert im WDR-Fernsehen jede Woche „Das NRW-Duell“. Auf der Bühne stehen, oder vor der Kamera, das ist das eine, aber Programme müssen geschrieben werden. Drehbücher erarbeitet.

Die Abende zuhause am Schreibtisch, im Hotelzimmer am Laptop, mit Kladde und Bleistift im Vorzelt seines Wohnwagens in Holland, das ist die andere Hälfte des Berufes. Drei Romane hat er veröffentlicht „Nie wieder Ferienhaus!“, „Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken“ und seinen Camping-Krimi „Der Tod hat eine AnhängerKupplung“. Sein Sachbuch „Wer abnimmt, hat mehr Platz im Leben“ erreichte Platz vier auf der Spiegel-Bestseller-Liste. Schreiben ist Ausgleich, das ist Ruhe.

Das sind die langen Geschichten, die auch noch erzählt werden wollen. Kabarett, Fernsehen, Bücher. War’s das dann? Nee, noch nicht. „Der Karneval ist meine Wurzel, und seine Wurzeln soll man behalten.“ Im Karneval steht er an einem Abend vier oder fünf mal auf der Bühne. Da ist jeder Auftritt anders. Stelters Forderung „Karneval sollte es auf Krankenschein geben!“ hat es sogar bis ins Handelsblatt geschafft. Er liebt den Karneval, aber im Gegensatz zu so manchem Kölner gibt es einen kleinen Unterschied. Er findet, auch Aschermittwoch ist ein toller Tag! Daran merkt man doch, dass er in Unna geboren ist, im Herzen Westfalens, damals 1961. Zwanzig Jahre später zog er wegen des VWL-Studiums ins Rheinland, nach Bonn. Und da wohnt er jetzt, seit fast dreißig Jahren, mit Ehefrau und zwei Kindern, zwischen Köln und Bonn

Bilder